Youtube Facebook Twitter

Trübes Wasser, Algen, Geruch und abgestorbene Pflanzen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Honke78, 25. Aug. 2019.

Die Seite wird geladen...
  1. Honke78

    Honke78 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Aug. 2019
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    IT
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Hallo,
    ich bin neu hier und hoffe, dass die Frag in der richtigen Rubrik gelandet ist.
    Zum Teich: Wir sind letztes Jahr in ein Haus gezogen und haben dort einen Teich übernommen, der aus dem Jahre 1980 stammt. Die Fläche ist in etwa 20qm, Tiefe ca. 1,50m und Volumen in etwa 30000L. In dem Teich ist eine Umwälpumpe mit Wasserlauf angelegt, die lediglich umwälzt ohne Filter. Ich habe seit einiger Zeit ein Lufteinblassystem im Wasser liegen, wo über zwei Poorenbälle, Luft von außen in das Wasser gepumpt wird (Durchsatz kann ich jetzt nicht genau sagen). Rum um den Teich sind etliche Pflanzen gegpflant und der Teich wurde mehr oder weniger würde ich sagen, "in Ruhe" gelassen und ist wild. Jetzt habe ich aber das Problem, dass a. das Wasser total trübe ist, unheimlich viele Schleieralgen am Rand sind und das Wasser stinkt. Ich habe auch das Gefühl, dass die Wasserpflangen nicht gesund sind... Da ich ein totaler Noob bin, und nicht viel von Chemie halte, würde ich das Ganze gerne ohne Chemie in den Griff bekommen. Eigentlich so, wie die Natur es auch macht. Achso, ganz vergessen: Gesehen ca. 5-10 Goldfische und ein paar Frösche leben im Teich.
    Bilder versuche ich anzuhängen.
     
  2. Honke78

    Honke78 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Aug. 2019
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    IT
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Irgendwie bekomme ich es nicht hin, die Bilder in dem Beitrag hochzuladen. Trübes Wasser, Algen, Geruch und abgestorbene Pflanzen_594418_IMG_6425.JPG_JPG Trübes Wasser, Algen, Geruch und abgestorbene Pflanzen_594418_IMG_6427.JPG_JPG
     
  3. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.097
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Warum greifst dann in die natürliche Entwicklung des Teiches ein ?
    Warum belüftest du den Teich ?
    Die Fische leben auch ohne die Belüftung schon jahrelang.

    Laß die Natur machen ...

    Liebe Grüße
    Helmut

    Ps.: Herzlich Willkommen
     
  4. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    991
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Stimmt, und auch nicht füttern.
     
  5. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.734
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo Honke und herzlich willkommen in unserem Forum.

    Versuch doch wenigstens mal den Teichgrund abzukechern.
    Alles was da rauskommt legst du erstmal in einem Seerosen Korb mit, über Nacht an den Teichrand stellen/legen so können die kleinen Bewohner wieder zurück kriechen.

    Dabei die Pumpe aus schalten, sonst macht sie es wie immer, den Dreck zerhechseln und wieder in den Teich zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Aug. 2019
  6. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    1.128
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    50000
    Moin und herzlich Willkommenn,

    das werden wohl kaum 30m³ sein, eine Null weniger und es passt vom Bild her.
    Da würde ich auch bei den wenigen Fischen nicht nur die Natur walten lassen, sondern auch belüften und filtern.
    @Digicat : Helmut, selbst wenn die Fische schon jahrelang da in der Wanne schwimmen, heißt das nicht, dass diese glücklich über die Mocke sind. Wenn das Wasser riecht würde ich mir Gedanken machen und die Trübung sieht auch dezent ungesund aus.

    Tipp meinerseits: neben dem Herausholen von Schlamm und Pflanzenresten wie Ron schon gesagt hat, würde ich dazu einen kleinen Wasserwechsel von 20% mit Leitungswasser machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2019
    troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden