Youtube Facebook Twitter
  1. Wegen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden neuen DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist es leider nötig, das jedes Bestandsmitglied, egal wie lange dabei oder in welcher Funktion, unsere neuen Datenschutzhinweise und daran angepassten Nutzungsbedingungen lesen und diesen zustimmen muss, wenn er/sie unsere Seiten weiterhin als registriertes Mitglied nutzen möchte.
    Ohne diese Anpassungen und einige kleine Änderungen auf unseren Seiten, wäre ein weiter Betrieb von Hobby-Gartenteich.de leider nicht mehr möglich.

    Es werden dir automatisch bei Anmeldung entsprechende Hinweise eingeblendet. Siehe auch: Hinweise zur DSGVO

    Vielen Dank für dein Verständnis.
    Information ausblenden

Unfall am Teich

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Tomy26, 12. Juni 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    136
    Galerie Fotos:
    23
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Sehr privat aber ein Thema für jeden der einen Teich hat, baut oder bauen will.

    Einmal vorab, es ist nicht wirklich etwas dauerhaft schlimmes passiert.

    Eigentlich war ich der Meinung an unserem Teich ist alles OK.
    Aber nur bis zum letzten Wochenende da wurden mir noch so einige Mängel bewusst.
    Wir haben wie so oft auf der Terrasse am Teich gesessen gegrillt, erzählt und das eine oder andere Bier getrunken.
    Wir : mein Vater 75, seine Frau 73, meine Frau 49 und ich 49
    Im Laufe des Abends sind wir mehrfach über die Brücke und zwischen den Teichen über den Weg gelaufen, es waren also jedem die Gegebenheiten bekannt.
    Am späten Abend ging mein Vater über die Brücke und übersah eine Stufe am Ende der Brücke zum Weg.

    Als es also eine Schritthöhe nach unten ging bekam er so viel Schwung nach vorne das er stürzte und auf die rechte Körperhälfte gefallen ist. Damit nicht genug der Schwung reichte auch noch bis in den Teich. da er mit dem Kopf auf den Boden geschlagen ist war er kurzfristig Bewusstlos und schwamm mit dem Gesicht nach unten im Teich.

    Ein Satz und ich war im Teich und bei ihm. Nachdem ich ihn umdrehte war er sofort wieder da und ich brachte ihn zum Rand des Teiches.

    Aufgrund der Stufen die ich alle 50cm habe hat es bis zur 60cm Stufe auch gut funktioniert.

    Der Teich wurde nach einem Profilvorschlag von NG angelegt, alle 50 cm tiefe eine 60cm breite Stufe.
    Perfekt und danke für die geleistete Überzeugungsarbeit an NG.

    Jetzt musste er nur noch aus dem Wasser und das wurde ein Problem.

    Der Teich ist vermörtelt inkl. der Flachwasserstufe 10cm die Oberfläche im geamten Teich wurde beim vermörteln mit einem Besen angeraut damit die Oberfläche griffig bleibt.


    So und jetzt zu den Mängeln die wir aufgrund des Vorfalls bemerkt haben.

    1. Die Brücke

    - zu steil und eine Stufe von ca 15 cm an beiden Enden

    2. die Beleuchtung

    - kleine Solarlampen die zu wenig Licht machen, da von 8 Lampen auch nur noch 3 funktioniert haben. Akku leer und 3 funktionieren gar nicht mehr nachdem die mal ins Wasser gefallen waren.

    3. der Biofilm

    - jetzt im dritten Sommer ist der Biofilm auf den Stufen so stark das es nicht möglich ist festen Halt zu finden

    Aufgrund der Verletzungen ( Schulter mehrfach gebrochen ) war mein Vater nicht in der Lage zu helfen und wir warteten am Rand des Teiches auf den alarmierten RTW. Erst jetzt waren wir dann in der Lage ihn aus dem Teich zu heben.



    Ich für meinen Teil werde die erkannten Mängel schnellstens beheben und hoffe es gibt nie wieder so eine Situation. Allen anderen kann ich nur raten mal kritisch auf die eigenen Gegebenheiten zu achten.

    Unfall am Teich_577491_20180610_205820.jpg_jpg Unfall am Teich_577491_20180610_205850.jpg_jpg Unfall am Teich_577491_20180527_211524(1).jpg_jpg
     
  2. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    749
    Galerie Fotos:
    8
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Karte
    Hallo Frank,
    erst einmal die besten Genesungswünsche an deinen Vater.
    Die Sache mit der Brücke ist so ein Fall von Routine (kennt ja jeder irgendwie, tausendmal ist nix passiert).
    Das andere ist sicher der Biofilm, ich habe bei mir im Teich extra raue Steine als kleinen Steg im Teich verbaut.
    Wenn ich die nicht mind. alle 2 Tage entweder mit einer Nagelbürste oder mit meiner Horhautferse reinige ist es extrem rutschig auf den Steinen.
    Nochmals alles Gute in Richtung deines Vaters.

    MfG
    Ralf
     
    dizzzi und Tomy26 gefällt das.
  3. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.057
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Karte
    Glückwunsch, daß nicht schlimmeres passiert ist!
    Schon schlimm genug.
    Schulter und Knie vergisst der Körper nie.

    Erst perfekt und nachher als Rettungsstufe nicht zu gebrauchen, weil zu rutschig?

    Ich habe ja auch vermörtelt.
    Leider nur die oberste Stufe -30 per Quast aufgerauht. Da kann ich ganz gut und sicher laufen.
    Auf den Stufen -60, -90 drunter habe ich glatt abgezogen- zum Laufen nicht zu gebrauchen- eher eine Unfallgefahr, weil man es manchmal "versucht"...und dann wegrutscht.

    Dafür ist meine Treppe mit den LogSleeper Betonplatten immer noch gut begehbar.

    Eine verletzte Person bekommt man aber immer schwer aus dem Wasser....
    Mich würden meine Mädels garantiert nicht ohnmächtig rausbekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2018
    Tomy26 gefällt das.
  4. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.778
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Karte
    Hallo Frank,

    zuerst einmal wünsche ich Deinem Vater gute Genesung und keine bleibenden Schäden.


    Meine Gedanken zu Deinen Punkten:
    Na ja, man kann sich leider nicht gegen alle Unfälle und Fehltritte absichern. Dann müsste man auch ein Geländer an der Terrasse und am Weg anbringen. Usw. usf.
    Die Brücke aber würde ich durch eine solide und flache Konstruktion in Wegesbreite ohne Stufen am Anfang und Ende ersetzen, da kannst Du später auch mal mit dem Rolli drüber. ;)
    (Die aktuelle Konstruktion wirkt schon rein optisch nicht verbindend und stellt eher ein Hindernis, als ein Verbindungselement dar. Aber das ist nur meine Ansicht.)

    Solarlampen als Weg-'Beleuchtung' ist (im Moment noch leider) eher die letzte Wahl, wie Ihr nun leider erfahren musstet.
    Bin bei mir auch noch am suchen. Ziel ist: optisch ansprechende, haltbare und dimmbare Lampen zu finden, welche per Bewegungsmelder auf volle Helligkeit angesteuert werden und ansonsten den Rest der Nacht als Ambientebeleuchtung 'vor sich hin glimmen'. Die Bewegungsmelder müssen und sollen nicht in der Lampe integriert sein ...

    Gegen den Biofilm wirst Du ohne wöchentliche Schrubbaktionen nichts weiter ausrichten können ...


    Gruß Carsten
     
    Tomy26 gefällt das.
  5. Tomy26

    Tomy26 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    136
    Galerie Fotos:
    23
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    100000
    Karte
    Hallo
    @krallowa
    Bis jetzt habe ich noch keine befriedigende Lösung gefunden den Biofilm zu beseitigen.
    Bürste und so weiter ist schon ein Aufwand.

    @ThorstenC
    An der Stelle wo wir immer in den Teich gehen habe ich den Biofilm ja beseitigt und da ist auch alles gut, aber eben nicht am ganzen Ufer somit gab es keine Chance aus dem Teich zu kommen. Aber die Stufen waren trotzdem hilfreich.
    Wobei ich auch nicht glaube das ich es bei guten Bedingungen alleine geschafft hätte.

    @DbSam
    Die Brücke ist auch nur eine Notlösung bis die Terasse fertig ist. Sie kommt von einem Nachbarn und erschien mit besser als die Holzbohlen die vorher da lagen.
    Solltest du eine beschriebene Lapenversion finden bitte melde dich mal !!!

    Der Biofilm ............. mal sehen ob ich was finde was funktioniert.
     
  6. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.778
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Karte
    Kann ich machen, aber ob sich da die Geschmäcker treffen?
    Eigentlich geht es nur um dimmbar und das sind viele LED-Wegleuchten nicht. Ansteuern kann man die Lampen dann bspw. über eine Logo und Bewegungsmelder, die Kabel liegen schon ...
    Tja, und dann sollten die Lampen halt nicht aus dem doch sehr schnell vergilbendem 'Acrylglasplastikgelumpsch' bestehen. Und da wird die Auwahl halt geringer (und teurer) ...


    Gruß Carsten
     
    Tomy26 gefällt das.
  7. andreas w.

    andreas w. Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    918
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Selbst - ständig
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    6500
    Karte
    He Frank, ich schließe mich meinen Vorrednern an - deinem Vater die Beste Genesung und vor allem Schmerz-und Rückstandsfrei.

    Zur Brücke - eine solche hatte ich vor Jahren auch, war damals aus der "Bucht" aus Holland. Grundsätzlich gut aber eben relativ steil im Anfang und daher hat´s mich damals auch zwei drei mal gefratzt (Hingelegt). Irgendwann war das Holz dann eh mürbe und ich hatte keine Lust auf eine Riesenbaustelle, geschweige denn auf eine neue Brücke.
    Zeitgleich hatten wir unsern Balkon mit den WPC-Dielen belegt und dann hab ich gebastelt. Steht in keinem Preis/Leistungsverhältnis, aber wenn der Bub basteln darf ....:)

    Im Anhang siehste die Brücke - ist natürlich ohne Geländer aber funzt. Details kannste nach Belieben dran basteln, auch ein Geländer. Ich hab einfach die Trägerpfetten (oder wie die heißen) flach gelegt und von oben und unten verschraubt. Von oben tragen die Dielen ab, das System steht auch schon drei-vier Jahre und wird fast täglich auch mehrfach begangen. Ohne Ausfälle :lala5.

    Das Ganze ist nur eine Anregung was man mit dem Material machen kann, natürlich kannste auch die Laufbretter nehmen die auf der Brücke vorhanden sind. Unsere waren am Verrotten. Je weniger Neigungswinkel der Übergang hat, desto einfacher isses letztendlich.

    Nochmal Gruß an dein´ Papa, Andreas

    Unfall am Teich_577508_comp_IMG_7806.jpg_jpg
     
    Tomy26 gefällt das.
  8. Phiobus

    Phiobus Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    223
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    4
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    2000
    Karte
    Hey Frank,

    auch von mir die besten Genesungswünsche für Deinen Vater. Hoffe für euch er erholt sich wieder vollständig!

    Hast Du eigentlich schon mal jemand nicht aus dem Teich bekommen? Schau mal in Dein Schilfrohr, der ist da immer noch drin :nolike

    Zum Thema Bewegungsleuchten:
    @Carsten, Deinen Ansprüchen werden sie wohl bezüglich Einbindung in die Hausautomation nicht genügen...
    Kann ich euch mal diese wärmsten empfehlen.

    https://www.amazon.de/Solarleuchte-Außenleuchte-Wandleuchte-Lichtmodus-Bewegungsmelder/dp/B01KWS6J6S/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1528820366&sr=8-1&keywords=Solarleuchte+Solar+Licht+Außenleuchte+Solar+Lampe+36+LED

    Wir haben sie vorletztes Jahr bei Ama... gekauft, 2 Stück für 28 € ... sind immer mal wieder im Angebot.
    Der Akku ist so Leistungsfähig das bei voller Aufladung und voller Beleuchtung (vergleichbar ca. 25W Glühlampe / allerdings kaltweiss) das Licht über 16 Std. durchlief (habe dann abgebrochen).
    Es gibt mehre Modi, die sich erst bei Dämmerung aktivieren z.B:
    Licht ca 50 %, bei Bewegung hoch auf ca. 100.
    Dauerlicht bei 50 oder 80 % (wie gesagt erst bei Dämmerung)
    Aus und bei Bewegung Einschalten.
    Die Ausleuchtung ist top und man kann sogar einen kleinen Raum damit gut "beleuchten". Man sollte nur darauf achten, das die Solarzelle Richtung Sonne ausgerichtet ist.
    Bis jetzt läuft sie im 2. Jahr ohne Mängel und wird jedes Frühjahr "aufgesteckt" und kommt Winters geladen in den Keller. Sie sitzt bei uns an der Südseite und strahlt Richtung Teichrand. Die Beleuchtung reicht aus um am Rand in 70 cm Tiefe jedes Tierchen am Grund auf den Kieseln zu sehen.

    VG Tom
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2018
    Tomy26 gefällt das.
  9. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.778
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Karte
    *grins*
    Und wie schraubt man die Teile am Wegesrand fest? :boah
    Und wieso soll man eine Wegbeleuchtung gerade in der dunklen Jahreszeit im Keller lagern? :wand

    Tom, Du hast mich ertappt, ist nichts für mich. :engel2

    Aber auch für den Teichweg von Frank würde ich solche Teile nicht nehmen. (Mal ganz abgesehen davon, dass dort am Weg keine Wand zum anschrauben ist.)
    Dort würde ich am Anfang und Ende des Weges je einen Bewegungsmelder installieren, wenn nötig noch einen weiteren, welche dann alle Lampen für eine ausreichende Zeit aktivieren. Und nicht jede Funzel einzeln für 10 Sekunden. ;)


    Gruß Carsten
     
    PeBo gefällt das.
  10. Phiobus

    Phiobus Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    223
    Galerie Fotos:
    7
    Teichfläche (m²):
    4
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    2000
    Karte
    @Carstencarsten
    tztz ein wenig Fantasie bitte :lala5 ;)
    Bei mir habe ich einfach einen kleinen Holzbalkenabschnitt mit einem 8er Loch im gewünschten Winkel (z.B. 45°) angebohrt und die beiliegende ALU-Stange ohne den Wandanschluss reingesteckt. Dann kann man den Klotz z.B. im Beet vergraben / bei mir sind ein Paar Findlinge drüber drapiert.

    Frank sprach ja von einfachen Solarleuchten, (die aber nicht mal ne Kloschüssel ausleuchten können). Nur als Ersatz hierfür war mein Vorschlag gedacht.
    Ich strahle mit meinen übrigens Nachts ein kleines Sumpfbeet an. Und da ja im Winter außer dem Schlamm nix zu kucken is... liegt das Ding im Winter auch im Keller...
    zumal man die Akkus draussen nach dem Winter sowieso als Sondermüll entsorgen kann.

    Wenn ich in den Garten gehe und Ihn ausleuchten will hab ich meine normale Gartenbeleuchtung ebenfalls an Bewegungsmelder (umschaltbar auf Dauerlicht) angeschlossen. Das ist allerdings nicht unbedingt stimmungsvoll für das kleine Sit-In am Teich.

    Du kennst mich ja mittlerweile. Da mein Aussenaquarium nur ein Zwischenstadium auf vorerst unbestimmte Zeit darstellt... Cheap is beautiful... etc. pp. :lala5
    Frank hat ja wahrscheinlich nicht ohne Grund dort eine einfache Beleuchtung gewählt. Bin aber auch nicht davon ausgegangen das dies die einzige Beleuchtung seines Gartens ist. Denn wenn ich woanders diese jämmerlich leuchtenden Plastiktöpfen sehe, würde ich nie daran denken, mit sowas einen Weg ausleuchten zu wollen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2018 um 14:08 Uhr
    Tomy26, ThorstenC und DbSam gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden