Youtube Facebook Twitter

Ufermatte Fertigteich

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von domserv, 30. Sep. 2015.

Die Seite wird geladen...
  1. domserv

    domserv Mitglied

    Registriert seit:
    30. Sep. 2015
    Beiträge:
    228
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    6000
    Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gleich eine mir wichtige Frage.

    Meine Schwiegereltern haben ihren Fertigteich (ca 4 x 2 m, 1m Tiefe) aufgegeben und so bin ich nun seit ein paar Tagen Besitzer dieses Teiches. Ich bin völliger Neuling und möchte natürlich möglichst wenig falsch machen. Was mich bei den Fertigteichen immer stört, ist der häßliche schwarze Rand, den viele nicht überdecken. Im Internet habe ich jetzt gefunden, dass man Teichränder am besten mit einer Ufermatte gestaltet, aber dabei auf eine Saugsperre achten sollte, da ansonsten der Teich Wasser verliert. Wie kann ich denn bei einem Fertigteich eine solche Saugsperre einrichten? Wenn ich den äußeren Wulst mit einer Ufermatte abdecke, dann bekomme ich doch außen keinen vernünftigen Abschluss, der als Saugsperre fungieren kann. Gibt es eventuell eine andere Methode, damit der Rand verschwindet?
     
  2. mariohbs

    mariohbs Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2014
    Beiträge:
    195
    Galerie Fotos:
    44
    Teichfläche (m²):
    46
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo,

    also man könnte eine Folie an den oberen Rand ankleben und damit gleich noch einen kleinen Uferbereich zusätzlich schaffen. Damit wäre dann auch die Saugsperre zu machen. Hatte das bei meinem Mini-Teich überlegt bevor ich dann doch nen richtigen Teich gebaut haben :lustig

    Ansonsten die Ufermatte halt nicht bis ganz hoch ziehen, sondern unterhalb der oberen Rundung abschließen lassen. Sind die Pflanzen gewachsen überdecken sie schon den kleinen verbleibenden schwarzen Teil.

    Gruß
    Mario
     
  3. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.223
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo!
    Verklebungen zwischen Gfk und Folie sind nicht optimal und wenn Du das Gfk anraust, wird es beschädigt. Lass es, mach es mit Pflanzen oder so, Du ersparst dir viel Ärger!

    Ron!
     
  4. mareike

    mareike Mitglied

    Registriert seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    140
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1 m
    Teichvol. (l):
    3000 l
    Hallo,

    ich schreibe hier mein Problem, weil ich alles versucht habe, ein neues Thema zu schreiben und bin außer dem Titel nicht weiter gekommen. ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Ich habe auch ein großes Problem mit meinem Teich. Der Teich umfasst 3000 l und ist verbunden mit einem Moorbeet. Die Folie vom Teich geht bis zum Ende des Moorbeetes. Auf dem Rand ist eine Ufermatte, die bis ins Moorbeet reicht. Wenn ich den Teich auffülle, sinkt das Wasser bis zu einem Punkt innerhalb weniger Tage ab. Heute ist mir aufgefallen, dass das Moorbeet sehr nass ist und sich sogar Moos darauf gebildet hat.

    Könnt ihr mir einen Tip geben, woran der Wasserverlust liegen kann. Normal war das Moorbeet nie so nass.

    Viele Grüße
    mareike
     
  5. mariohbs

    mariohbs Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2014
    Beiträge:
    195
    Galerie Fotos:
    44
    Teichfläche (m²):
    46
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Mareike,

    hat die Folie denn am Ende des Moorbetes eine Saugsperre und liegt das Moorbeet auf Höhe des gewünschten Teichwasser-Standes?

    Das Teichwasser wird über die Ufermatte ins Moorbeet gesaugt und das passiert genau so lange bis im Teich und Moorbeet so ziemlich der gleiche "Wasserstand" ist. Daher müsste das Moorbeet eigentlich etwas oberhalb des Teichwasser-Stands liegen und die Folie auf alle Fälle am Ende des Beetes und höher als der Teichwasser-Stand eine Saugsperre haben.

    Gruß
    Mario
     
  6. mareike

    mareike Mitglied

    Registriert seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    140
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1 m
    Teichvol. (l):
    3000 l
    Hallo Mario,

    das Moorbeet hat am Ende eine Saugsperre. Der Wasserstand ist jetzt unter der Höhe des Beetes. Wenn der Teich gefüllt ist, ist ziemlich Gleichstand. Die Jahre davor war es immer so, dass das Moorbeet feucht war aber nicht nass und der Wasserstand hat gehalten. Mein Verdacht ist, voriges Jahr habe ich vor dem Winter Figuren abgeräumt u.a. eine Schnecke, die war gefüllt mit Abfällen aus dem Moorbeet und heraus schauten ein paar kleine Mäuseschwänze. Könnte es sein, dass sich Mäuse im Moorbeet aufhalten und können diese vielleicht die Folie durchbeißen? Dann könnte ich verstehen, dass die Matte dauernd saugt.

    Die einzige Möglichkeit besteht, dass ich die Ufermatte über dem Moorbeet abschneide oder hast du noch eine andere Idee?

    Einen schönen Sonntag und Grüße
    mareike
     
  7. mariohbs

    mariohbs Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2014
    Beiträge:
    195
    Galerie Fotos:
    44
    Teichfläche (m²):
    46
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    14000
    Mhm... also das die Mäuse ein Loch gemacht haben würde ich mal nicht ausschließen wollen aber dagegen spricht eigentlich deine Aussage, dass das Moorbeet nasser ist als sonst. Wenn da ein Loch wäre würde es vermutlich eher wie immer sein und nur das Wasser verschwinden.

    Natürlich ändert sich das Saugverhalten (wenn mir nur der genaue Namen einfallen würde) mit Bewuchs und "Belag" auf der Ufermatte. Ich habe meine z.B. mit Sand richtig eingerieben und die Wirkung ist dann so stark, dass sogar meine Ufergräben sehr schnell die gleiche Wasserhöhe wie im Teich haben.

    Eine Möglichkeit wäre also aus meiner Sicht, dass die Ufermatte einfach mehr bewachsen ist als im letzen Jahr oder sich mehr Dreck (Erde, Staub usw.) auf der Ufermatte breitgemacht hat. Das sorgt für einen besseren Saugeffekt und daher steigt die Nässe im Moorbeet - also ne Vermutung von mir. Wenn die Ufermatte saugt muss sich halt ein Gleichstand zwischen den beiden Bereichen einstellen und das würde ja zu deiner Beschreibung passen, das beides bei gefülltem Teich auf einen Stand ist.

    Hast du mal Bilder?
     
  8. mareike

    mareike Mitglied

    Registriert seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    140
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1 m
    Teichvol. (l):
    3000 l
    Hallo Mario,
    Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0144.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0143.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0144.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0145.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0146.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0147.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0148.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0149.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0156.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0157.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0158.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0159.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0160.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0161.JPG_JPG Ufermatte Fertigteich_506593_DSCI0143.JPG_JPG
    anbei die Bilder von meinem Teich. Man sieht bei einigen Bildern, dass der Wasserstand abgefallen ist. Woran das liegt weiß ich nicht. Viele Grüße Mareike
     
  9. mariohbs

    mariohbs Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2014
    Beiträge:
    195
    Galerie Fotos:
    44
    Teichfläche (m²):
    46
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    14000
    Einen schönen Teich hast da :like

    Wie gesagt, ich würde mal vermuten, dass es mit der Ufermatte und dem Ausgleich zwischen Moorbeet und Teich zusammen hängt. Auch Verdunstung kann da eine große Rolle spielen. Also hier in der Weinstraß hatten wir letzte Woche wieder Sonne und kalten, trockenen Ostwind. Ich bin da selbst auch immer überrascht was mir dann so an Wasser verlustig geht.

    Du könntest ja mal schaun, dass du in deinem Moorbeet eine Stelle frei machst bzw. dort ein bisserl die Erde wegmachst damit sich dort Wasser sammeln kann - am besten direkt neben der Ufermatte. Also ein kleines Loch sozusagen.
    Dann solltest du den Wasserstand ja sehen und mit dem Wasserstand im Teich vergleichen können. Also nach etwas warten natürlich :zufrieden2
     
  10. mareike

    mareike Mitglied

    Registriert seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    140
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1 m
    Teichvol. (l):
    3000 l
    Hallo Mario,

    danke für deine Tips, werde das mal in Angriff nehmen.

    Viele Grüße
    mareike
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden