Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

Testpilot

Mitglied
Dabei seit
10. Sep. 2006
Beiträge
553
Ort
24361
Teichtiefe (cm)
2
Teichvol. (l)
20m³+3m³
Hallo zusammen,
für das nächste Jahr wollen wir unseren Teich Koifreundlicher und geringfügig größer gestallten. Da ich keine Lust habe, während des Bauens Entscheidungen aus dem Bauch zu treffen und aufgrund von gefährlichem Halbwissen mal wieder voll daneben zu liegen belese ich mich schon jetzt und mache mir so meine Gedanken :lala
Natürlich wächst der Filter mit und da wir die Schwerkraft nutzen wollen tut sich mir eine Frage auf.
*Sifi oder Vortex, beides zusammen ist, denke ich, unnötig. Bei Schwerkraftsystemen allerdings ist doch wohl ein Vortex die bessere Wahl, oder?

Oder erst einmal einige Daten zum Teichvorhaben ?!

Vol. 18-20m³
Maße ca 5 x 4 Meter
Fischbesatz 2 Goldfische, 2 Koi
Platz für Filter 1,35 x 1,05
Geplantes Filtersystem: Mehrkammer Schwerkraft

Ob Eigenbau oder Kauf steht noch nicht fest. Entscheidend ist, das wir wenig Platz für eine Filteranlage haben. Sicherlich gibt es da Filteranlagen z.B. von OASE Biotec Screenmatic 18,
von dem ich mir allerdings nicht wirklich vorstellen kann das die Werbeversprechen in Punkto zu reinigender Wassermassen wirklich stimmen.
Ich hatte schon an ein Dreikammersystem mit Vortex gedacht, bestehend aus drei 220 ltr PE Fässern welche ich für lau aus der Firma bekommen könnte, sowie einem kleineren Fass welches als Fortex dienen sollte. Aber wie gesagt der Platz ........

Wie würdet Ihr tendieren? Eigenbau oder Kauf? Handwerklich ist das sicherlich kein Problem für uns :) Wir könnten zwar mehr Platz für den Filter locker machen das allerdings nur mit erheblichem Aufwand unter der Holzterrasse, Verlegung von Fallrohren etc., ist halt nur die Frage ob es sich lohnt

Zudem,
Spielt eigentlich das Verhältnis von Höhe zu Durchmesser beim Vortex eine Rolle?
Müssen die Übergänge in einem Schwerkraftsystem in der Höhe unterschiedlich angeordnet sein (Stufenanordnung?)
Welcher Faktor gibt bei einem Schwerkraftsystem die Fließgeschwindigkeit vor?
Würde das Filtervolumen von dem Eigenbaufilter von nicht einmal 1000ltr einem Teich von 20m³ genügen?
Welche Filtergeschwindigkeit/Häufigkeit sollte angestrebt werden?
Sollten bei Schwerkraftsystemen eher Japanmatten oder Patronenfilter eingesetzt werden.

Danke!!

Claudia & Timo
 

tattoo_hh

Mitglied
Dabei seit
7. Juni 2007
Beiträge
218
Ort
22547
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
10000
AW: Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

ein sifi kommt in den vortex. bei deinem platz würdest du einen vortex der ohne sifi auskommt garnicht stellen können.
du hast platz für einen IBC... darauf kannst oder daneben einen compaktsieve...
aus dem IBC einen patronenfilter. mehr platz hast du nicht. das sind die masse einer europalette...
das ist die preiswerte lösung.
kannst aber auch spaltsieb in schwerkraft, einen beadfilter und kleiner biofilter... ein trommelfilter als vorfilter fällt bei dir wegen platz aus... die sind meine wissens nach grösser un dann hast du keinen platz für den hauptfilter (welchen auch immer)
oder:
du gehst mit dem filter IN den teich...
 
Zuletzt bearbeitet:

Testpilot

Mitglied
Dabei seit
10. Sep. 2006
Beiträge
553
Ort
24361
Teichtiefe (cm)
2
Teichvol. (l)
20m³+3m³
AW: Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

Wieso kommt ein Sifi in den Vortex? Ich dachte da eher an ein Bogensiebfilter.
 
Zuletzt bearbeitet:

tattoo_hh

Mitglied
Dabei seit
7. Juni 2007
Beiträge
218
Ort
22547
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
10000
AW: Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

zur begriffsklärung: schau im album unter SIFI und einmal unter BOGENSIEB....
 
Zuletzt bearbeitet:

jora

Mitglied
Dabei seit
17. Feb. 2007
Beiträge
183
Ort
31275
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
33.000
AW: Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

Hallo Timo,

interessantes Thema. Bin mal gespannt was die Profis dazu sagen.

Ich stelle mir derzeit die gleichen Fragen, da auch ich im nächsten Jahr meinen Teich umbauen möchte. Will dann ebenfalls auf Schwerkraft umstellen und bin auch noch in der "Erkundungsphase".

Welchen Vorfiltern? Spalt-/Bogensieb, Vortex (mit oder ohne SIFI) ? Mehrkammern- oder Patronenfilter oder doch etwas anderes ?

Ich habe derzeit einen Filter von Oase.
Das Sieb muss ich 2mal täglich reinigen. Die Schwämme ca. alle 6 Wochen. Ist zwar kein großer Aufwand, aber ich möchte ein System, welches ich nicht jeden Tag reinigen oder beobachten muss und das bezahlbar ist.

Also an alle Filterprofis, was könnt ihr uns raten???
Tipps und Erfahrungswerte werden gerne angenommen.
 

Testpilot

Mitglied
Dabei seit
10. Sep. 2006
Beiträge
553
Ort
24361
Teichtiefe (cm)
2
Teichvol. (l)
20m³+3m³
AW: Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

Wie würde es z.B. mit so einer Filterung aussehen. Funktioniert so etwas?
 

Anhänge

  • Filter.JPG
    Filter.JPG
    48,4 KB · Aufrufe: 190

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.090
Ort
48268 Deutschland
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
AW: Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

Hi Timo,

ich würde sagen, eine gewisse Zeit ja....:lala

Aber dann hat sich das Pflanzensubstrat soweit mit Grobschmutz zugesetzt dass da nix mehr an Wasser durchgeht.:dream

Mach den Pf nach dem Filter....:lala

Du brauchst erst eine vernünftige Grobabscheidung. :oki
 

Testpilot

Mitglied
Dabei seit
10. Sep. 2006
Beiträge
553
Ort
24361
Teichtiefe (cm)
2
Teichvol. (l)
20m³+3m³
AW: Vortex vs SiFi Fragen zur Schwerkraft :)

Ja sowas hab ich schon vermutet.

Danke
 
Oben