Youtube Facebook Twitter

Teichplanung geht los!

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Silke, 2. Nov. 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    Hallo,
    nun habe ich endlich mit unserer Planung angefangen. Die äußere Form ist schon so, wie wir uns das vorstellen. Verbesserungsvorschläge sind erwünscht. Fragen habe ich nun zu der Technik - an welcher Stelle, welche überhaupt usw.
    Es soll ein reiner Pflanzenteich werden, in dem die Kids und der Hund sich im Sommer auch mal abkühlen können (aber kein Schwimmteich in dem Sinne). Also nur mal rein, etwas planschen und wieder raus. Ich denke, daß wir dafür einen Filter brauchen werden. Leider habe ich keinen Schimmer von der Materie. Ebenso ist mind. 1 Skimmer eingeplant. Ich hoffe, auf den Bildern kann man noch was erkennen nach dem verkleinern.
     

    Anhänge:

  2. Frank

    Frank Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.344
    Galerie Fotos:
    40
    Beruf:
    Technischer Produktdesigner
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    12000
    Hallo Silke,

    das sieht ja schon ned schlecht aus. Aber du solltest doch noch ein wenig mehr über die Größe schreiben.

    Ein Filter ist natürlich immer gut. Da du aber einen reinen Pflanzenteich anlegen möchtest, braucht die Filteranlage wohl nicht soooo riesig ausfallen. Allerdings solltest du dir dann wirklich sicher sein, das nicht nach einiger Zeit doch noch ein paar Fische einziehen sollen, dann kann ein kleinerer Filter schnell an seine Grenzen stossen. (Hab ich mir jedenfalls sagen lassen, da ich selbst noch plane :lol: :lol: ) Außerdem musst du dir überlegen, ob du einen

    1. Schwerkraftfilter, d. h. dein Filter ist im Boden eingegraben, wobei die Wasserhöhe im Filter auf dem Niveau mit der Wasseroberfläche des Teiches ist. Das Wasser strömt von "alleine" in den Filter, muss aber dann mit einer Pumpe wieder in Teich zurückbefördert werden,

    oder

    2. eine gepumpte Version, d. h. der Filter steht oberhalb der Wasseroberfläche und wird von einer (oder mehrerer) Pumpe, die im Teich steht, betrieben.

    Auch kommt es noch auf dein Handwerkliches Geschick an, ob du dir den Filter selbst bauen willst, oder es eher ein fertig gekaufter sein soll. Dazu ist zu sagen, das die meisten gekauften weniger effizient arbeiten und du diese häufiger reinigen musst. Außerdem sind sie wesentlich teurer.

    Soooo, bevor ICH mich hier aber jetzt um Kopf und Kragen rede, die speziellen Filterarten sollten dann doch lieber die User beschreiben, die schon diverse Erfahrungen mit einbringen können. (Vllt. gehöre ich ja in ein bis zwei Jahren auch dazu. :roll: )

    Nur eins noch: In deiner oberen Skizze steht "Strand". Wie weit soll denn dieser Strand vom "Land" ins Wasser reichen? Ein Sandstrand könnte leicht, vor allem von Katzen, auch mal als Toilette missbraucht werden.

    So, jetzt müssen andere auch noch ran. 8)
     
  3. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    Hallo,
    zu der Größe kann ich nur ungefähre Angaben machen. Die größte Länge ist ca. 13 m, die größte Breite ca. 8,50 m. (Er soll aber unter 100 m3 bleiben) Die abgetrennten Bereiche im oberen Bild sollen die verschiedenen Tiefen sein. Wenn Filter, dann käme nur eine selbstgebaute Schwerkraftversion (Patronen) in Frage. Das hab ich mittlerweile ja mitbekommen.
    Der Sandstrand war so `ne Idee von mir, aber du hast Recht, das wäre wohl eher was für die Katz. *ggg* So wie das auf dem Bild zu sehen ist, wäre das der Teil, der unter Wasser ist und dann langsam ins Tiefe geht.
    Die 3 Kreise oben beim Steg sollen übrigens der Bach werden. Aber nicht langgestreckt, sondern 3 Becken, die ineinander fließen. Die Frage ist, wo kann die Technik hin und wie wird sie angeschlossen? Die Prinzipien hab ich ja verstanden. Ach ja, oben ist WSW und die Hauptwindrichtung ist Westen bzw. Osten. Ich dachte, daß ich den Skimmer unter dem Steg plaziere, weil in der Ecke auch Strom am dichtesten liegt. Dann wäre er aber windtechnisch ungünstig. Vielleicht sollte ich noch einen zweiten Skimmer haben?
     
  4. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    Hi Silke,

    na da hast Du dir ja was richtiges vorgenommen ... 100m³ WOW!

    Nun zum Filter...

    Ich persönlich bin der Meinung, dass Du keinen Filter benötigst.

    Du solltest allerdings mindestens zwei Skimmer bei der Fläche einplanen.(Schwerkraft)
    Diese werden die Oberfläche sauber halten, alles andere an Technik halte ich in einem Naturteich/Schwimmteich (wenn auch bedingt) für überflüssig.

    Womit Du wohl Probleme bekommen wirst ist dein Substrat .
    Wann immer sich jemand in den Teich "abkühlen" will, wird dieses aufgewirbelt und somit hast Du für ein paar Tage aufgewühltes/unreines Wasser im Teich.(Schwebstoffe)

    Ob da eine Filteranlage hilft, bezweifle ich mal ganz stark.... zumal Du dann auch eine Grobschmutzvorabscheidung benötigst (zb.Spaltsieb-Sifi-Vortex).
    Bei solch einen aufgewühlten Teich, werden auch die Reinigungsintervalle vom Filter extrem hoch liegen, also verzichte lieber ganz darauf. :wink:
     
  5. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    Hallo,
    ja genau, dann werd ich wohl 2 Skimmer brauchen. Sooo viel baden werden wir ganz sicher nicht, denn wir haben`s ja nicht so heiß wie die Bayern *grins*
    Ansonsten müssen die Kids eben wieder in ihr Planschbecken.
    Was haltet ihr von der Form und den Pflanzterrassen? Kann ich das so lassen?
     
  6. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    Hallo Silke,

    wenn der Bereich "Sandstrand" ebenfalls eine Pflanzenzone wird (für 60cm gibt es allerdings außer Seerosen und Unterwasserpfl. kaum etwas brauchbares), werden die Pflanzen sicherlich reichen.
    Einige hier im Forum stellen ein erhöhtes Pflanzenwachstum vor allem in externen Pflanzenfiltern fest... die Option einen nachträglich an einer bestimmten Stelle zu intergrieren würde ich mir offen lassen.
    Wobei, wenn Du definitiv Fischbesatz und Dauerbaden ausschließen kannst sollte es auch ohne gut funktionieren!

    Da Du keine Fische einsetzen möchtest, gleichzeitig auch noch Substrat (an welches hattest Du dabei gedacht?) einbringst denke ich ebenfalls, dass ein biologischer Filter nicht viel bringt.
    Was sollte er auch abbauen?
    (In natürlichen Gewässern ist jedes Sandkorn und jedes Blatt unter Wasser Bakterienbesiedlungsfläche.)

    Ich weiß ja nicht, inwieweit Eigenbau-Skimmer eine Schmutzabscheidung haben, und wie groß die Partikel sind, die sie zurückhalten...
    Sollten doch noch zu viele Partikel nach einem Skimmer wieder im Teich landen würde ich zumindest über ein Spaltsieb nachdenken! Danach kann dann gleich die Pumpenkammer kommen von der aus es zurück in den Teich geht. (Umwege über Bachlauf natürlich nicht ausgeschlossen)

    Soll der Bachlauf 24h am Tag laufen?
    Würde ich mir gut überlegen, weil er laut Deiner Skizze in der Sonne liegt, oder täuscht das?!
    Er kann das Wasser sehr aufwärmen und bei "falscher" Bauweise das für Unterwasserpflanzen wichtige CO2 austreiben.
    Der einzige Weg für das Wasser zurück in den Teich kann er sehr wahrscheinlich sowieso nicht sein.
    Bei Deiner Teichoberfläche wirst Du einiges an Pumpenleistung brauchen um die Oberfläche sauber zu bekommen.

    Die Skimmern selbst würde ich so anschließen, dass sie nur bei Bedarf (verschmutzte Oberfläche, erstes Laub im Herbst usw.) laufen. Oder habt Ihr andauernd Staub? Das wäre dann etwas anderes....
    Ansonsten würde ich sie evtl. auch noch einzeln anschließen, sodass entweder der eine oder der andere (vielleicht auch mal beide gleichzeitig, wenn es besonders schnell gehen soll oder viel auf der Oberfläche schwimmt) laufen können.
    Meist wird ja einer der Skimmer gerade dort stehen, wo es nicht viel zu tun gibt, da der Wind alles von ihm weg treibt...
    Aufstellen/Einbauen würde ich die Skimmer dort, wo die meiste Zeit des Jahres der Wind den Schmutz hin treibt. (Bei Dir also jeweils einmal östlich und einmal westlich.)
    Man sollte die Reichweite entgegen der Windrichtung nicht überschätzen, denn sie liegt je nach Windstärke nur noch bei wenigen cm!

    Wir haben direkt hinter dem Garten einen staubigen Feldweg... deshalb läuft der Skimmer auch 24h am Tag.
    Die Reichweite bei ungünstigen Winden ist bescheiden!
    Die ersten Wochen war der Teich ohne, und sah nicht besonders toll aus...


    Ich hoffe, Du bist aus meinem Getippsel etwas schlauer geworden :lol:
     
  7. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    Hallo Silke,

    dein Teichprofil gefällt mir recht gut. :D

    Aber wie Annett schon schrieb, würde ich auch einen kleinen Pflanzfilter mit einplanen,
    durch diesen kannst Du dann deine beiden Skimmer zurück in den Teich leiten.

    Den Bachlauf würde ich so gestalten, dass dieser nicht immer laufen muss dh. verschiedene Staustúfen einbauen,
    wo das Wasser stehen bleibt und die vorhandenen Pflanzen ? so mit Wasser versorgt sind.

    Was meinen die anderen dazu...oder seit Ihr schon im Winterschlaf? :lol:
     
  8. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    Hallo,
    die anderen scheinen schon imWinterschlaf zu sein... :(
    Naja, also nun zu den Fragen: ich nehme höchstwahrscheinlich 900er Vlies und 1,0 mm PVC-Folie. Als Substrat dachte ich an ganz normalen gewaschenen Sand bis 2 mm. Nun zum Skimmer. Alle Modelle, die ich so gefunden habe sind viel zu klein für meinen Teich. Ich will ja nicht 3x am Tag den Korb ausleeren. Im Moment beschäftige ich mich gerade mit Jürgens Skimmer-Eigenbau. Bin aber noch nicht schlau draus geworden mit der Klappe usw. :roll: Wäre es sinnvoll, das Wasser des einen Skimmers in den Bach zu leiten? Ich könnte mir auch vorstellen, den Bach als Pflanzenfilter anzulegen. Müsste der dann Tag und Nacht laufen? Der zweiten Skimmer soll nur stundenweise bei Bedarf angeschaltet werden. Habt ihr schon mal von Schwimmskimmern gehört? Taugen die was? Menno, blöde Technik...
     
  9. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    Hallo Silke,

    die wachen schon wieder auf ;-)
    Hast Du schon mal hier reingeschaut?
    Da sind auch zwei Eigenbauskimmer dabei!
    Das Wasser kannst Du ruhig auch durch den Bachlauf laufen lassen.
    Nur wird dann eine richtige Vorabscheidung kaum zu integrieren sein... muß eben die Abscheidung im Skimmerkasten größtmögliches leisten.

    Ein Bachlauf, der als Pflanzenfilter angelegt wird, sollte über Staustufen verfügen, damit die Pflanzen nicht gleich auf dem Trockenen sitzen, wenn mal die Pumpe außer Betrieb ist (z.B. beim Baden.. sind immerhin 220V!).
    Dann muß er auch generell nicht 24h am Tag durchlaufen.

    Das Substrat ist gut gewählt.
    Wenn Du an den Stellen, wo definitiv gleich zu Anfang Pflanzen hin kommen auch noch etwas Lehm beimischst, funktioniert das ganz bestimmt.
     
  10. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    Hallo zusammen,

    einen Pflanzenfilter für einen reinen Pflanzenteich halte ich für unnötig aufwändig. So etwas käme für mich nur aus gestalterischen/optischen Gründen in Betracht. Allerdings würde ich ausgedehnte Pflanzebenen einplanen, die für Planscher/Hunde Tabu sind.

    Auch würde ich - wenn der Teich wirklich nicht nur ausserordentlich selten zur Abkühlung dienen soll - einen grösseren Bereich mit offener Wasserfläche und ohne Substrat einplanen - die "Planschzone". Dann wird das Wasser beim Badespass nicht getrübt.

    Zwei ordentlich grosse Skimmer (evt. solider Eigenbau) in Hauptwindrichtung gelegen sind aus meiner Sicht für einen solchen Teich das Minimum. Man muss allerdings dafür sorgen, dass die Filterkörbe regelmässig gereinigt werden, denn sonst bringen die Skimmer wenig. Eventuell empfiehlt sich Schwerkraftprinzip mit Spaltsieb.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden