Youtube Facebook Twitter

Verstecke im und am Teich

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Conny, 20. Juli 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Conny

    Conny Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2006
    Beiträge:
    1.612
    Galerie Fotos:
    84
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    3500
    Hallo,
    seit längerem beschäftige ich mich mit der Frage: habe ich genug Verstecke für die Fauna im und am Teich. :kopfkraz Das habe ich schon gelesen. Wir haben Sömmerlinge, die zwischen den Steinen Zuflucht gefunden haben. In welcher Tiefe sind sie am liebsten? Wo bleiben die Grasfrösche aus 3 Generationen?
    Innerhalb und außerhalb des Teiches lasse ich viel zuwachsen. Wären Röhren in verschiedenen Längen und Durchmesser besser? Die Nachbarschaft hat Angst, dass sich Mäuse und Ratten bei uns versammeln.
    Wie sieht es bei Euch aus mit den :wunder Verstecken?
    Verstecke im und am Teich_67499_Edelkrebs-6.jpg_jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2007
  2. katja

    katja Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2006
    Beiträge:
    1.678
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,65
    Teichvol. (l):
    1020
    AW: Verstecke im und am Teich

    :staun1 :staun1 :staun1


    also vor dem, würde ICH MICH verstecken!!!!



    :oops: :oops: :oops:



    ;)
     
  3. Conny

    Conny Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2006
    Beiträge:
    1.612
    Galerie Fotos:
    84
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Verstecke im und am Teich

    Hallo,

    an alle, die sich jetzt Gedanken :kopfkraz um die Überwinterung von Fröschen, Igeln, Singvögeln, Libellenlarven Marienkäfer,...... machen, nochmals den hier ausgegraben.

    Singvögel brauchen z.B. auch Nahrung im Winter :shock: . Wenn alle alle Stauden kahl schneiden, gibt es keinen Samen mehr, denn die Samenfresser fressen können und keine Verstecke mehr für Insekten. Wer alle Blätter wegwirft, vernichtet möglicherweise einen ganzen Jahrgang an Marienkäfer, die in Blättern überwintern. Und hat nächstes Frühjahr wieder eine Blattlausplage :nase: .

    Also, was gibt es noch. Es sind oft nur Kleinigkeiten mit großer Wirkung.
     
  4. Conny

    Conny Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2006
    Beiträge:
    1.612
    Galerie Fotos:
    84
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Verstecke im und am Teich

    Hallo Katja,

    die Orginalgröße war im Juni die: Verstecke im und am Teich_76972_Edelkrebs1.jpg_jpg
    Das ist der Daumen meines Sohnes. 14 Jahre alt.

    Jetzt sind sie auch schon was gewachsen! Und brauchen größere Winterquartiere.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Sep. 2007
  5. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.091
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Verstecke im und am Teich

    Servus Conny

    Quelle

    Liebe Grüsse und einen guten Start in die neue Woche
    Helmut
     
  6. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.091
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Verstecke im und am Teich

    Servus Conny, Servus Teichfreunde, Servus Gartenfreunde

    Möchte euch unsere Praxis wie wir es gemacht haben weitergeben, wird auch ganz kurz.

    Wir haben eigentlich garnichts gemacht :crazy: , Sträucher; Bäume usw. haben wir erst im Frühjahr zurückgeschnitten > Mit Rücksicht auf brütende Vögel < . Das abgefallene Laub habe ich zu einem großen Haufen zusammen geschlichtet und die Samen der "Einjährigen" abgesammelt. Schnittblumen wurden auch auf dem Laubhaufen kompostiert.

    Wir sind über Jahre mit diesem Vorgehen gut gefahren, aber Blattläuse haben wir trotzdem immer gehabt :evil: .

    Ich hoffe das ich nichts vergessen habe :kopfkraz .

    Liebe Grüsse
    Helmut
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2006
    Beiträge:
    1.612
    Galerie Fotos:
    84
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Verstecke im und am Teich

    Hallo Helmut,

    wir schichten an einer Stelle im Kräuterbeet einige Tannenzweige auf und sichern die Kiwiblätter mit den Marienkäfern darin unten drunter. Auch alle anderen, die beim Laubfegen gesichtet werden, kommen dahin (30 -40 Stück). Ich weiß auch nicht :kopfkraz :kopfkraz :kopfkraz warum die Natur das so eingerichtet hat, dass die sich in den eingerollten Laubblätern zur Winterruhe zurückziehen. :neinnein , die dann runter fallen. Die Fische mögen leider die starren Marienkäfer zum Fressen gern. Im Frühjahr hocken die Marienkäfer dann auf dem Rosmarinbusch. Wir haben kaum noch Läuse. Ein paar müssen sein, sonst würden die ersten Marienkäferlarven ja verhungern oder bei den Nachbarn im Giftnebel :evil: sterben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Sep. 2007
  8. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.256
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden