Youtube Facebook Twitter

Vortex / Biotec 18 ?

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 28. Apr. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen,

    möchte gerne einen Vortex, vor meinen Filter Biotec 18 setzen.

    Technik zur Zeit: Aquamx 10000-Bitron 36(bei bedarf)-Biotec 18 / über Bachlauf zurück in den Teich.

    Habe hier im Forum / auch Oase Forum nicht´s finden können ,das mir weiterhilft.

    Ist es überhaupt möglich den Vortex vor den Filter zu setzen?

    Der Vortex läuft über Schwerkraftp.- wie gelangt das Wasser dann zum Biotec (Druckverust).

    Bei Bedarf schalte ich meinen Birton 36 ein - das dürfte ja wohl auch nicht Funktionieren :evil:

    Hat einer von Euch Erfahrungen gemacht oder Ideen wie ich das hinbekomme?

    Schöne Grüße Thorsten
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo rainer,

    erstmal Danke für Deine Antwort.

    ist keine schlechte Idee.

    Aber wie sieht es denn mit der Fliesgeschwindigkeit aus.Wie groß müsste die Pumpenkammer denn sein.?

    Ich denke das die AM 10000 schnell so eine Pumpenkammer leergesaugt hat.

    Der Vortex wird mit den "Wassernachfüllen" wohl nicht so schnell mitkommen-oder ?

    Die Fliessgeschwindigkeit soll bzw. muss doch auch erhalten bleiben, damit der Wasserdurchfluss im Filter gewährleistet ist.

    Was hast Du denn für eine Technik bei Dir?

    Denke mal die wird bei deinem Teich, erheblich größer sein als bei mir.

    Und das funktioniert einwandfrei?

    Dann wäre ich auf jeden Fall schon mal beruhigt und würde es wohl genauso machen wie es bei Dir ist :D
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Thorsten,

    die Pumpenkammer kann nicht leergesaugt werden, wenn Du die Verbindung zwischen Vortex und Pumpenkammer groß genug machst.
    Die Pumpenkammer will immer Teichniveau halten. Wichtig ist eigentlich nur, dass Du die Höhe vom Vortex genau einrichtest. Somit zieht der Bodenablauf, was die Pumpe wegpumpt. Das funzt. :wink:

    Bei mir läuft ein Vortex 1200 Liter und der ist durch ein 125er KG-Rohr mit einem 90 Liter Mörteleimer verbunden. Dieser Mörteleimer ist also die Pumpenkammer.
    Eine Pumpe mit 9000 l/h und eine mit 6500 l/h müssen das Wasser ca. 1m in den Bürstenfilter hochbefördern. Dabei entstehen Verluste.
    Ich denke, dass in jedem Fall 12000 l/h im Filter ankommen.
    Die Pumpenkammer ist bisher noch nicht leergesaugt worden. (Außer der Bodenablauf oder ein Rohr ist verstopft).
    In der Pumpenkammer habe ich mir einen kleinen Schwimmerschalter eingebaut, der im Falle eines leerlaufens Alarm gibt. So soll ein trockenlaufen der Pumpen vermieden werden.

    Gruß r.t.
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    wofür ein vortex ???

    der biotec hat doch ein screnex, oder klärt mich auf ???
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo rainer,

    besten Dank für die Antwort. :D
    Werde es wohl so wie von Dir beschrieben installieren.
    Werde mich dann später melden, wenn das ganze über die Bühne ist.ca. 2Wochen.


    Hallo lars,

    Stimmt, der Biotec hat das Screenex.
    Aber ich möchte ungern alle zwei Tage das Screenex reinigen müssen.

    Möchte also die Standzeit erhöhen.

    Es gibt ja auch Screenex für höhere Standzeiten, aber mein Händler(meines Vertrauens :D ) hat mir davon abgeraten.

    Ich wollte also beides miteinander kombinieren um möglichst viel Grobschmutz schon vor den Biotec herauszufiltern.

    Im übrigen bin ich mit den Filter sehr zufrieden.Nur aus beruflichen Gründen(Zeitmangel) kann ich nicht jeden Tag nach den Filter schauen.

    Und die Filterzeit geht ja gerade erst los :wink:
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    also mein screenx war letztens so voll ich dachte da muss doch alles daneben gehen, tat es aber nicht. das säubern erledige ich jetzt mit den gartenschlauch. habe so eine wasserdüse die so einen breiten weichen wasserstrahl machen kann, klappt damit prima :)
    aber deinen wunsch kann ich schon nachvollziehen........
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo thorsten,

    solltest du auf eine pumpenkammer hinter dem vortex verzichten wollen so kannst du auch die reine pumpe (ohne gehäuse) in den vortex außen dransetzen indem du dir einen geeigneten gewindestutzen in den vortex einklebst und die pumpe mit der saugseite einschraubst.

    was die reinigung des scréenex betrifft so will ich dir zwar nicht die hoffnung nehmen aber es gibt zwei arten von verschmutzung - die eine ist die angesprochenen mit organischem schmutz die andere ist ein unsichtbarer biofilm welcher sich über das sieb legt und den durchfluß verhindert - und gegen den hilft kein vortex :cry: diese art der verunreinigung tritt aber erst auf wenn die wassertemp. höher sind und die bakterienbelastung des wassers zunimmt ........ warte ganz einfach mal ab wie sich die sache entwickelt.

    gruß jürgen
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo juergen,

    gedult ist zwar nicht meine Stärke :wink: , aber dann wert ich mal abwarten.

    Das mit den "Film" auf den Biotec habe ich anscheinend schon.Das Sieb sieht zwar noch recht sauber aus, (außer am ende vom Sieb-da liegt genug Grobschmutz) aber es gelangt trotzdem nicht mehr genug Wasser hindurch :twisted:

    Es hat sich mitlerweile schon zweimal die "Optische Warnung" im Biotec gemeldet, wenn es nicht innerhalb von 2 Tagen sauber gemacht worden ist.

    Der Teich ist nicht großartig verschmutzt(zumindest Sichbar)- Wassertemperatur liegt stetig um die 14 Grad.

    Wenn der Vortex nicht hilft, was dann?`

    Sollte ich es dann später doch einmal mit einem anderen Screenex probieren - wenn es sich nicht bessert?

    Na ja, warte ich dann erstmal ab.

    Ansonsten muss ich wohl meine Frau darauf ansetzten-Schatz gehe mal eben den Filter säubern :D :D
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Thorsten,

    siehst Du, da hast Du jetzt mal zwei große Koi hinzubekommen, schon scheißen die Dir die Filteranlage zu. Was machst Du bei 20 großen? :D :wink: :D

    An welche Größe von Vortex hast Du eigntlich gedacht?
    Umso größer der Vortex, desto mehr Wasserberuhigung und somit Schmutzabsetzung hat man. Wenn also die AM10000 zum Einsatz kommt, wird ein kleiner Vortex zum Karusell, und wühlt mehr Schmutz auf, als zu Boden fällt.

    Die Idee von Jürgen ist gar nicht schlecht, nur muß man bedenken, das
    das Wasser im Vortex in stetiger Kreidbewegung ist, dabei sondert sich der Schmutz nach aussen ab und sinkt nach unten. Pumpst Du im Vortex nun von der Seite ab, so hast Du den Schmutz wieder nicht los. Am Besten ist das Absaugen von der Mitte des Vortex.

    Gruß r.t.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden