Youtube Facebook Twitter
  1. Wir führen aktuell einige wichtige Server-Arbeiten durch, bedingt durch den Umzug auf einen neuen Server:
    1. Vorbereitungen und Tests - laufen
    2. Umzug auf einen neuen Server - in Vorbereitung
    3. Software Aktualisierungen - in Vorbereitung
    4. Email Konfiguration und andere Optimierungen - in Vorbereitung
    Wir werden die möglichen Ausfallzeiten für die restlichen Arbeiten so gering als möglich halten. Danke für Dein Verständnis.
    Dein Hobby-Gartenteich-Team
    Information ausblenden

Wann mit Arbeiten am Teich beginnen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von domserv, 13. März 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. domserv

    domserv Mitglied

    Registriert seit:
    30. Sep. 2015
    Beiträge:
    224
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    6000
    Hallo ihr Lieben,

    nachdem jetzt alles aufgetaut ist, konnte ich den Teich mal richtig begutachten. Wasser ist klar, allerdings am Boden ziemlich viel Mulm(?), sodass keine freie Sandfläche mehr für die Muscheln vorhanden ist. Die Wasserschraube und die Tausendblätter müssten auch mal ausgelichtet werden. Wann kann man denn mit den Arbeiten beginnen? Ein Bitterling ist schon munter, vom Rest habe ich noch nichts gesehen. Ich will da jetzt nicht großartig im Teich arbeiten, wenn die Fische noch in der Ruhephase sind. Oder kann man da jetzt schon ran?

    Gruß
    Jimi
     
  2. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.714
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30000
    Wird nochmal kalt. Warte bis Ende März.
     
    muh.gp gefällt das.
  3. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    900
    Galerie Fotos:
    15
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei, mein Teichlein sieht auch wüst aus...
    Ich werd sowie die Sonne etwas scheint, anfangen, alte Pflanzenteile rauszuziehen und am Rand abzulegen, damit Wasserasseln und allsowas zurück in den Teil krabbeln kann.
    Problem bei mir sind die viele Molche. Die legen dann ihre Eier an die Pflanzenreste und die mag ich ja dann nichtmehr entfernen.So kann ich es aber auch nicht lassen...
    Den richtigen Zeitpunkt um den Schmotter mal aus dem Loch zu holen, hab ich auch noch nicht gefunden...so bleibt er halt drin...
    VG Monika
     
  4. Eva-Maria

    Eva-Maria Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    2.221
    Galerie Fotos:
    140
    Teichtiefe (cm):
    150cm
    Teichvol. (l):
    9000
    .... die Fische sind noch eindeutig in Winterruhe...
    und richtig fies kalt soll es zum WE auch nochmals werden.
    Also Finger weg vom Teich, da kann man jetzt enormes Unheil anrichten!
     
    rollikoi und Teichfreund77 gefällt das.
  5. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.098
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Jimi,

    wie schon geschrieben soll es am WE noch mal richtig knackig kalt werden. Da läßt man den Teich selbst noch mal in Ruhe:kaffee
    Abgestorbene Pflanzenreste der Ufervegetation außerhalb der Wasseroberfläche kannste aber schon abrupfen/zupfen/abschneiden. (Sumpfpflanzen wie Hechtkraut und Co. zupfe ich eh immer erst wieder wenn Mann wieder ins Wasser steigen kann:D)

    bei mir ist der Teich nach dem Winter immer noch recht klar/sauber. Vom reingewehten Laub ist nichts mehr zu sehen, auch von sonstigen losen Pflanzenresten sind nicht viel auszumachen (da haben sich scheinbar die Astacus astacus den Winter über drüber her gemacht) und selbst der ganze schlammige Bodengrund liegt zum ersten mal seit über 25 Jahren noch immer an genau der selben Stelle wo er im Herbst abgeladen wurde. Ein Vorteil wenn keine Fische mit Grabungsgenen mehr im Teich sind:like)

    MfG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2018
  6. Muschel

    Muschel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    20
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,
    Ich wohne bei Zürich, das schreibe ich wegen den Wettervorhersagen...
    Bei uns wird es auch nochmal kälter.
    Habe eine Seite des Teiches soeben von verfaulten Seerosenblättern gereinigt
    und dabei eine Kröte bemerkt; sind also schon im Teich.
    Was ratet ihr mir jetzt? Einerseits muss die andere Hälfte noch gereinigt und der
    Schilf im Wasser geschnitten werden. ABER was ist, wenn die Kröten schon laichen?
    Oder ergibt sich aufgrund der Kälte in diesem Bezug ein Stillstand.
    Ich stehe etwas ratlos am Weiherrand :unsure und wäre sehr froh um einen Tipp.
    Danke und Gruss
    Muschel
     
  7. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    830
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Muschel,
    wegen den Kröten habe ich vor einigen Jahren die ganze Hauptarbeit auf den Herbst verlegt, und funktioniert bestens.
    Evtl. auch bei Dir im nächsten Herbst erledigen.

    Jetzt kannst Du selber am besten bei Dir erkennen, ob schon Laich im Teich ist.
    -falls ja, nur da und bei geeignetem Wetter, wo kein Laich ist, Arbeiten durchführen oder
    -falls nicht, schnellstens bei geeignetem Wetter die restlichen Reinigungsarbeiten durchführen.

    Ich habe beobachtet, dass sich aufgrund der Kälte die Kröten zurückziehen und so nicht laichen,
    jedoch hat auch bei Kälte die Reinigung eine Gefahr oder ein Problem, denn die Teichfolie und Schläuche
    sind viel anfälliger und können somit bei einer Reinigung schnell beschädigt werden.

    Erzähle uns, wie Du das ganze gelöst hast.
    Gutes Gelingen wünscht
    Léon
     
  8. Muschel

    Muschel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    20
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Lèon,
    Danke für diese ausführliche Antwort.
    Eines der 'Probleme' ist halt der Wasserwechsel, resp. das Absaugen des Teichbodens mit
    viel ganz feinem Schlamm.
    Im Herbst nur zögerlich, wegen des vielen neuen, kalten Wassers, aber eben, im Frühling auch.
    Aber dein Tipp ist gut und ich werde Bescheid geben.
     
  9. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    830
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Muschel,
    das Absaugen von ganz feinem Schlamm würde ich sowieso erst ab ca . Monat Mai vornehmen,
    dann sind die Frösche oder Kröten fast alle wieder abgewandert und bei 18 oder ..... Grad ist diese Arbeit auch viel angenehmer.

    Schilf abschneider, spätestens wenn Du die neuen Triebe erkennst, sonst wird es lästige Arbeit.


    :five Léon
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden