Youtube Facebook Twitter

tropische Seerose im Speisfass

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 24. Okt. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    ich möchte nächstes Jahr eine `Panama Pacific` in ein Speisfass pflanzen. Das Speisfass soll auf der Terrasse in voller Sonne stehen.

    Für das Speisfass habe ich mich entschieden, weil es Preisgünstiger ist als andere Kübel in der Größe, leider gefällt mir ein schwarzes Speisfass nicht.
    Weiß jemand wie man das Fass verschönern kann ?

    Kann man eine trop. Seerose alleine in ein Fass pflanzen oder muss man auch Sauerstoffpflanzen oder andere Pflanzen dazu setzen?


    Gruß
    Christian
    :)
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Christian,

    ich habe um Speisfässer schon Schilfmatten herumgewickelt und dann in der Höhe passend zugeschnitten. Wenn man das Fass nicht viel bewegen muss, dann hält die Schilfmatte ziemlich lange.

    Ein Speisfass ist viel zu klein um darin ein stabiles Ökosystem etablieren zu können. Die Temperaturen schwanken extrem, und das innert weniger Stunden. Von daher kannst Du auf sauerstoffspendende Pflanzen etc. verzichten - sie hätten bei diesen Lebensbedingungen kaum Chancen regulierend zu wirken.

    Beipflanzen in einem Speisfass sind entweder dekorativ, oder sie sollen überschüssige Nährstoffe aufnehmen um starkes Algenwachstum zu verhindern. Nach meiner Erfahrung übernehmen diese Aufgabe am besten die tropischen Myrriophyllumarten.

    Werner
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Was ist ein Speisfass?

    schwarze Plastikeimer kann man auch mit wetterfester, wasserlöslicher Akrylfarbe in einem Farbton der einem gefällt bemalen, oder man kann im Baumarkt so Rundhölzer oder Halbrundhölzer die mit Draht verbunden sind kaufen und diese rund um den Eimer stellen. Diese Lösung hat auch den Vorteil, dass das Holz isolierend und ausgleichen wirkt.

    Gruss Brigitte
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Brigitte,

    'Speisfass' ist der norddeutsche Begriff für 'Mörtelkübel'.

    Werner
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    die Farbe würde auf glatten Plastik nicht lange halten, da sie wieder abblättert. Es sei denn man rauht den Kübel vorher auf, das ist mir aber bei der größe zuviel arbeit.
    Schilfmatten oder Hölzer drumherum wickeln ist eine super Idee, werde ich wohl so machen.

    @Werner bei dir im Onlineshop steht, dass man Trop. Seerosen bis zum 15. April 2003 vorbestellen sollte. Ich nehme an, dass ist ein altes Datum, wann sollte man die Besellung im nächsten Jahr fertig haben ?


    Gruß
    Christian
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Christian M.

    Du kannst den Kübel mit Spezieller Kunststofffarbe in jeden Ton streichen
    den du möchtest, und die Farbe hält ewig und immer ohne große Vorarbeiten.

    Gruß

    tonny
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Holz oder Schilfmatten finde ich besser, einfach wegen der Isolierung. Denn wenn die Sonne direkt auf den schwarzen Plastik scheint wird es im Topf schnell einmal sehr heiss.
    Ich hatte meine Lotos während des Sommers vorübergehend in so einem 95 l Mörtelkübel und an sonnigen Tagen war das Wasser 35°-40°, da musste ich jeweils kaltes Wasser zugiessen.
    Die Akrylbastelfarbe hält jahrelang auf jedem sauberen, trockenen Untergrund. Ich habe sogar einen aussen glasierten Tontopf übermalt, und die braunen Plastikuntersetzer, weil es vor Jahren noch keine blauen gab.

    Brigitte
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    ich war letzte Woche im Baumarkt, dort habe ich auch mal nach Spesfässer geguckt und festgestellt, dass es dort nur Speisfässer mit 90 l Fassungsvermögen gibt. Das Problem ist, dass sie nur 35 cm hoch sind und wahrscheinlich zu niedrig für Panama Pacific, da sie ja noch in einen Topf gepflanzt werden muß. Wieviel cm Wasser sollte bei der Panama Pacific zwischen Topf und Wasseroberfläche liegen ?
    Wenn es für die Panama Pacific nicht ausreichen sollte, reicht es für die Royal Purple und ist diese auch so leicht zu Überwintern ?
    Oder weiß jemand von euch wo ich einen größeren Kübel bekomme ?

    Gruß
    Christian
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Christian,

    im Normalfall reichen für trop. Seerosen 15-20 cm Wasserstand über dem Austrieb vollkommen aus. Du kannst bei einer Gesamthöhe von 35 cm also einen Topf mit 15-20cm Höhe verwenden, sodass der Seerose dann noch 15cm Wasserstand zur Verfügung stehen, das müsste eigentlich genügen.

    Ich halte meine trop. Seerosen bei einem Wasserstand von nur 10cm und sie wachsen ausgezeichnet. Als Kulturgefäße verwende ich (aus Pflatzgründen) ausschließlich 2-L Töpfe. Das ist eigentlich viel zu klein, funktioniert bei guter Düngung aber problemlos. Für mich hat das ganze auch den Vorteil, dass die Pflanzen kleiner bleiben, sodass es mir möglich ist mehrere Sorten auf engstem Raum zu kultivieren, auch lassen sich Pflanzen in so kleinen Töpfen gegen Ende des Sommers leichter aushungern, um die Pflanze dazu zu bringen, einzuziehen und eine Knolle zu bilden.

    Bei mir wachsen auf diese Weise u. a.

    King of Siam
    Foxfire
    x daubenyana
    Islamorada
    Director George T. Moore
    Tina
    Patricia
    August Koch

    Beste Grüße

    Stefan
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Christian,
    ich habe bis zum Sommer, als ich mir mein 50cm tiefes Seerosenbecken gebaut habem auch meine Seerosen ziemlich flach gehalten..
    Ich hatte auch Speißfässer und dann die Seerosen in Containern von 18x18cm

    Man kann die Seerosen sogar in 9er Containern zum blühen bringen.. wichtig ist nur die Düngung und entsprechende Licht und Temperaturverhältnisse..

    Allgemein kann man sagen dass tropische Seerosen besser flach als zu tief stehen, zumindestens ist es meine Erfahrung.

    ps: anbei mal ein Bild von meinem Becken..da blüht gerade die August Koch...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden