Warum hab ich keine Wasserflöhe????

zuza68

Mitglied
Dabei seit
15. Juni 2005
Beiträge
72
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
2,2
Teichvol. (l)
55.000 l
Besatz
ca. 20 Goldfische und 2 Goldorfen
Hallo,

erstmal möchte ich zu diesem tollen Forum gratulieren!!!!!! So etwas hab ich schon ewig gesucht und gottseidank gestern gefunden!!!!

Zu meiner Frage: Ich hab in meinem 70m2 Schwimmteich keine Wasserflöhe, obwohl ich schon etliche Male Wasser mit vielen Flöhen drin zugegeben hab. Warum fühlen sich diese nicht wohl??? Müssen da bestimmte Werte perfekt stimmen????? Jeden Tag such ich das Wasser mehrmals ab, aber ausser vielen Rückenschwimmern find ich nicht viel. Kann es sein, dass diese meine Flöhe ratzeputz fressen?????

Anbei noch ein Foto vom Teich.
 

Anhänge

  • schwimmteich-f-forum.jpg
    schwimmteich-f-forum.jpg
    111,2 KB · Aufrufe: 333

zuza68

Mitglied
Dabei seit
15. Juni 2005
Beiträge
72
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
2,2
Teichvol. (l)
55.000 l
Besatz
ca. 20 Goldfische und 2 Goldorfen
Sorry, falsches Foto.

Dieses war kurz nach dem Fertigstellen :rolleyes:
 

Anhänge

  • schwimmteich-neu.jpg
    schwimmteich-neu.jpg
    110 KB · Aufrufe: 333

Nestor

Email prüfen!
Dabei seit
7. Sep. 2004
Beiträge
266
Ort
*****
Hi,

sorry wenn ich jetzt frage, aber warum willst du unbedingt Wasserflöhe?! Ich meine die Tierchen sind eh so klein, dass man sie mit bloßem Auge fast nicht sieht.
Oder meinst du gar Wasserläufer?!

mfg Björn
 

zuza68

Mitglied
Dabei seit
15. Juni 2005
Beiträge
72
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
2,2
Teichvol. (l)
55.000 l
Besatz
ca. 20 Goldfische und 2 Goldorfen
Die Flöhe sind doch gute Fresser,

welche das Wasser richtig reinigen könne, oder?????

lg
susanne
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
247
Ort
*****
Hallo Susanne,

eines gleich mal vorne Weg. Auch wenn sie noch so klein sind, auch Daphnien sind Lebewesen. Es wäre sicher nicht verkehrt, wenn du dich vor dem Einsetzen über die entsprechenden Lebensbedingungen informiert hättest. Immerhin wolltest du sie ja nicht als Futtermittel verwerten lassen, sondern anzüchten.

Sodele, genug geschimpft. :D Um Daphnien erfolgreich zu vermehren, muss die Wassertemperatur mitspielen. Werte um die 20°C sind als ideal anzusehen. Ist es kälter, werden nur Eipakete abgelegt, ist es deutlich wärmer gehen sie ein. Auch deren Nahrung sollte vorhanden sein. Kleine einzellige Algen z.B. Zu klares Wasser ist da nicht unbedingt von Vorteil.


MFG...Jürgen
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Besatz
Koi,Sonnenbarsch,Goldies,Orfen,Shunbunki
Hallo Susanne,

erstmal Herzlich Willkommen bei uns...

Zu den Wasserflöhen, ich denke das Problem wird auch sein,dass diese nicht immer zu erkennen sind (größe ca.1-4mm je nach Gattung)

Mit Sicherheit wirst Du entsprechende "Bakterien-Wasserflöhe-Daphnien" im Teich haben, nur sind sie schwer auszumachen. :? ;)
 

zuza68

Mitglied
Dabei seit
15. Juni 2005
Beiträge
72
Ort
*****
Teichtiefe (cm)
2,2
Teichvol. (l)
55.000 l
Besatz
ca. 20 Goldfische und 2 Goldorfen
@Jürgen:

Sorry, ich bete heute für jeden verstorbenen Wasserfloh 1 Vater Unser und 1 Ave Maria. Hoffentlich wird mir vergeben. :rolleyes:

Ich habe leider bei Google nicht viel gefunden. Ich will sie ja nicht züchten, sondern nur im Teich haben. ;) ;) Fische sind ja auch keine drinnen. Also bräuchte ich sie nicht unbedingt.

@Thorsten

Danke für die Begrüssung!!!!

Ich hab wirklich gründlich gesucht. Sogar mit weißem Teller ins Wasser halten etc..... Die Wasserwerte stimmen alle. Kann es mir nur so erklären, dass die Rückenschwimmer die Flöhe auffuttern. Naja, was nicht ist kann ja noch werden..... :D


lg
susanne
 

papa-charly

Mitglied
Dabei seit
4. Mai 2005
Beiträge
26
Ort
*****
Hallo Jürgen,

erstmal ein Herzliches Willkommen im Forum.

Ich denke mal, auch wenn Du keine Fische in Deinem wirklich tollen Teich hast, so werden trotzdem genügend "Fressfeinde" wie z. B. Libellenlarven usw. vorhanden sein. Die paar Wasserflöhe, die diese überlassen, wirst Du einfach nicht sehen
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
247
Ort
*****
ReHi Susanne,

wenn du dann mit dem Beten fertig bist und alle Seelen der toten Daphnien ihre Ruhe gefunden haben....


...widmen wird uns wieder dem eigentlichen Thema :lol


Google wirft mir auf Anhieb zu den Suchbegriffen "Daphnien und Züchten" etwas über 300 Seiten raus. Da haste wohl mit den falschen Begriffen gesucht.

Um das Züchten wirst du wohl als langfristiges Ziel nicht herum kommen. Daphnien feiern für gewöhnlich keinen Geburtstag, denn ihre Lebenserwartung liegt bei etwa 6 bis 8 Wochen. Mal mehr, mal weniger. Wenn du sie also nicht dazu bewegen kannst sich fortzupflanzen, wird das mit der Ansiedlung nichts werden. Und damit sie sich fortpflanzen müssen sich sich in ihrer Umgebung auch äußerst wohl fühlen.

Entgegen der Meinung, dass man Wasserflöhe einsetzen kann um schlechtes Wasser wieder gut zu machen, verhält sich das etwas anders. Wasserflöhe sind ein Indikator für eine gute Wasserqualität. Dort, wo deren Lebendbedingungen nicht vorhanden sind, kommen sie eben auch nicht vor. Da kann man nun permanent welche Aussetzen, wenn es nicht passt, dann passt es eben nicht. ;)



MFG...Jürgen
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten