Youtube Facebook Twitter

Trübes Lotoswasser

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 6. Apr. 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Ich habe in den letzten Tagen einige Rhizome gepflanzt in Kübel. Leider ist das Wasser immernoch trüb.
    Gibt es einen Trick um es klar zu bekommen und wie schädlich ist das für das anwachsende Rhizom ?

    Gruß
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Capsoni,

    das hängt davon ab aus welchem Grund das Wasser trüb geworden ist. Ist das nur eine mechanische Eintrübung weil noch Schwebstoffe im Wasser sind? Dann löst sich das Problem von selbst innert ein paar Tagen. Für den Lotos ist das unschädlich.

    Ist es aber eine Algenblüte, dann dürftest Du etwas beim Substrat falsch gemacht haben. Welchen Dünger hast Du verwendet, und wie und wo hast Du ihn eingearbeitet? Der falsche Dünger an der falschen Stelle bringt ein Lotosrhizom mit Leichtigkeit zum Faulen.

    Werner
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Ich habe eigentlich nach "Vorschrift" gearbeitet.. Unterste Schicht mit Langzeitdünger versetzt. Dann eine Schicht normale Gartenerde mit Rhizom.
    Obenauf habe ich dann noch eine dünne Schicht Sand gestreut. Das Wasser hat jetzt seit 3 Tagen eine gelbliche sandige Farbe die aber partout nicht verschwindet.
    Der Wasserstand ist etwas 10-12cm..

    Habe durch die Trübung die Befürchtung, daß zu wenig Licht an das Rhizom kommt.

    Der Kübel steht übrigens schon draussen..aber mit Heizstab auf 25° da ich drinnen leider keinen geeigneten Platz habe. Ist das zu früh ?
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Deiner Beschreibung nach handelt es sich nicht um eine Algenblüte, es sollte somit nicht am verwendeten Dünger liegen. Die Trübung kann auch von der verwendeten Gartenerde kommen.

    Der Wasserstand von 10 cm wär auch ok. An Lichtmangel wird das Rhizom sicher nicht faulen, da es sich sowieso größtenteils im Substrat befindet, spielt die Lichtintensität hier eine untergeordnete Rolle. Die Blätter werden anfangs auch auf der Wasseroberfläche schwimmen und so genügend Licht erhalten.

    Ich würde die Temperatur Anfang April noch etwas drosseln. 25°C sind nicht notwendig, es reichen für diese Jahreszeit 16-18°C aus, da die Pflanze bei Dir ja im Freien steht. Im späteren Verlauf sind dann 20 °C ausreichend.


    Beste Grüße

    Stefan
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden