Tote Schnecken im Gartenteich?!

Rabea

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2006
Beiträge
15
Ort
21258
Teichvol. (l)
ca. 3500
Einen fröhlichen Montag mal allen wünsche (auch wenn das Wetter mal so gar nicht danach ist.)!

Nachdem ich mich gestern vorgestellt habe, kommt hier auch schon meine erste Frage: Nacktschnecken, ok die kennt ja nun jeder und irgendwie sind die auch recht lästig. Allerdings habe ich letzt welche an meinem Teich entdeckt, die ich so noch nicht gesehen habe. Über meinen Wasserlauf geht eine kleine "Brücke" aus Schieferplatten hinweg, dort drunter hafteten welche an den Platten. Erstmal sahen die nur Beige aus, als die sich aber "lang" machten kam noch eine Art Tigermuster zum Vorschein. Wobei das Wort -> Lang wirklich die Länge beschreibt. Die waren nämlich ganz schön lang :schreck . Ich hab auch schon gegoogelt aber nichts passendes gefunden. Weiß jemand hier vielleicht was das für welche sind?
Komisch ist halt auch, das ich regelmäßig tote im Gartenteich finde. Was ich nicht so lustig finde, da durch die Verwäsung der Tiere meine Wasserqualität leidet. Ich frag mich eh, wieso die im Wasser teilweise sind und dann auch noch dabei drauf gehen :? ?! Ich mach bei Gelegenheit mal ein Foto von denen, vielleicht gibt das dann mehr Aufschluß.
Ich danke aber schonmal für hilfreiche Antworten...
 

Kalle

Mitglied
Dabei seit
10. Apr. 2006
Beiträge
206
Ort
96167
Teichtiefe (cm)
1,00
Teichvol. (l)
6000
AW: Tote Schnecken im Gartenteich?!

Hallo,

vielleicht handelt es sich bei deinen "getigerten" Schnecken um die
„Deroceras reticulatum“ – der genetzten Ackerschnecke ???

Habe ja momentan auch mit Schnecken zu kämpfen :box

Grüße

Morphantro
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Tote Schnecken im Gartenteich?!

Hallo Rabea,

ja, mach mal ein Bildchen.... und schau mal nebenher hier nach!

Wenn das passt, dann hast Du Tigerschnegel... sind viel besser als die ordinären und gefräßigen Nacktschnecken.
Hauptnahrungsquelle sind jedoch Pilze, welke, tote Pflanzenteile und algige oder pilzige Aufwüchse an Totholz und Baumrinden. Die Art hat im Freiland keinerlei Bedeutung als Nutzpflanzenschädling.

Der Grund für das Ertrinken:
Schnegel gehören zu den Lungenschnecken - das heisst sie verfügen über ein Atemloch.
Quelle: Wikipedia.de

:cool: ;)
 

Rabea

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2006
Beiträge
15
Ort
21258
Teichvol. (l)
ca. 3500
AW: Tote Schnecken im Gartenteich?!

@ Annett
Vielen Dank :like:: ! Genau das sind die Viecher :evil: . Super, dank Atemloch finden die es dann wohl klasse in's Wasser zugehen... Dann muß ich mir wohl mal was einfallen lassen, um die "kleinen" zuvertreiben.
Danke nochmal!!!!
 
Oben