Unsere "Pfütze"

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Erstaunlich wenig los in diesem Forum, dabei kann man doch momentan an Zeitschriften fast aufschlagen was man will: In Hausbau-, Garten-, Ratgeber-, DoItYourself- und anden Zeitschriften, überall werden tolle Schwimmteiche gezeigt und Anleitungen zum Selbstbau gegeben. Auf der anderen Seite bekommen die Firmen mit, das das aktuell "in" ist und nun ist mit einem mal jeder Gala-Bauer und teilweise auch Tiefbauer etc. Experte für das Anlegen von Schwimmteichen. Professionelle und von einer Firma mit wirklicherer Erfahrung und entsprechenden Referenzen angelegte Teiche kosten aber meist ab 25.000 EUR aufwärts.

Unser Schwimmteich ist seit knapp 5 Wochen nutzbar und wir möchten ihn schon nicht missen. Es ist einfach herrlich an warmen Tagen zwei-/dreimal dareinzuspringen. Für uns war es im Rahmen unseres Hausneubaus so ziemlich die beste Entscheidung, die wir getroffen haben.

Ich habe in meinem Kundenkreis 2 Firmen, die wirklich traumhafte Schwimmteiche konzipieren und bauen, u.a. auch Großanlagen für Gemeinden. Die haben mich mit Ihren Bildern so richtig "leckermäulig" gemacht, aber rund 30.000 EUR konnte ich in meinem Baubudget - das wie üblich ohnehin nicht aufging - nicht finden. Also haben wir etwa 6 Wochenenden und 3.700 EUR investiert und herausgekommen ist ein Schwimmteich mit 85 qm, 65.000 Litern, 4,5 Metern Bachlauf und 4 qm Pflanzenfilter.

Wer momentan auch einen Schwimmteich in Erwägung zieht: Hier mal eine Aufstellung für was das Geld bei uns drauf gegangen ist. Vielleicht ganz hilfreich für eigene Kalkulationen:

Teich:
Ausbaggern ca. 1.000 EUR
Teichfolie 150 qm 1,5mm (www.ebay.de) 880 EUR
Folie Bachlauf/Pflanzenfilter 24 qm 1mm 95 EUR
Zeolith (50 Liter, www.re-natur.de) 35 EUR
Vlies 200 qm (www.ebay.de) 266 EUR
160 Teichpflanzen (www.re-natur.de) 300 EUR
Pumpe (Katana, 5000 l/h, www.mein-teich.de) 169 EUR
Skimmer (www.mein-teich.de) 69 EUR
Plastiktonne, Schaumstoffmatte als Vorfilter, 30 EUR
Schläuche, Fittings 200 EUR
Porphyrbruch 48 qm (Obi) 432 EUR
Kies(el) insgesamt ca. 9 to 0-2/2-8/16-32/ 170 EUR
Wasser ca. 65.000 Liter 65 EUR
Summe ca. 3.700 EUR

Holzterasse:
Kies 12 to 85 EUR
Betonplatten 40 EUR
Schrauben für Unterkonstruktion 40 EUR
Holz für Unterkonstruktion 250 EUR
Bangkirai 28 qm 1176 EUR
Igel-Kralle zur schraubenlosen Befestigung, 315 Stück 410 EUR
Summe 2.000 EUR

Für 30.000 EUR hätten wir bei einer guten Firma sicherlich etwas bekommen, was in einigen Details besser wäre. Aber das Verhältnis von Kosten zu Ergebnis ist nach unserer Meinung nicht schlecht und wir sind sehr zufrieden. Und natürlich ist man auf selbst erdachte und selbst umgesetzte Lösungen auch anders Stolz, als auf eine für viel Geld fertig hingesetzte Lösung.

Achja: Wer über die Anlage eines Schwimmteiches nachdenkt: Auch wenn die Verwandschaft angesichts der Grube sagt "Oh Gott, was für ein Riesenteich. Viel zu groß." Ein Schwimmteich ist immer zu klein und kann gar nicht groß genug sein! Und ein paar Euro mehr für eine etwas größere Folie sind wirklich super investiert. Das ist momentan das Einzige was uns etwas ärgert: 5 Meter länger hätte der Schwimmbereich noch sein dürfen...

Wir haben übrigens auf Betonbecken und ähnliches zur Abgrenzung von Schwimm- und Regenerationszone verzichtet und das ganze über entsprechende Bodenprofilierungen gelöst, die 10 bis 20 cm unter der Wasseroberfläche enden. Ist eine billige und sehr schnelle Lösung und Nachteile konnte ich noch nicht erkennen.

Und so sieht es nun aus:

st_21.jpg

st_24.jpg

st_20.jpg


Die Pflanzen sind freilich noch etwas mickrig und drumherum ist es auch noch sehr karg, aber das wird schon. Und nun müssen wir auch erst einmal ein paar Erfahrungen sammeln.

Ein paar Bilderchen aus der Bauphase gibt es hier:
http://passivhaus.ecora.de/schwimmteich-bauphase-teil_1.ph
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Du Schlingel

Hallo Guido,

weisste eigentlich,das du ein Riesen-Schlingel bist ???

tse, ich war wohl zu blöd, auf deine E-Mail-Addy zu gucken .... schön,daß du deine Bilder hier veröffentlichst ... dein Link ist ja schon drin, wenn Doogie schnell genug war ;)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
seeeeehr nett anzusehen, wirklich wahr...
und die Kostenaufstellung ist sicherlich für viele hier ÄUSSERST interessant, vielen Dank dafür!

erzähl mal, gab es Punkt in der Bauphase, an denen du die Zähne zusammenbeissen musstest ?
Viele meinen ja so ein Projekt ist ohne Erfahrung alleine nicht zu schaffen..

also, in der Regel ist hier eigentlich jede Menge los, heute scheint aber echt ein ruhiger Abend zu sein... schade, grad heute hätt ich Zeit :?


@Tommi
klar war ich schnell genug, kennst mich doch!!!!
Bilder sind schon lange online, werd' noch Guidos Namen dazuschreiben

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Ruhiger Abend ?

Doogie ?? Ähm ... haste mal auf die Statistik für heute gesehen ? Weit über 140 Beiträge ??? Das nennst du ruhig ? Ähmm ... der bislang heftigste Tag in der Forumsgeschichte !!! tse ... Gukscht du ;)

@Guido

Also echt ... einer der besten Beiträge in Punkto "Hilfe für diejenige,die einen Schwimmteich planen und Kosten kalkulieren wollen" , mit Kosten udn Bezugsquelle ... besser hätte man es ned darstellen können ...

nochmal, wie bereits schon geschrieben , Hut ab und :respekt:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
ja, unter Tags war einiges los... aber jetzt am Abend.... ?
aber vielleicht kommt's mir auch nur so vor, weil ich heute Abend ununterbrochen davor sitze... die letzten Abende war's ja nur hin und wieder


kann mich Tommis Meinung nur anschliessen, toller Beitrag!
:zustimm:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Doogie schrieb:
erzähl mal, gab es Punkt in der Bauphase, an denen du die Zähne zusammenbeissen musstest ?

Körperlich sicherlich öfters mal. Wenn man sonst nur 14 Stunden am PC gesessen hat und dann von 300 Tonnen Muttererde, Kies, Steinen etc. ca. 100 Tonnen per Schaufel und Schubkarre auf dem Grundstück verteilt, dann geht nicht mehr viel... Aber das wir zwischenzeitlich beim Teichbau unerwartet Riesenprobleme hatten, kann ich nicht sagen. Größere Änderungen gegenüber der Planung haben wir während der Bauphase nur an der Terassenseite gemacht.

Viele meinen ja so ein Projekt ist ohne Erfahrung alleine nicht zu schaffen..

Das ist bei mir ähnlich wie beim Hausbau gelaufen. Zum Passivhaus und noch mehr zu dessen Technik erzählen ganz viele Leute ganz viele Sachen. 50 % ziemlicher Unsinn, gerade immer wieder in bezug auf die Technik. Statt sich auf irgendwen zu verlassen, macht es dann häufig Sinn, sich in die Materie selbst bestmöglich einzuarbeiten und das Ganze selbst zu verstehen. Manchmal setzt das natürlich (Vor-)Kenntnisse voraus, die man nicht hat. Also sauge ich erst einmal alle verfügbaren Infos auf und versuche mir dann selbst einen Reim zu machen. Infoquelle Nummer 1: Das Internet, insbesondere Newsgroups und Online-Foren (zum Thema Hausbau z.B. unter bau.de). Dann versuche ich letztlich mit minimalen finanziellen Einsatz und ggf. etwas Eigenleistung das Maximale rauszuholen.

Beim Hausbau wollten einige Firmen - ich weiß nicht wofür - 3500 bis 4000 Mark pro Quadratmeter Wohnfläche für ein Passivhaus. Wir sind unkonventionell herangegangen und letztlich mit etwas über 2.000 ausgekommen. In puncto Wärmepumpe sind wir mit unserem "Weg" dann z.B. zunächst mal auf die Nase gefallen (sinnfreies Modell empfohlen bekommen). Aber das habe ich noch vor dem anschluß festgestellt und das ließ sich für 1.500 EUR wieder "geradebiegen". Die Solaranlage war auch mal kurz vor dem "Explodieren" (falsche Dichtung). Ließ sich in 20 Minuten und für 2 EUR richten. Letztlich versteht man die Systeme dann aber wirklich.

Und beim Teich muß ich nun auch erst einmal gucken, ob die angedachte Filterung funktioniert. Habe im Prinzip einen Pflanzenfilter angelegt, wie auch auf Tommis Seite beschrieben. Davor noch einen simplen Vorfilter gebaut, damit der Pflanzenfilter nicht zuschlammt. Aber anscheinend war der Vorfilter gar nicht nötig. Bisher (nach 3 Wochen) sieht der innen noch aus wie "geleckt". Lasse übrigens das Wasser durch 2 Schläuche (Skimmer und 50 cm tief) per Schwerkraft über den Teichrand in die eingebuddelte Tonne laufen. Da steht dann die Pumpe drin, die das Wasser zum Pflanzenfilter pumpt.

Mit "erstaunlich wenig los" meinte ich übrigens nicht das Forum insgesamt, sondern nur das (unter-) Form Schwimm- und Badeteiche. Da das Thema nach meinem Eindruck in den Medien aktuell sehr "in" ist.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Schwimmteich

Hallo,

ich finde auch, das der Schwimmteich toll aussieht. Besonders der Bachlauf gefällt mir am meisten.
Die Kostenaufstellung war gut, das war mal ein guter Vergleich für mich. Schon aus dem Grund, weil mir noch keiner gesagt hat, was ein Schwimmteich im Eigenbau kostet. Wirklich günstig.

Weiterhin viel Freude mit dem Schwimmteich und beim Baden :ertrink:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Guido,
ich finde deinen Teich auch gut gelungen - vor allem den Bachlauf.
Irgendwann möchte ich mir auch einen Schwimmteich bauen - muß dazu aber erst mal meinen Mann überzeugen und etwas sparen (obwohl, so teuer isses ja gar nich)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Guido´s Bericht

Hallo Guido,
du wirst wie ich feststellen, das es erstaunlich viele Menschen gibt die noch nie etwas von einem Schwimmteich gehört haben.Unsere Wahrnehmung ist etwas verschoben da wir uns lange mit dem Thema beschäftigt haben und natürlich auch immer auf der Suche nach Informationen waren. Deine Ausgaben decken sich etwa mit meinen Erfahrungen. Unser Teich hat 200m² und komplett mit Brücke und Badedeck 8600 Euro gekostet. Als Faustformel kann man 50-70 Euro pro qm kalkulieren. Da der Fixkostensockel bleibt, verschiebt sich das Verhältnis zu ungunsten kleinerer Anlagen.
Dir steht jetzt noch die erste Grünphase bevor. Müsste in Kürze eintreten. Erst dann siehst du wie gut der Filter arbeitet. Nach 2-3 Wochen sollte sich das Wasser wieder klären.
Nach deiner Beschreibung ist der Filter aber richtig aufgebaut und sollte funktionieren. Mit Starterbakterien kann man etwas pushen.
Die Pumpe würde ich trocken aufstellen und über Schläuche mit der Tonne verbinden . Die Wahrscheinlichkeit das etwas passiert ist zwar gering, aber wenn, dann ist der Preis das eigene Leben. Und dann ärgert man sich .
Ralf Glenk
www.schwimmteich-selbstbau.de
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Re: Guido´s Bericht

Ralf schrieb:
du wirst wie ich feststellen, das es erstaunlich viele Menschen gibt die noch nie etwas von einem Schwimmteich gehört haben.Unsere Wahrnehmung ist etwas verschoben da wir uns lange mit dem Thema beschäftigt haben

Klar ist unsere Wahrnehmung etwas verschoben, aber andererseits ist das Thema Schwimmteich/Badeteich meines Erachtens aktuell in den Medien wirklich sehr präsent und ich weiß das einige gute Firmen trotz Wirtschaftsflaute bzgl Schwimmteichen sehr viel zu tun haben.

Ralf schrieb:
Dir steht jetzt noch die erste Grünphase bevor. Müsste in Kürze eintreten. Erst dann siehst du wie gut der Filter arbeitet. Nach 2-3 Wochen sollte sich das Wasser wieder klären.

Ich habe zwar logischerweise noch nicht viel Erfahrung, aber eine erste "Grünphase" haben wir schon hinter uns. Vor ein paar Wochen hatten wir am Teichrand in den Flachwasserzonen überall einige Fadenalgen. Die sind nun aber auch wieder komplett weg und Schwebealgen hatten wir noch nie. Aktuell ist es ja seit einer Woche nur noch sonnig und die Wassertemperatur ist kräftig gestiegen, aber Algen haben wir keine. Der Teich wird durch 2 große Bäume in der Nähe aber auch immer zur Hälfte beschattet - in wechselnden Bereichen je nach Sonnenstand. Trotz momentan intensiven Badebetrieb haben wir jetzt aktuell 140 cm Sichttiefe.

Ralf schrieb:
Die Pumpe würde ich trocken aufstellen und über Schläuche mit der Tonne verbinden .

Auch da streitet sich die Fachwelt. Durch die Pumpe fließ ja trotzdem Wasser. Und je nachdem wie die Pumpe konstruiert ist und wo es im Fehlerfall eine Verbindung von stromführenden Teilen zum Wasser gibt, kannst Du da auch 230V im Teich haben. Das bietet also keinesfalls hunterprozentigen Schutz. Den bieten nur Ausschalten beim Baden, bzw. Pumpen die mit Niederspannung arbeiten. Ich hatte versucht eine Pumpe zu bekommen, die mit Niederspannung arbeitet (12 bis 24 Volt). Von den Leistungsdaten passte aber nur eine von Hozelock und die kann der deutsche Importeur nicht liefern. Und spezielle Pumpeneinheiten für Schwimmteiche waren mir A zu teuer und B zu leistungsstark. Einen FI haben wir natürlich.


Ralf schrieb:
Nach deiner Beschreibung ist der Filter aber richtig aufgebaut und sollte funktionieren.

DEN richtigen Aufbau gibt es ja vermutlich sowieso nicht? Da gibt es halt verschiedene Ansichten und Systeme. Natürlich hoffe ich, das das Ganze bei mir funktioniert. :)
 
Oben