Youtube Facebook Twitter

Wühlmäuse und co

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von GabiundBernd, 23. Mai 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. GabiundBernd

    GabiundBernd Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    282
    Galerie Fotos:
    17
    Beruf:
    Rentner
    Teichfläche (m²):
    288
    Teichtiefe (cm):
    3m
    Teichvol. (l):
    288000
    Bin echt sauer, erst ein großer kirschlorber und jetzt der große Sommerflieder, abgenagt, es ist nicht zu fassen. Gift geht nicht wegen unserer Hunde und Katze, hat jemand eine Idee Wühlmäuse und co_603480_IMG_20200523_153727.jpg_jpg
     
  2. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    1.091
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Gabi,
    ich würde als erstes ein ernsthaftest Wort mit meiner Katze sprechen , die sollte eigentlich die Mäuse
    fangen oder ? :lachboden

    Gute Erfahrungen habe ich mit Ultraschall Geräte oder Maulwurf- Wühlmäuse Schreck gemacht.
    Sind total unschädlich für Hund und Katze.
    Würde sie jedoch nicht zu nahe am Teich plazieren, da ich nicht weiss, wie die Teile auf Fische wirken.

    Gutes Gelingen wünscht
    Léon
     
  3. GabiundBernd

    GabiundBernd Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    282
    Galerie Fotos:
    17
    Beruf:
    Rentner
    Teichfläche (m²):
    288
    Teichtiefe (cm):
    3m
    Teichvol. (l):
    288000
    Danke, unsere Katze ist ja fleißig, aber dank ländlicher Idylle, sind hier halt Mäuse und Co, der Teich ist weit genug weg. Die Tiere einechte plage, so eine dicke wurzel, schon crass
     
  4. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    6.081
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Und ich einen richtigen Hund geholt. So was wie ein Jack Russel. Unser hat nicht aufgegeben bis Maulwurf, Ratte oder Maus frei gelegt waren. Leider sah Hund und Garten danach entsprechend aus.
    Ansonsten sei Glücklich das deine Folie noch dicht ist .........
     
    Lion gefällt das.
  5. GabiundBernd

    GabiundBernd Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    282
    Galerie Fotos:
    17
    Beruf:
    Rentner
    Teichfläche (m²):
    288
    Teichtiefe (cm):
    3m
    Teichvol. (l):
    288000
    Morgen, tja die Plagegeister. Denke wir haben auch Wasserraten. Aber haben ja keine Folie, die wäre sonst bestimmt schon kaputt
     
    troll20 gefällt das.
  6. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.777
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi,

    bei mir haben Wühlmäuse mal was gutes getan:D. In meinen Beet zwischen Amphibientümpel hatte sich ne starkwüchsige Schafgarbe, deren Samen ich mal aus der Dauphine mitgebracht hatte qm2weise ausgebreitet und ich wollte nach der Reha versuchen den zähen Wurzelfilz zu entfernen. Eine Wühlmaus hat wärend der Reha schön die Arbeit übernommen und die kräftigen Wurzeln zwischen dem "Steinkral"schön abgefressen und ich brauchte gestern nur noch vertrocknete Reste und einiges an Trespen aus der Erde ziehen. Ich hoffe nur die vielen bissigen Ameisen haben sie vertrieben oder unser Cocker hat sie sich geschnappt net das sie sich die Tage über die Neuanpflanzungen hermacht:hmm

    MfG Frank
     
  7. pyro

    pyro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.358
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,40
    Teichvol. (l):
    12000
    Ich hab auch noch Wühlmäuse im Garten aber zum Glück (toi, toi, toi) ist seit ein paar Wochen mein Teich und mein Wasserfallbecken dicht. Am Teich hab ich Metallgitter mit vergraben, am Wasserfallbecken hab ich die Gänge und gefährlichen Bereiche alle zubetoniert.

    Ich hab das Problem seit gut 2 Jahren und bekomme es nicht los. Ich hab schon einiges an Giftköder in die Gänge gestreut, als Pyrotechniker hab ich so einige Pyrotechnik in den Gängen abgefackelt, Lebendfallen (Rohr mit Klappdeckeln) funktioniert gar nicht, da gehen nur Maulwürfe rein, gleiches ist bei Wühlmaus-Schussfallen mit Platzpatronen. Die Wühlmäuse buddeln sich vorsichtig um die Falle drum herum bis ein Maulwurf kommt....

    Ich habe nun kleine Holzstäbe von Raketen in manche Gänge gespießt und wenn die Wühlmaus durch den Gang rennt kippt der Holzstab um. So weis ich wann die Biester wo sind und habe den aktivsten Gang herausgefunden. Dort habe ich nun ein Loch gegraben, einen Eimer eingegraben und den Eimer 5cm mit Wasser gefüllt. In diese "Fallgrube" sind jetzt inzwischen schon 4 Mäuse gefallen. Allerdings laut Aussehen und Google handelt es sich ehr um Spitzmäuse als Wühlmäuse.


    Was mich jedoch nach wie vor irritiert ist die Situation das bei mir keinerlei Pflanzen verenden, also keine Wurzeln werden komplett abgefressen, weder Blühpflanzen noch Büsche noch Beerensträucher ... nix geht kaputt, es waren nur ca. 5-6 teils Faustgrosse Löcher in der Gartenteichfolie bis jetzt.
     
  8. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    380
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Bist du sicher, dass es Wühlmäuse sind? Wenn keine Pflanzen abgefressen sind und Du nur Spitzmäuse und Maulwürfe findest? Auch die haben beide spitze Zähne und nagen sich wahrscheinlich durch Folie. Aber beides sind reine Insektenfresser und lassen die Pflanzen in Ruhe. Guck mal in die Gänge. Wenn Wurzeln reinhängen, sind sie von Insektenfressern und wenn sie blankgeputzt sind von Wühlmäusen.

    Ich wäre echt froh, wenn ich wieder so viele Spitzmäuse hätte, dass ich welche fangen könnte. Bei uns sind die geschützten Tiere leider seit ein paar Jahren verschwunden.
     
  9. Knarf1969

    Knarf1969 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    151
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    160
    Hallo
    Sieht man Eingänge in das System?
     
  10. GabiundBernd

    GabiundBernd Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    282
    Galerie Fotos:
    17
    Beruf:
    Rentner
    Teichfläche (m²):
    288
    Teichtiefe (cm):
    3m
    Teichvol. (l):
    288000
    Da warst du ja super fleißig. Wenn wir Folie hätten, wären bestimmt ständig Löcher drin und bei der Größe unseres Teiches nicht machbar. Bei den ganzen Hühner und Enten, Pferde der Nachbarschaft gibt es halt alle Sorten von Mäusen und Co. Wühlmäuse und co_606843_IMG_20200719_074004.jpg_jpg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden