Unterwasserhahnenfuß

Frettchenfreund

Gast
gesperrt
Dabei seit
5. März 2008
Beiträge
795
Ort
*****
Hallo zusammen,

ist der Unterwasserhahnenfuß wirklich so gut gegen Algen oder ist das nur ein Gerücht? Ich habe auch jetzt irgend wo gelesen, das Zeug soll unheimlich schnell Wachsen und für Wassertiefen von bis 1,2 m sein.

Gruß Volker
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Unterwasserhahnenfuß

Hallo

jede Unterwasserpflanze (die wuchert;) ) ist gut gegen Algen
da sie in Nahrungskonkurrenz zu den Algen steht .
Noch besser sind Pflanzen die geerntet werden und damit Nährstoffe aus dem Teich entfernt werden

die meisten sind schon froh wenn ihre Pflänzchen wachsen

so ganz einfach ist das mit Wasserhahnenfuß - Ranunculus aquatilis
leider nicht . Ich habe auch noch keine Regel für dauerhafte Haltung
feststellen können .

https://www.hobby-gartenteich.de/xf/posts/15

ein Auspflanzen ist schwierig ,die Pflanzen sind so zart und reagieren empfindlich auf jede Umstellung.
Deshalb hab ich meine aus Samen gezogen ....
Anzucht Whf.jpg Anzucht whf 2.jpg w.hahnenFmitTropfen.jpg 
Wasserhahnenfuß.jpg Wasserhahnenfuß 4,2004.jpg Blüten wasserhahnenfuß.jpg 

was ich glaube festgestellt zu haben :
kühles , leicht bewegtes Wasser kommt gut ;)
und Ranunculus aquatilis verträgt sich nicht mit allen Pflanzen

letztendlich bilden sich in jedem Teich andere "Platzhalter" und Gemeinschaften heraus
aber
nur wenn man immer wieder neu besetzt und probiert . :oki


mfG


http://www.heimbiotop.de/ranunculus.html

und

bei Werner :cool:
:lala glaub ich
 
Zuletzt bearbeitet:

Frettchenfreund

Gast
gesperrt
Dabei seit
5. März 2008
Beiträge
795
Ort
*****
AW: Unterwasserhahnenfuß

Hallo Karsten

und Danke für die schnelle Antwort. In meinen Augen spricht ja viel dagegen sich diese Pflanze in meinem Teich zu setzen. Dann warte ich erst mal ab bis die anderen Pflanzen da sind und hoffe das die dann reichen un meinen Teich zu begrünen.:oki

MfG Volker
 

axel

Gast
Dabei seit
29. Nov. 2006
Beiträge
1.731
Ort
..
AW: Unterwasserhahnenfuß

Hallo Karsten !

Mir gefällt die Pflanze sehr ! :oki
Ich hab auch so einen flachen Wasser durchströmten Bereich im Teich .
Wo hast Du den den Samen für Deinen Unterwasserhahnenfuß her ?

Lg

axel
 

Frettchenfreund

Gast
gesperrt
Dabei seit
5. März 2008
Beiträge
795
Ort
*****
AW: Unterwasserhahnenfuß

Hallo Karsten,

weil Du geschrieben hast: Sie verträgt sich nicht mit allen Pflanzen. Und dann habe ich betimmt wieder das Glück, dass ich gerade solche Pflanzen habe die es nicht miteinander können!:D

Aber ich glaube ich werd es vielleicht mal irgendwann versuchen. Aber dann auch mit Samen. Vielleicht kanst Du Axel und mir verraten wo Du den Samen her hast.

Volker
 

Eugen

Mitglied
Dabei seit
2. Sep. 2004
Beiträge
2.676
Ort
97896 Freudenberg, Deutschland
Teichfläche ()
22
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
15000
AW: Unterwasserhahnenfuß

Hallo Volker, hallo Karsten

Ich habe meinen Ranunculus aq. nun schon im 3. Jahr.
Direkt am Einlauf des Baches, der allerdings nicht permanent läuft, scheint er sich wohl zufühlen. Gepaart mit meinem doch recht harten Wasser (20° dH )
funzt es offentsichtlich.
An 2 anderen Stellen hat er sich sang- und klanglos verabschiedet.

Dass es bestimmte Pflanzen geben soll, die "gut gegen Algen " sein sollen, halt ich nach wie vor für ein Gerücht.

Wenn ich mal im Frühjahr einige Fadenalgenpölsterchen habe, sind sie meist dort, wo sie angeblich nicht sein dürften. Am Wasserstern, an der Wasserpest, zwischen den Krebsscheren und auch am Hahnenfuß.
Interessanterweise konnte ich zwischen meinen Tannenwedel"plantagen" noch nie Algen beobachten, obwohl diese auf schlammigen,nährstoffreichen Substrat wachsen.

Sogenannte "Starkzehrer" stellen auch Nährstoffkonkurrenten für andere Pflanzen dar, die dann natürlich in deren Umfeld auch nur mickern würden.
Für mich ist ein ausgewogenes Verhältnis möglichst vieler Pflanzen in einem Teich das Nonplusultra. Da darf es dann ruhig vollsonnig und der pH über 8,0 sein.
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Unterwasserhahnenfuß

Frettchenfreund schrieb:
........


Vielleicht kanst Du Axel und mir verraten wo Du den Samen her hast.

....


nein , kann ich leider nicht .....

ist aus einem Teich der im Herbst Winter trocken geht
dort hatte ich an Stellen ,wo welcher wuchs, Substrat entnommen ..

werner bietet doch welchen an oder bei 123

mfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Kimba95

Mitglied
Dabei seit
24. Sep. 2007
Beiträge
99
Ort
46***
Teichtiefe (cm)
1,20
Teichvol. (l)
10.000
AW: Unterwasserhahnenfuß

Hallo,
wir haben im letzten Herbst, als unser Teich fertig war, ein kleines Töpfchen Hahnenfuß (Ranunculus aquatilis) in die Mitte des Teiches gesetzt. Mittlerweile nimmt die Pflanze eine Wasseroberfläche von ca. 1 qm ein. Sie blüht auch wunderbar. Nun unser Problem: Die komplette Pflanze ist voller Fadenalgen, obwohl wir im restlichen Teich so gut wie keine Fadenalgen haben. Wie kann das und was kann man dagegen machen?
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: Unterwasserhahnenfuß

Hallo,
bei mir wächst er auch recht gut, wuchert aber nicht. Durch das Baden haben sich einige Teile in die verschiedensten Ecken verkrümelt und dort wachsen sie wunderbar. Und blühen auch.
 
Oben