Ufergraben und Unkraut

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
Besatz
alles mögliche
Hallo,
heute hab ich auch mal ne Frage :D an diejenigen mit einem Ufergraben.
Bei mir ist in den letzten Wochen schon ziemlich viel gewachsen, vor allem eine Binse breitet sich sehr aus. Das gefällt mir überhaupt nicht, weil sie alles andere überwuchert. Sollte ich sie lieber rauswerfen?
Dann würde mich noch interessieren, wie ihr es mit den Unkräutern macht, die sich ja dauernd dort niederlassen wollen. Ich finde es blöd, daß beim entfernen immer riesige Erdklumpen mit rausgerissen werden. Irgendwann ist mein Beet leer :(
Oder erledigt sich das mit der Zeit von selbst?
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.805
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Besatz
Goldfische und Teichmolche
AW: Ufergraben und Unkraut

Hallo Silke,

mir ergeht es ähnlich. Ich bin auch ständig dabei dem Unkraut Herr zu werden. Ich denke, das gehört einfach zu einem naturbelassenen Teich dazu, dass sich Unkräuter ansiedeln. Das wirst du auf Dauer nicht verhindern können. Wenn du rechtzeitig die Unkräuter entfernst, dann bilden sich auch keine so grossen Wurzelballen. Ich mache mindestens 1-2 pro Monat sauber. Um welche Unkräuter handelt es sich eigentlich bei dir?
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
Besatz
alles mögliche
AW: Ufergraben und Unkraut

Hallo Jürgen,
na das beruhigt mich ja, das es nicht nur mir so geht.
Vorwiegend siedeln dort:
Schachtelhalm
Löwenzahn
versch. Gräser
Wegerich
Knöterich
 

bonsai

Mitglied
Dabei seit
22. Okt. 2004
Beiträge
263
Ort
24xxx
Teichvol. (l)
25m³
Besatz
8 Karpfen
3 Graskarpfen
Sonnenbarsche
AW: Ufergraben und Unkraut

Moin Silke,
hört sich nicht nach pflegeleicht an.
Unkräuter wirst du immer, auch in einem extrem feuchten Standort haben. Grundsätzlich kann man sich die Antwort leicht machen:
Das Unkraut so früh als möglich entfernen und noch mehr gewünschte Pflanzen einsetzen, bis kein Platz mehr für Unkraut übrig ist ;-).
Okay,das war gemein, nehm ich zurück - ist aber richtig.
Der Knöterich und Gesellen würde mich noch nicht einmal sonderlich stören, aber vom Schachtelhalm habe ich bisher nichts wirklich Gutes gehört, weil der sich so sehr stark ausbreitet. Ich bin froh, das ich den nicht auf meinem Grundstück habe. Dafür könnte ich mit Giersch dienen.

Tut mir leid, aber so ein richtig ernsthafter Rat fällt mir einfach nicht ein.

Gruß, auch an Henning
Norbert
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
Besatz
alles mögliche
AW: Ufergraben und Unkraut

Hallo Norbert,
ja das dachte ich mir schon:oops:
Naja, hätte ja sein können, daß jemand DEN ultimativen Tip hat.
Entfernen tu ich es ja eh dauernd, ist nur ziemlich nervig.
Aber ich tippe darauf, daß es im nächsten Jahr weniger wird.

Liebe Grüße an euch beide auch von Henning
Silke
 
Oben Unten