Youtube Facebook Twitter

Teichmuscheln / Fische

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 31. März 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    ich habe gehört, dass Muscheln positive Auswirkungen auf die Wasserqualität haben. Hat jemand Erfahrungen damit? - meine
    Teichgrösse ist ca. 9,00 x 5,00 m tiefste Stelle 1,20m.
    Kein Filter - keine Pumpe.

    Wieviel sollte ich einsetzen und wo bekommt man Teichmuscheln??
    Wie lange sollte man nach dem Einfüllen des Wassers warten?
    Welche heimischen Fische sind zu bevorzugen - Stichlinge??

    Danke vorab...

    :razz:
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Können sich gründelnde Fische eigentlich an den Muschelschalen verletzten wenn sie im Schlamm wühlen????

    Muscheln sind ausgeteichnete Filtrierer!!
    Sie beeinflussen die Wasserqualität wirklich enorm und sind auch für manche Fischarten (Bitterlinge )überlebenswichtig zwecks Fortpflanzung.

    Lorenz
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Guten Abend,

    also erstmal ein kleiner Link für deine "Muschelfrage":

    http://forum.tommis-page.de/kb.php?mode=article&k=4

    Mit der Suchfunktion findest du auch allerhand Infos über Muscheln, wurde schon einige Male hier diskutiert :wink:

    Mittlerweile stelle ich diese These Bitterling/Muscheln in Frage, da mir Informationen zugetragen wurden, daß bei der Sendung"1,2 oder 3" von www.kika.de es einen Film-Beitrag gegeben hat, wonach es männliche (geben Samenflüssigkeit ab) und weibliche Muscheln (geben Eier ab) geben soll. Durch Zusammentreffen der Eier und Samen aufgrund der Störmung und Verwirbelung des Wassers innerhalb einer Muschelbank soll es dann zu einer Befruchtung kommen und neue Muscheln entstehen.

    Auf die Anfrage zwecks Bereistellung des Filmmaterials und der Quelle an www.Kika.de habe ich noch keine Antwort erhalten, bleibe aber am Ball. Von daher bin ich noch etwas vorsichtig, aber HOS kennt diese Phänomen auch, er hat Muscheln im Teich, aber keine Bitterlinge, sondern andere Fische.

    Zurück zu deiner Frage .... Muscheln und Filterwirkung ... ich schätze die Filterwirkung zwar hoch ein, aber um zu übertreiben reichen 100 Muscheln nicht, um Wasser klar zu halten bzw. eine Filterung über Muscheln zu erreichen.

    Die generelle Frage in Bezug auf das Warten ergibt sich meist selbst ... nämlich dann, wenn die Ablagerungen beginnen, dann ist m.E. das Leben im Teich erwacht. Das ist sehr unterschiedlich, je nachdem wie der Teich gestaltet wurde. In der Regel solltest du mind. 5-7 Wochen, besser länger warten. Am allerbesten erst die Pflanzenwelt aktivieren, diese sich eingewöhnen lassen (2-4 Monate) und dann erst an Besatz denken. Viele sprechen da auch von 1 Jahr und mehr (was natürlich besser wäre), allerdings bei einheimischen Fischbesatz (Moderlieschen, Elritze, Bitterling, Stichling etc.) und ohne Fütterung sollten einem angemessenen Fischbesatz nach o.a. Phase nichts im Wege stehen.

    Schönen Abend noch
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    nun ja sagen wir mal so meine Blauorfen haben meine Muscheln genüsslich Verspeist !!!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden