Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

Ekki

Mitglied
Dabei seit
29. März 2007
Beiträge
13
Ort
30900
Teichtiefe (cm)
0,90
Teichvol. (l)
ca. 4500
Hallo,

wir haben uns vor knapp 2 Jahren ein Haus gekauft. Im 'Lieferumfang' war ebenfalls eine Art 'Mini-Pool' - so ein nierenförmiges Planschbecken (heutzutage würde man sowas vielleicht einen großzügigen Jacuzzi nennen...) mit den ca. Maßen 2,50x2,50x2m, tiefste Stelle ist knapp 1m.
Im letzten Jahr hat mir meine Beste 5 Shubunkins gekauft und so wurde aus dem (ungenutzen) Pool ein Lebensraum für Fische (ich vermeide das Wort 'Teich' in diesem Zusammenhang...). Seitdem kommen auch Libellen und andere Tiere, zeitweise hatten wir auch einen Frosch zu Gast und aus den 5 Fischen sind mittlerweile ca. 30 geworden.
Das Leben pulsiert zwar, aber ich finde dieses türkisfarbene Loch im Garten ziemlich furchtbar. Ich hatte mir deshalb überlegt, den Pool komplett anders zu gestalten.
Der Plan: in 2 der 3 'Ecken' terassenartig geformte/geschnittene Styroporblöcke einsetzen, um dort bepflanzbare Uferzonen anlegen zu können. Auf das Ganze dann Teichfolie und die geklinkerten(!) Ränder des Pools mit Natursteinen dekorieren.
So viel erstmal in ganz groben Zügen. Allerdings wüßte ich auf Anhieb nicht mal, wo ich solche Styropor-Quader bekommen könnte. Nun ja, man wächst mit seinen Aufgaben...;)

Was haltet ihr davon? Für Vorschläge, Alternativen und Ideen wäre ich euch sehr dankbar.

Grüße
Ekki
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

Hallo Ekki,

Herzlich Willkommen im Hobby-Gartenteichforum! :cool:
Hast Du mal ein paar Bilder von der Anlage? Gern auch zusätzlich eins mit ner Zeichnung, wie Du Dir das vorstellst! ;)
Damit kann man einfach mehr anfangen als mit einer vagen Beschreibung. Die Anleitung zum Bilder einstellen findest Du hier.
Zu Deiner Frage:
Klingt nach einem interessanten Projekt.
Such mal hier im Forum nach "Schwimminsel" oder "Pflanzeninsel" oder einfach nur "Insel".
Da wirst Du einiges finden. U.a., dass man Styrodur nehmen sollte, denn das bröselt nicht so.
 

Ekki

Mitglied
Dabei seit
29. März 2007
Beiträge
13
Ort
30900
Teichtiefe (cm)
0,90
Teichvol. (l)
ca. 4500
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

Hallo Annett,

vielleicht war ich hinsichtlich der Verwendung von Styropor etwas mißverständlich.

Momentan sieht das Gewässer so aus (s. Anlage). Aufgrund der Gegebenheiten gibt es somit nur 'Steilküsten', denn der Pool ist ja letztlich nur ein betoniertes Loch.
An den mit '1' und '2' gekennzeichneten Stellen möchte ich - im Rahmen der Möglichkeiten - Uferzonen anlegen. Die tiefste Stelle ist bei '3' - hier steht die Pumpe und diesen Bereich wollte ich so lassen, wie er ist.
Der Plan ist, die Uferzonen mittels Styroporblöcken zu formen, den aufgrund der Bauform des Pools kann ich wohl nicht auf fertige Elemente aus Kunststoff zurückgreifen (oder?).
Ich wollte den ganzen Pool dann mit Teichfolie auslegen, wobei die Uferzonen (aus Styropor oder welchem Baustoff auch immer) dann unter der Folie sind und sich somit eine etwas natürlichere Form ergibt. Daneben wollte ich den z.Zt. etwas 'streng' geklinkerten Rand mit Natursteinen bedecken und auf diesem Wege die u.U. überstehende Teichfolie etwas kaschieren.

So viel zum Plan... :)

Grüße
Ekki
 

Anhänge

  • Teich Ekk.jpg
    Teich Ekk.jpg
    72,2 KB · Aufrufe: 65

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

Hallo Ekki,
ich würde das nicht so machen, denn so geht dir sehr viel Volumen verloren, und davon braucht man bei Fischhaltung bekanntlich reichlich.:D
Guck doch mal in der Galerie von karsten. nach, auch in seinen Beiträgen findest du sehr schöne Beispiele für Steilhanggestaltung. Nur mal so als Bsp.: ins Wasser gehängte und bepflanzte Eichenstämme, oder anderweitige Konstruktionen, die im Wasser schwimmen und die Pflanzen aufnehmen. (siehe Pflanzeninsel). Da behältst du das Volumen und von oben sieht es trotzdem schön aus.
 

katja

Mitglied
Dabei seit
25. Apr. 2006
Beiträge
1.678
Ort
76***
Teichtiefe (cm)
0,65
Teichvol. (l)
1020
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

hallo ekki!
willkommen in diesem tollen forum! :D

mit styropor wäre ich nicht nur wegen dem gekrümel vorsichtig....mein nachbar hat letzten sommer auch irgendwas mit styropor in seinem teich gefummelt und hatte anschließend das große fischsterben :(
bei einem fachmann nachgefragt (er kennt das forum hier noch nicht ;) ) bekam er die aussage, dass styropor im wasser für fische giftige substanzen freisetzt!!! somit war die ursache klar, styropor raus, grooooßer wasserwechsel und der rest der goldis blieb zum glück verschont!
also lieber ein anderes material!!

:flüstern bei meiner freude über unseren teich....aber wieso nutzt ihr den pool denn nicht als pool??? :kopfkraz und macht in einer anderen ecke einen teich von vorneweg, wie er euch gefallen würde?
 

Ekki

Mitglied
Dabei seit
29. März 2007
Beiträge
13
Ort
30900
Teichtiefe (cm)
0,90
Teichvol. (l)
ca. 4500
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

katja schrieb:
hallo ekki!
willkommen in diesem tollen forum! :D

mit styropor wäre ich nicht nur wegen dem gekrümel vorsichtig....mein nachbar hat letzten sommer auch irgendwas mit styropor in seinem teich gefummelt und hatte anschließend das große fischsterben :(
bei einem fachmann nachgefragt (er kennt das forum hier noch nicht ;) ) bekam er die aussage, dass styropor im wasser für fische giftige substanzen freisetzt!!! somit war die ursache klar, styropor raus, grooooßer wasserwechsel und der rest der goldis blieb zum glück verschont!
also lieber ein anderes material!!

Hallo Katja,

wie gesagt, das Material wird ja von der Teichfolie überdeckt. Insofern besteht da keine Gefahr.
Daneben habe ich mich in der Zwischenzeit noch ein bißchen umgehört - Styropor ist tatsächlich ungeeignet, weil der Wasserdruck das Material auf Dauer 'platt' macht. Eine Alternative könnten Styrodurplatten (Hartschaum) sein, die es in einer Dicke bis 14mm gibt (wenn ich das richtig gelesen habe...).

:flüstern bei meiner freude über unseren teich....aber wieso nutzt ihr den pool denn nicht als pool??? :kopfkraz und macht in einer anderen ecke einen teich von vorneweg, wie er euch gefallen würde?

Leider ist der Garten nicht so 'geschnitten' - ein neues 'Loch' wäre ein neuer Kompromiss. ;)
Insofern geht da nur entweder oder.

Grüße
Ekki
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

Hallo Ekki,

ja da hatten wir uns mißverstanden...
Trotzdem wäre es wohl das Beste zumindest teilweise mit "überhängenden" Ufern zu arbeiten, die dann entsprechend bepflanzt werden könnten.

Ein ganz anderer Vorschlag meinerseits:
Wenn Ihr eh eine neue Teichfolie verlegen wollt, warum füllt Ihr nicht außen herum noch etwas an, verdichtet das gut und bekommt so Eure Flachwasserzone in Höhe des derzeitigen Randes?!
Natürlich ist der "schöne" geklinkerte Rand dann weg... mir persönlich wäre das allerdings recht. ;)
Ist halt Geschmackssache und auch eine Platzfrage.

Willst Du im vorhandenen Loch "aufschütten", warum nimmst Du dann nicht ganz unten feinen Schutt oder Gartenboden, verfestigst alles mit einem Stampfer und nimmst als letzte Lage Sand oder Vlies?!
Warum muss es unbedingt Kunststoff sein? Vielleicht hast Du ja einen trifftigen Grund dafür!? :kopfkraz
 

Ekki

Mitglied
Dabei seit
29. März 2007
Beiträge
13
Ort
30900
Teichtiefe (cm)
0,90
Teichvol. (l)
ca. 4500
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

Annett schrieb:
Hallo Ekki,

ja da hatten wir uns mißverstanden...
Trotzdem wäre es wohl das Beste zumindest teilweise mit "überhängenden" Ufern zu arbeiten, die dann entsprechend bepflanzt werden könnten.

Ein ganz anderer Vorschlag meinerseits:
Wenn Ihr eh eine neue Teichfolie verlegen wollt, warum füllt Ihr nicht außen herum noch etwas an, verdichtet das gut und bekommt so Eure Flachwasserzone in Höhe des derzeitigen Randes?!
Natürlich ist der "schöne" geklinkerte Rand dann weg... mir persönlich wäre das allerdings recht. ;)
Ist halt Geschmackssache und auch eine Platzfrage.
Hallo Annett,

hatte ich auch schon überlegt, aber rechts wird es sehr eng. Die Hecke ist die Grundstücksgrenze, da hat man nahezu keinen Spielraum.

Willst Du im vorhandenen Loch "aufschütten", warum nimmst Du dann nicht ganz unten feinen Schutt oder Gartenboden, verfestigst alles mit einem Stampfer und nimmst als letzte Lage Sand oder Vlies?!
Warum muss es unbedingt Kunststoff sein? Vielleicht hast Du ja einen trifftigen Grund dafür!? :kopfkraz
Ist bestimmt keine ideelle Entscheidung (ICH WILL KUNSTSTOFF!!) :D
Ich dachte halt, daß es mit dem 'Plattenbau' evtl. etwas schneller gehen würde, weil ich andernfalls ein paar Kubikmeter 'Baumaterial' quer durch den Garten karren müßte.

Grüße
Ekki
 

Kurt

Mitglied
Dabei seit
9. Dez. 2004
Beiträge
275
Teichfläche ()
80
Teichtiefe (cm)
220
Teichvol. (l)
50000
AW: Umbau Mini-Pool zum Gartenteich

Hallo Ecki,
also ich würde da schon ein paar m2 vom Rasen opfern, den Pool in einen Schwimmteich umwandeln (türkis läßt sich sicher auch grün übermalen) und daneben eine effektive und trotzdem nette Reinigungszone anlegen - teilweise auch ein Bodenfilter darin.
Das wäre auch für die Fischle und Fröschle genügend Platz.

Wenn Du beim POOL = Garten/Fischteich bleiben willst, dann bau mit Lärchenholzlatten die Podeste für die verschiedenen Pflanzzonen.
Die Hohlräume darunter sind eh beliebte Versteckmöglichkeiten für die Fischis, Pflanzenwurzeln wachsen durch den Rost nach unten und filtern so auch noch fleißig mit.

Schöne Grüße vom Bodensee
Kurt

P.S: ein Tipp, damits nicht noch mehr Fischle werden: setz einen Junghecht dazu :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben