Youtube Facebook Twitter

Teichreinigung

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Mohri, 18. März 2021.

Die Seite wird geladen...
  1. Mohri

    Mohri Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2011
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,80
    Teichvol. (l):
    9000
    Hallo,

    uns steht leider bald eine Teichreinigung ins Haus. Leider hat sich im Winter die Seerose unten im Teich gelöst und treibt oben. Das kann so ja nicht bleiben. Unser Teich ist gut 2 m tief und hat 3 Stufen. In diesem Zusammenhang stellte sich uns die Frage, wie wir den Teich am besten säubern. Für die meiste Menge des Wassers haben wir eine Tauchpumpe. Das hat immer gut geklappt. Die letzte Stufe ist aber meistens aufgrund des Schlammes immer wieder so eine Sache. Lohnt sich da ein Schlammsauger? Wenn ja, muss es immer ein teurer sein oder habt ihr auch "günstigere" in der Nutzung? Kann man sich die evtl auch irgendwo ausleihen? Bisher haben wir das immer mit Eimern gemacht. Das ist in diesem Jahr aber so eine Sache (körperlich und auch weil wir ja aufgrund Corona nicht mit so vielen Leuten zusammenarbeiten dürfen). Die Goldis keschern wir dabei immer wieder raus damit ihnen nichts passiert.

    Zum neubefüllen nutzen wir Brunnenwasser. Was sollte man dann noch als Zusätze in den Teich tun? Teichstarter? Habt ihr da Empfehlungen für uns? Wir nutzen keinen zusätzlichen Filter. Im letzten Jahr ist unser Teich leider sehr grün geworden. Was könnte man dagegen tun? Es sind aber keine Fadenalgen.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.
    LG Mohri
     
  2. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.945
    Galerie Fotos:
    30
    Zustimmungen:
    4.988
    Beruf:
    Hobbyist
    Rufname:
    Anne
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    60000
    Hallo Mohri,
    ja, Schlammsauger kann man mieten. Nimm aber einen, der sich während der Arbeit nicht abstellt, sonst dauert es ewig.
    Bei den Einfachen läuft der Behälter voll, stellt sich aus, und pumpt ab. Dann kannste erst weiterarbeiten.
    Lasse den Schlamm einfach auf den Rasen laufen, und sammel bitte auf jeden Fall das Kleingetier da raus, was mit dem Sauger abgepumpt wurde.
    Dafür stelle ich mir immer eine Maurerbütt mit Teichwasser daneben, und packe alles rein, was da zappelt.
    Ich würde mir einfach vom alten Teichwasser was aufheben, oder ca. 5 cm unten drin stehen lassen, dann hast schon wieder eine
    gute Startgrundlage.
    Ohne Filter, mit Fischen, wirst Du Dein Wasser nicht wirklich klar bekommen, da der Fischkot ja wieder ruckzuck zu einer Überdüngung führ, und dann also wieder Algen !
     
  3. Knipser

    Knipser Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2020
    Beiträge:
    659
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Bergbau Ausbilder in Rente
    Teichfläche (m²):
    56
    Teichtiefe (cm):
    135
    Teichvol. (l):
    37000
    Hallo.
    Eine gute Filteranlage brauchste schon, nur pumpen reicht nicht. Was da so an Schlamm auch im Winter anfällt das siehste ja bei Dir. Absterbende Pflanzenreste im Winter machen den meissten Dreck nebst Fischkot. Teichstarter erst ab 12° Wassertemperatur rein schütten. Schau dir mal mein Bild an - die Vliesrolle war 2,5 Wintermonate im Einsatz. Teichreinigung_615731__DSC1205[1].JPG_JPG Voll mit Kot, Algen und Abgestorbenes. Viele Grüße, Willi
     
    samorai gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden