Youtube Facebook Twitter

Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von torsten80, 20. Apr. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. torsten80

    torsten80 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 4000
    Hallo,

    ich habe vor geraumer Zeit(>10 Jahre) einen Gartenteich angelegt(ca. 3m x 3,5m, ca. 1,2m tief). Leider wurden damals aus Unwissenheit und gut gemeintem Aktionismus ;) viele Fehler gemacht. So wurden fast keine Terassen angelegt, dadurch befindet sich(ausser am Grund) kaum Substrat im Teich, Wasserpflanzen wachsen nur in wenigen Planzkörben..... im Grunde ist es ein schwarzes, mit Wasser gefülltes Loch. :(
    Da die Folie mittlerweile auch beschädigt wurde, möchte ich den Teich nun von Grund auf ändern und verbessern.

    Nun ist mir bewusst, dass es sehr schwierig ist, im Nachhinein stabile Terassen anzulegen, da man ja in die bereits fertige Teichform Boden auffüllen muss. Problematisch ist für mich vor allem die "Kanten" der Terassen zu stabilisieren, sowie die eingetragene Auffüllung so zu verdichten, dass sich der Boden nach Befüllung des Teiches mit Wasser nicht mehr zu stark verändert bzw. absackt.

    Ich hab schon an verschiedene Möglichkeiten gedacht, z.B. an den Teichgrund einen großen Maurerkübel o.ä. zu stellen und ringsherum aufzufüllen, dann hätte ich die tiefste Stelle schonmal befestigt. ;)
    Ansonsten könnte man vielleicht auch Hartschaumstücke(Styrodur o.ä.) als Kanten der Terassen zu verwenden, und dahinter mit Sand aufzufüllen. Styrodur ist nicht scharfkantig, aber sehr stabil und unverrrotbar. Von daher halte ich es eigentlich für geeignet... hab aber keine Ahnung, ob sich das praktisch dann auch umsetzen lässt, oder ob die Terassen nicht einfach alle umgedrückt werden, sobald Vlies und Folie draus sind und Wasser eingefüllt wurde. :roll:

    Hat jemand hier vielleicht schon Erfahrung damit gemacht, wie man Terassen nachträglich am besten anlegt bzw. die Auffüllung verdichten kann?

    Wahrscheinlich wäre ein komplettes Neu-Anlegen die Bessere Alternative, doch ist das aus Platzgründen leider unmöglich.

    Viele Grüße,
    Torsten
     
  2. Holger1969

    Holger1969 gesperrt

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    54
    Galerie Fotos:
    0
    AW: Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

    hallo torsten,

    auch dir erstmal ein herzliches willkommen hier im forum.

    was ich nicht ganz verstehe: du schreibst, dein teich hat die maße ca. 3x3,5x1,2m. nach deiner beschreibung fast nur steilküsten, aber im profil hast du ein volumen von 2000l angegeben :kopfkraz
    was denn nu :crazy:
    nach deinen maßen müssten ja über 10m³ wasser in deinem teich sein.
    kannst du nicht mal bilder einstellen?
    sollten es wirklich nur 2m³ sein, würde sich das volumen durch die terassen schon deutlich mindern.
    wie gesagt, erst mal bilder, bilder, bilder:D

    gruß
    holger
     
  3. torsten80

    torsten80 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 4000
    AW: Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

    Hallo Holger,

    danke für die freundliche Aufnahme! :)
    Die Maße des Teiches stimmen ungefähr. Die Liter-Angabe wird nicht stimmen, sorry, hab ich nur ungefähr gemacht, wird aber viel zu wenig sein. Die Form des Teiches ist oval und es gibt auch 2 abgeflachte Stellen, deshalb schätze ich, dass es doch so um die 8m³ sind(haben wir nie wirklich genau gewusst, da mit Brunnenwasser gefüllt wurde)....

    Durch die Terassen würde natürlich deutlich Volumen verloren gehen, worauf ich aber zugunsten einer naturnahen Gestaltung und "echten" Bepflanzung gerne verzichten kann.

    Ich schätze aber, dass ich ziemlich viel Material aufschütten/einbringen müsste, bzw. Probleme bei der Befestigung der Terassen bekommen werde und bin da noch ziemlich unschlüssig, wie ich die Sache angehen soll, nachdem das Wasser abgepumpt und die alte Folie raus ist.

    Das ist im Übrigen schon beschlossene Sache, da der Teich mittlerweile einen recht traurigen Anblick bietet...

    Bilder kann ich leider leider erst nach dem Wochenende einstellen, da ich dann erst wieder zu hause bin.
     
  4. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
  5. torsten80

    torsten80 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 4000
    AW: Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

    "Einbauten aus Stammholz"... davon hab ich noch nie was gehört.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, setzt man die direkt in den Teich, also auf die Folie ins Wasser. Da ich die Folie sowieso erneuern möchte, dachte ich, dass ich die Terassen direkt anlegen könnte.

    Ich hab mal eine (ganz grobe und schlechte, weil schnell und eingescannt) Skizze gemacht. Jeweils Draufsicht und Querscnitt vom Ist-Zustand(obere beiden Skizzen), und dem, was ich vorhab(untere 2 Skizzen).

    Bitte nicht lachen(obwohl ich selber drüber lachen muss, aber ich hoffe, das wichtigste kommt dabei heraus! ;)
     

    Anhänge:

  6. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

    Hallo

    und wenn Du jetzt auf die "Terassen" noch Substrat bringst (malst)
    bleibt schon auf der Skizze ;) von´m Ausgangsvolumen nicht mehr viel übrig.
    DAS bedeutet dann im wirklichem Leben stark schwankende Wasserwerte .

    Deshalb bieten sich Varianten mit rein mineralischem Substrat in Säcken o.ä.
    für kleine Teiche an

    wie sie Säcke mit befestigt werden ist Geschmacksache .
    Die mit dem Knüppelholz find ich ganz glaubwürdig



    mfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Apr. 2007
  7. torsten80

    torsten80 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 4000
    AW: Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

    Hallo Karsten,

    erstmal danke für dein Interesse an meinem Problem ;)

    Das hört sich natürlich sehr interessant an... ausserdem wäre der Aufwand wohl auch sehr viel geringer, als die Erd-Bewegungen, die ich vorhätte...

    Von solchen Säcken mit mineralischem Substrat, (oder wie man die selber bauen könnte) hab ich leider noch nie was gehört... auch wie die Holzkonstruktionen dann genau aussehen sollen, ist mir auch noch nicht ganz klar(obwohl ich den verlinkten Thread komplett gelesen hab) :-/

    Also das Prinzip scheint mir klar, aber wie man das dann genau umsetzen bzw. beplanzen soll, ist mir noch etwas schleierhaft....

    mfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Apr. 2007
  8. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
  9. torsten80

    torsten80 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    45
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 4000
    AW: Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

    Ja, das macht die Sache schon etwas klarer... ;)

    Wie macht man das dann eigentich genau mit dem Bepflanzen? Macht man einfach Löcher in die Raschelsäcke, oder dienen die dann irgendwie als Unterlage für weiteres Substrat? Kann das Lava-Substrat auch befplanzt werden?

    Achja, und wie schaffst man es, die Eichenstämme unter Wasser so zu fixieren, dass sie sich nicht mehr bewegen und die Säcke festhalten?

    Hoffe, meine Nachfragen nerven nicht... diese Idee mit den Säcken ist nur ziemlich neu für mich ;)
     
  10. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Teichumbau - nachträgliche Terassen einbauen

    1
    Klar lässt sich Lava mit geeigneten Pflanzen bepflanzen ,
    die meisten UW Pflanzen wachsen gut auf "Hydro"

    mit etwas Geschick und original ! japanischen Essstäbchen kann man die Maschen erweitern oder zur Seite schieben und pflanzen

    2

    mit Abhängung aus VA oder Kunsstoff vom Ufer her
    oder
    das Holz auf einen Streifen Ufermatte aufgeschraubt und die am Ufer fixiert


    und

    schönes WE :cool:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden