Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

KamiSchami

Mitglied
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
207
Ort
21481
Teichvol. (l)
10000
hiho, gestern kam mir folgende idee. unser keller wird gerade grundsaniert und die obere ausgleichschicht vom extrich kommt raus. die liegt nur noch lose auf dem estrich, sodass man schöne stücke hat um was zu bauen ... :D

ich habe in meinem karten einen hügel aufgeschüttet, vor dem nun die "mauer" hochgezogen werden soll. ich will die stücken schichtweise udn versetzt aufbringen... halt ne trockenmauer (ich glaub das heisst so :? )

gestern meinte ein freund das das wohl nicht so gut sei, wg. der bodenwerte und evtl. kalk ?

soll ich nun weiter aufschichten oder nicht? aso, die mauer steht nicht in der nähe da steiches !!!

ich hoffe ihr versteht wa sich meine.

danke gruss kami

ps: ich komme ursprünglich aus der ddr und da hatten wir nix, daher nehme ich halt sachen die schon da sind !!! :zunge :zunge :zunge :zunge :D :D :D ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Haitu

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2006
Beiträge
212
Ort
54579
Teichtiefe (cm)
2m
Teichvol. (l)
in Arbeit
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

Hi Kami,

genau, das Teil heißt Trockenmauer.
Was man auch gut machen kann, zwischen die Lagen Erde geben, so wie man es mit Mörtel machen würde. Heißt dann trotzdem immer noch Trockenmauer.
Da passen dann prima Steingartengewächse rein und die Mauer wird bewachsen. Die Pflanzen am bessten gleich bei der Aufschichtung mit einsetzen.
Sedumarten sind da besonders gut geeignet.
Wegen dem Kalk mach dir man keine Sorgen, dass ist eine vernachlässigbare Größe.
Im Übrigen habe ich schon mit Leuten aus der ehemaligen DDR zusammengearbeitet, auf Montage. Absolut taffe Leute wenn es darum geht Umwege zu denken. Not macht eben erfinderisch und ist bei uns Westlern nicht so ausgeprägt.
Für jemanden der das noch nicht oft gemacht hat ist es einfacher wenn er die Mauer so baut, dass sie sich in Richtung Erdreich anlehnt und die Sole etwas dicker macht. Wie in der Zeichnung etwa.
TROCKEN.jpg 
 

KamiSchami

Mitglied
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
207
Ort
21481
Teichvol. (l)
10000
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

hi, danke für deine antwort.... gruss kami

ps: irgendwie wusst eich das du dich äussern würdest. du hast ja zu allem gute anleitung und beschreibungen auf lager !!!! hab schon viel von dir auch im anderen forum gelesen !!! :) soll natürlich nicht heissen, das die anderen hier keine guten tipps haben !!! :liebguck :liebguck :D :D :D
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

Hallo Kami,

sehr wichtig ist das du im unteren Bereich deiner Trockenmauer eine Art Drainageschicht aus größeren Steinen, oder am besten Ziegelscherben zwischen Erdreich und Mauer einbringst.
Steingartenpflanzen mögen keine Staunässe, sie drohen ohne Drainage zu verfaulen.

ungefähr so,(hab mir das bild von otto geklaut..;) )

TROCKEN.jpg 

dann wird es auch mal so...:)

IMG_0380.JPG 

bin gerade am Erweitern unserer Trockenmauer, aus Diabasgestein

IMG_0411.JPG 

unser Grundstück liegt am Hang da bin ich geübt in Gartenmauerbau...;)
diese Steine (Granit) wurden mit einen Langholzfahrzeug gesetzt, aber auf Mörtel.

IMG_0410.JPG 

und nochmal eine kleine Mauer.

IMG_0414.JPG 

viel Spass beim bauen.
 

Kalle

Mitglied
Dabei seit
10. Apr. 2006
Beiträge
206
Ort
96167
Teichtiefe (cm)
1,00
Teichvol. (l)
6000
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

Hallo,

habe zwar noch keine Trockenmauer gebaut, aber bereits öfters gesehn, daß man auch ne Folie da reinlegt. Zwecks ausspülen usw. :D

Otto weiß bestimmt was :like::

gruß

morphantro
 

Haitu

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2006
Beiträge
212
Ort
54579
Teichtiefe (cm)
2m
Teichvol. (l)
in Arbeit
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

Hi,

bevor wir uns hier ins Unermässliche steigern, sollten wir doch Kami erst einmal fragen, wie hoch er die Mauer denn zu ziehen gedenkt.
Nicht dass er sich da nachher 50cm Hochsicherheitstrakt errichtet.
 

KamiSchami

Mitglied
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
207
Ort
21481
Teichvol. (l)
10000
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

hi, soll so nen halben meter bis 70 cm hochwerden... gruss kami
 

wonti

Mitglied
Dabei seit
13. Nov. 2005
Beiträge
25
Ort
44651
Teichvol. (l)
ca. 41m³
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

Hallo Kami,
geh mal auf meine Seite www.wonti.de dort habe ich meine Trockenmauer beschrieben.

Gruß Uwe
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

Hallo Otto,
Haitu schrieb:
Hi,

bevor wir uns hier ins Unermässliche steigern,
Nicht dass er sich da nachher 50cm Hochsicherheitstrakt errichtet.

Sorry wenn das vielleicht ein wenig falsch eingeschätzt worden ist.

Ich wollte in meinen Beitrag einfach nur Kami helfen, und ihm den Tip mit der Drainage schreiben.

Meine Mauer aus Diabas ist auch nur 50cm hoch.

Die Pflanze sollte etwas Grün in den Beitrag bringen.

Die anderen Bilder hab ich einfach nur dazu eingestellt, weil ich mal im Forum gelesen habe das man auch Bilder vom Garten einbringen kann um den Ein- oder Anderen Ideen zu geben die nicht unbedingt zum Teich gehören.
 

Haitu

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2006
Beiträge
212
Ort
54579
Teichtiefe (cm)
2m
Teichvol. (l)
in Arbeit
AW: Trockenmauer mit Estrichbruchstücken ???

Hi Jochen,

dein Tipp hat seinen Stellenwert und wenn einer hier mal nach Tipps für Trockenmauer sucht wird er deinen Beitrag finden.

Das mit der Unermesslichkeit sollte eigentlich humorvoll rüberkommen.

Die Frage nach der Höhe von Kamis Trockenmauer hatte etwas damit zu tun, dass die Leute, die ihm Tipps geben möchten einschätzen können ob der Aufwand für den konstruktiven Bauschutz der Höhe angemessen ist.
Ich dachte mir, dass die Mauer nicht hoch sein wird und da braucht er dann auch nicht viel machen.
Bei 50-70cm Trockenmauer drainiert die sich von selber. In die untersten 20-30cm dann vielleicht keine Erde zwischen die Steine, da kann überschüssiges Wasser dann ablaufen.
Wenn sie höher würde, dann käme auch dein Vorschlag zur Geltung.

Deine Mauern sehen übrigens Spitze aus. Mir persönlich gefällt die Granitmauer am besten wenn du da die Hauswurz (Sempervivum tectorum) einpflanzt, dann sieht die Mauer nach 5 Jahren im Großen so aus wie hier im Kleinen.Dreieck00.jpg 
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben