Youtube Facebook Twitter

Versuch ganz ohne Technik?

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Desejada, 4. Apr. 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. Desejada

    Desejada Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    00
    Hallo an die Experten!

    Habe eine Frage zu meiner Teichplanung:
    Was haltet Ihr von der Idee, den Teich erst einmal probweseise völlig technikfrei zu halten? Ich könnte ja vorsorglich bestimmte Zu -bzw. Ablaufrohre und auch einen Anschluss für Strom hinverlegen, würde aber erst einmal keine Pumpen oder andere Geräte anschließen, sondern zunächst noch abwarten, wie, bzw. ob sich der Teich einpendelt. In der Natur klappt das doch auch! Bei künstlich angelegten Gewässern klappt es manchmal eben nicht, weil man zu wenig in Anlehnung an naturgeschaffene Vorbilder arbeitet und oft zu viel Wert auf Ästhetik legt, während der biologische Charakter total vernachlässigt wird.
    Wenn man den Teich geschickt bepflanzt, müsste es doch auch möglich sein, einen natürlichen Filter zu erschaffen. Ich habe beispielsweise auch gelesen, dass man Seerosen am besten auf eine Art durchlöcherten Bottich stellt, so dass der Bottich mit seinen Löchern Rückzugsmöglichkeit für Lebewesen bietet und die Wurzeln der Seerose an den Seiten herauswachsen, statt am Teichboden entlangzukriechen. Auch so entsteht ein natürlicher Filter. Und da gibt es sicher noch jede Menge anderer Möglichkeiten. Selbst Elfriede, deren Teich ja extremer Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist, scheint ganz gut ohne Technik auszukommen.
    Mich würde dazu wirklich interessieren, wie diejenigen von Euch das sehen, die schon jahrelang einen Teich haben und pflegen. Habe ja schon einmal berichtet, dass ich vor ein paar Jahren auch einen kleinen Teich in Deutschland hatte und der hat auch recht gut ohne Technik funktioniert. Erst viel später haben wir eine kleine Pumpe für einen Springbrunnen hineingesetzt.
    Wünsche allen einen schönen Abend, bis bald!
     
  2. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo Desejada,

    auch mein Teich ist in Südfrankreich extremer Sonneneinstrahlung ausgesetzt - allerdings nicht ganz so dolle wie der von Elfriede. Ich bin der festen Meinung, dass man sehr wohl einen Teich ganz ohne Technik fahren kann - allerdings unter der Voraussetzung, dass es sich um einen naturnahen Teich ohne Fischbesatz handelt.

    Der Unterschied von Gartenteichen (mit Folie) und natürlichen Teichen ist einfach der, dass in natürlichen Teihen ein ständiger Wasseraustausch mit dem Untergrund stattfindet, im Gartenteich natürlich nicht. Und: In in sich abgeschlossenen Naturteichen findest Du keine Fische. Wenn tatsächlich einmal (durch den berühmten Laich am Gefieder) Fische in ein abgeschlossenes System gelangen sollte, bricht die Population ziemlich schnell wieder zusammen: Sei es durch ungezügelte oder überhaupt keine Vermehrung, Inzucht etc. Mangels Wasseraustausch kommt man in einem Gartenteich ohne Filterung und sonstige, massive Hilfen für das Gewässer, wohl kaum aus. Aber da sollten unsere Fischhälterer deutlich kompetenter sein als ich.

    Ein gut gestalteter und eingerichteter Teich ohne Fischbesatz kommt aber unter Garantie ohne Technik aus. Wenn ich einen Skimmer empfehle, so hat das primär optische Gründe - zwingend ist das nicht.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  3. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.885
    Galerie Fotos:
    58
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo Desejada,

    es stimmt zwar, dass ich keine Filteranlage und keine UVC in oder an meinem Teich habe, aber eine Bachlaufpumpe habe ich schon. Sie versorgt die drei Außenbecken (zwei davon erhöht) und ist in einer Regentonne außerhalb des Teiches untergebracht und bezieht das Wasser mittels Schwerkraft aus dem Teich, wohin es auch wieder zurückfließt. Dadurch entsteht in meinem Teich natürlich nur eine geringe Wasserumwälzung, schätzungsweise 50 Liter in der Minute. Ganz darauf verzichten könnte ich aber sicher nicht.
    Ich sehe meinen Teich auf Paros immer noch als Experiment mit ungewissem Ausgang und kann nur von meinen bisherigen Erfahrungen berichten.
    Das Foto zeigt die drei Außenbecken, die ursprünglich als Pflanzenfilter angelegt waren und die von einer Bachlaufpumpe beschickt werden. Das kleinste, höchste Becken läuft immer noch als Pflanzenfilter (Schilf).
     

    Anhänge:

  4. atzie

    atzie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Feb. 2005
    Beiträge:
    86
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    18.000 l
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo Desejada,
    Ich habe letzten Sommer meinen Teich neu angelegt. Ich habe nun einige Fischlein, die schon im alten Teich vorhanden waren. Das macht die Teichbiologie sicher komplizierter. Ich komme bisher allerdings trotzdem relativ technikfrei klar. Ich habe einen Pflanzenfilter der durch einen Bachlauf mit dem Teich verbunden ist. Die Pumpe ist auch alles an Technik. Bisher funktioniert das erstaunlicherweise ziemlich gut - toi toi toi.

    Stefan hat zu Recht darauf hingewiesen, dass das mit Fischen problematischer ist (Meine möchte ich allergings gar nicht missen). Ich habe meine Seerosen in durchlöcherten Körben, aber das hat bisher nicht gut funktioniert. Aber das sind meine Tierchen schuld, die wühlen dermassen, dass mein Substrat in den Körben sich verflüchtet.

    Kurzum, wenn es mir mit meinen zahlreichen Fischlein relativ technikfrei gelingt, sollte es ohne Fische allemal gehen. Ich bin nun allerdings erst im ersten Jahr der Neuanlage. Einerseits sind da ja die Probleme in den ersten Jahren erfahrungsgemäss am grössten, aber dennoch fehlen mir die Langzeiterfahrungen und nach denen fragtest du ja.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Apr. 2006
  5. Berndt

    Berndt Mitglied

    Registriert seit:
    6. Sep. 2004
    Beiträge:
    157
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    120
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    70000
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo, Desejada!

    StefanS schreibt:
    "Ein gut gestalteter und eingerichteter Teich ohne Fischbesatz kommt aber unter Garantie ohne Technik aus."

    Davon bin auch ich fest überzeugt.

    Mein (knapp 2 Jahre alter, ca 100m² großer) Teich ist zwar mit einer Pumpe ausgestattet, diese dient aber nur dazu, aufgewirbelten Mulm vom "Schwimm-" in den Pflanzenteich zu befördern (so wie von naturagart beschrieben).

    Einen Teich, der von Menschen und Fischen verschont bleibt, würde ich nicht nur "probeweise", sondern mit Sicherheit IMMER technikfrei "betreiben".

    Übrigens: Die Pumpe meines "Biotops" war bisher maximal an 10 Tagen kurz im Einsatz.

    Beste Grüße! Berndt
     
  6. Dodi

    Dodi Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    3.790
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    1,70
    Teichvol. (l):
    31.000
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo Desejada!

    Also, unser Teich war bis zum Umbau 2002 etwa 10-15 Jahre o h n e Technik in Betrieb, und es waren sogar einige wenige Fische drin. Damals haben wir uns noch nicht mit Teichtechnik befasst und den Teich einfach angelegt und mit vielen, vielen Pflanzen ausgestattet.
    Da der Teichgrund mit Erde verfüllt war, wuchsen alle Pflanzen prächtig, die Seerosen hatten armdicke Wurzeln und fast die gesamte Wasseroberfläche war mit Seerosenblättern bedeckt. Das hatte natürlich auch den Vorteil, daß das Wasser sich nicht so erwärmt hat.
    Alles in allem muß ich sagen, daß das ganz gut funktioniert hat bis zu dem Zeitpunkt, wo wir uns mehr Fische angeschafft haben. Das war dann zuviel für den Teich und fast alle Fische gingen ein.

    Also, ich denke, auch ohne Technik geht's gut - aber eben ohne Fische oder nur einigen kleinen wie Moderlieschen etc.
     
  7. Desejada

    Desejada Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    00
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo an Euch alle!

    Danke für die vielen Beiträge zu meiner Frage! Ich bin sehr erleichtert, dass Ihr das größtenteils genau so seht wie ich auch.
    Was Fische anbelangt, finde ich ohnehin, dass man sie nicht in einen neu angelegten Teich setzen sollte.
    Andererseits bin ich besonders auf Karstens Teich schrecklich neidisch ;-) Der sieht soooo klasse aus. Wie man sich eben einen Teich wünscht. Man sieht keine Folie, die Gestaltung und Zusammensetzung der Anlage mit den großen flachen Steinen sieht einfach umwerfend aus. Ich bin selbst am fragen und suchen, wo man hier solche Steine bekommt. Das Problem ist, dass es hier an der Algarve fast nur Kalkgestein gibt (siehe auch die Felsküste...) Kalkhaltige Steine sollte man aber besser nicht ins Teichwasser setzen, da sie den Härtegrad des Wassers nur unnötig erhöhen.
    Etwas nördlicher im Land, gibt es aber Granitvorkommen und 25 km von uns gibt es auch einen Basaltsteinbruch.
    Jedenfalls denke ich, dass ich den Teich erst einmal ohne Technik anlegen werde. Später kann ich mich ja wieder umentscheiden, sollte der Wunsch nach eigenen Fischen übergroß werden ;-)
    Am besten, man bereitet entsprechende Anschlüsse vor, damit es später nicht zu einer kompletten Neubaustelle am Teich kommt.
    Das Witzige ist, dass es auf dem Nachbarsgrundstück bis vor wenigen Jahren eine Art Tümpel gegeben hat, der befand sich unter einer alten Korkeiche, deren Äste auch zu uns rüberragen und so etwas Schatten spenden. Soweit ich mich erinnern kann, war meist nur in den Wintermonaten Wasser im Tümpel. Im Sommer war er ausgetrocknet. An Froschgequake kann ich mich aus der Ecke auch noch erinnern. Da unser Teich nun unmittelbar neven der Tümpelstelle platziert werden soll, hoffe ich, dass auch zu uns bald Frösche und anderes Getier kommt.
    Die Idee, den Grund des teichs mit Erde, bzw. mit Flusssand zu füllen, finde ich übrigens auch sehr gut.
    @ Dodi - hast Du Deine Seerosen denn dann direkt in den Grund gepflanzt?
    Liebe Grüsse und bis bald!
     
  8. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    777
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo Desejada,

    dann würde ich an Deiner Stelle (hast Du ja auch schon geschrieben) die Verrohrung für spätere Technik gleich mit einbauen, kostet ja nicht die Welt.

    Auch ich habe meine Seerosen direkt in den Teichgrund gesetzt. Natürlich wuchern sie da. Deshalb muss man alle paar Jahre einmal ins Wasser und die teils armdicken Rhizome mit der Eisensäge durchtrennen. Geht sehr gut, schafft man auch mit Kopf unter Wasser und selbst ohne etwas zu sehen - und it Eisensäge verletzt man auch die Folie nicht.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  9. Dodi

    Dodi Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    3.790
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    1,70
    Teichvol. (l):
    31.000
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo Desejada!

    Ja, ich hatte die Seerosen direkt auf den Grund gepflanzt, Du glaubst gar nicht, was das für Rhizome waren - wirklich armdick!

    Ach, Desejada, ich hoffe für Dich, daß Dein Teich schön wird.
     
  10. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Versuch ganz ohne Technik?

    Hallo Desejada,

    ich rate dringend davon ab normale Gartenerde als Substrat im Teich zu verwenden.
    Das gibt mit 100%iger Sicherheit durch Schwebalgen grün eingefärbtes Wasser! Für die geschlossenen Seeroseneimer kannst Du sie aber durchaus verwenden.
    Sand hingegen enthält, wenn er ohne Verunreinigungen ist, keine zusätzlichen Nährstoffe.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden