Teichvolumen <-> Filtervolumen

Testpilot

Mitglied
Dabei seit
10. Sep. 2006
Beiträge
553
Ort
24361
Teichtiefe (cm)
2
Teichvol. (l)
20m³+3m³
Hallo,

ich habe einen Teich mit 4-4500 ltr Wasser. Pflanzen und kleinem Fischbesatz (2 30er Koi, 2 Goldfische)
Bis jetzt habe ich den Teich über einen Druckfilter mit geschätzten 50 Litern Volumen gereinigt. Wollte aber kommende Saison einen Filter selber bauen da
ich der Meinung bin das der kleine Druckfilter das irgendwie nicht packt.

Daher meine Frage
gibt es ein Verhaltnis von Teichgröße zu Filtergröße das es zu beachten gilt.
Ich weiss, das hängt von vielen Variablen ab, Fischbesatz etc. aber trotzdem, gibt es eine Faustregel?

Ich hatte mir gedacht den Filter aus drei hintereinander geschalteten 60-100 Ltr. Kunstofftrommeln zu bauen, ähnlich wie ich hier bereits einige mal gezeigt wurde. Bei den hier bereits gezeigten Varianten war aber keine mit 60-100ltr Kunstofftrommeln sondern eher 200ltr Varianten am Start. Welche ich allerdings platztechnisch am meinem Teich nicht unterkriege.

Wie sind eure Erfahrungen, lohnt sich auch der Selbstbau eines verhaltnismäßig kleinen Filters??

Danke

Timo
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Teichvolumen <-> Filtervolumen

Hallo Timo,


natürlich lohnt sich der Bau selbst eines kleinen Filters,

bei deiner Teichgröße und deinen Besatz könntest du mit drei 100ltr. Behältern einen geeigneten Filter bauen.
Gut wäre es wenn du noch einen mechanischen Vorfilter davor bauen könntest, evtl. ein Spaltsieb, das entlastet deinen Biofilter ungemein.

Eine Formel zur Filtergröße wirst du hier kaum bekommen, da jeder Teich anders aufgebaut ist.
Es kommt ja schließlich auch darauf an wie dein Teich mit Pflanzen, Substrat etc. bestückt ist.

Zum Filterbau selbst findest du sicher ein paar Anregungen in unserer Eigenbauecke, wenn du noch Fragen hast immer her damit.
 
Oben