Youtube Facebook Twitter

uv Klärer Filteranlage

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Step 2, 7. Jan. 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Step 2

    Step 2 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2004
    Beiträge:
    9
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo wir haben an unserem Teich ein riesen UV Filter und ich würde gerne ein paar Meinungen dazu hören und zwar mag es für manche kömisch klingen aber ich habe das Gefühl das sich Fische vieleicht , in nicht so Glasklarem Wasser wohler fühlen.
    Wir haben uns das Gerät gekauft weil wir ein Fluß oder Bach wie auch immer , haben der mit Steinen aufgeschüttet ist und der natülich nur mit klarem Wasser so richtig gut aussieht.
    Wenn alles grün ist wirkt das lange nicht so gut.
    Aber wenn es nicht gut für die Fische ist , nehme ich das in Kauf und lasse den Filter wech.

    Ich würde mich über ein Paar Meinungen freuen

    Gruß Stephy
     
  2. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    781
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    Hallo Stephy,

    ein UVC Vorklärer tötet zunächst einmal alle Keime und Kleinstlebewesen im Wasser ab. Darunter auch die Schwebealgen/Grünalgen, wodurch diese sich verklumpen und filterbar werden: Ohne nachgeschalteten Filter macht UVC keinen Sinn. UVC produziert dadurch mittelbar klares, aber auch "totes" Wasser - aus meiner Sicht ist Poolwasser tot. Da Schwebealgen (und die Lebewesen, die sich von ihnen ernähren) nur die Folge von (zu viel) Nährstoffen im Wasser sind, bekämpft man nicht die Ursachen, sondern die Folgen. Die Ursachen würde man durch intensivere Bepflanzung und/oder geringeren Fischbesatz bekämpfen. Ich lehne UVC deshalb ab - das ist aber persönliche Meinung. Poolklares Wasser sieht meines Erachtens auch weder natürlich noch gut aus.

    Wenn Du aber allein auf die Fische abstellst: Die Futtertiere, die sich von den Algen und den Algenfressern ernähren, fallen als Futter für die Fische weg. Wenn ausreichend gefüttert wird, macht das allerdings den Fischen nichts aus. Natürlich fühlen sie sich in trüberem Wasser wohler, da es ihnen mehr Schutz bietet, aber klares Wasser bringt sie natürlich nicht um. UVC ermässigt den Keimdruck oder hebt ihn sogar weitgehend auf. Solche unter "sterilen" Bedingungen aufwachsende Fische sind natürlich nicht sonderlich abgehärtet. Auch Menschen, die in einer keimreduzierten Umgebung leben, sind anfällig gegen Infektionen, wenn denn doch einmal Keime an sie herankommen. Das mag aber bestritten werden (obwohl mich eine Begründung dafür interessieren würde). Tatsache ist, dass keimreduziertes Wasser die Fische unmittelbar nicht bedroht, obwohl die Verhältnisse weniger angenehm sind.

    Deine Frage also, ob UV für die Fische "nicht gut" ist, wird man wohl verneinen müssen. Dennoch lehne ich persönlich UVC ab und schlage vor, einen Teich zu bauen oder angemessen zu besetzen, der auch ohne eine solche Krücke funktioniert.

    Unbestritten dürfte allerdings sein, dass der Teich sofort heftig ins Schleudern kommt, wenn das UVC einmal ausfällt. Darüber hinaus gedeihen normalerweise Fadenalgen ganz prächtig, wenn es keine Schwebealgen, aber reichlich Nährstoffe und ungefärbtes Wasser gibt. Wie alt ist Euer Teich/Bachlauf denn ?

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  3. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.529
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    re

    hallo
    zeig doch mal ein paar Bilder !
    ich find klares Wasser g... äh schön 8)

    UVC

    gib als Suchwort UVC ein !
    Da erstmal jede Menge "MEINUNG" 8) :wink:

    schönes WE
    karsten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Nov. 2018 um 00:46 Uhr
  4. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2004
    Beiträge:
    247
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Stephy,

    Die Verwendung eines UVC-Gerätes kann für Fische eine positive Bedeutung haben, kann für sie aber auch negatives mit sich bringen.

    Man muss sich einfach mal ein paar Gedanken über den Sinn, den zu erfüllenden Zweck und den Einsatzort solcher Geräte machen.

    Primär werden diese zur Desinfektion von (Trink-)Wasser eingesetzt. Hierbei geht es darum pathogener Keime unschädlich zu machen, was durch einen Eingriff in die DNA der Mikroorganismen geschiet. Dies geschieht selbstverständlich nicht selektiv. Eine Dosis von 30 mWs/cm2 reicht z.B. aus, um etwa 99% der Bakterien im Wasser abzutöten. Für Algen und Pilze ist die erforderliche Dosis wesentlich höher.

    Nun kommt es aber darauf an wieviel Wasser z.B. pro Stunde durch so ein Gerät geschickt wird, da die Kontaktzeit bzw. die Strecke in der das Wasser an der Röhre entlang fließt einen entscheidenden Einfluss auf die Wirksamkeit der UVC-Geräte hat.

    Nehmen wir mal an, das Gerät funktioniert so wie es soll. Wohin verschwinden dann die toten Mikroorganismen? Im Filter? Sicher nicht. Was zu Lebzeiten bereits so klein war, dass es nicht von einem Filter zurückgehalten wurde, wird auch nach seinem Ableben nicht gefiltert. Es landet also im Teich und zersetzt sich. Aus diesem Massengrab heraus entstehen Abbauprodukte und Toxine. Früher oder später führt das ohne permanente Wasserwechsel und in entsprechenden Konzentrationen zu ganz anderen Problemen als "nur" grünes Wasser. Wobei ich auch kein Freund von einer grünen trüben Brühe bin.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Es gibt sicher viele Anwendungsmöglichkeiten für ein UVC-Vorklärgerät, aber m.E. findet sich keine für einen Teich im Freien.


    MFG...Jürgen
     
  5. Step 2

    Step 2 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2004
    Beiträge:
    9
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen eure Mails waren sehr aufschlußreich . Und zwar wollten wir eigentlich dies Jahr unsern Teich mit einem etwas größerem Fluß weiter führen und am ende des Grundstückes noch einen ganz großen Teich bauen aber da ich eigentlich auch mehr auf Naturteiche mit Grün werd Erlaubniss stehe, werde ich jetzt wahrscheinlich, den alten Teich am UVC lassen aber ohne Fische und den neuen Teich ohne Verbindung bauen , ganz groß und mit allem was zu einem schönen Naturteich so zu gehört (alles was so kreucht und fleucht) und unseren Fischen . Den alten Teich behalten wir dann als Blickfang und im Sommer dürfen unsere Schildkröten da einziehen.
    Was haltet ihr davon . Ich glaube das ist die beste Lösung für alle
    Gruß Stephy
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden