Youtube Facebook Twitter

Was für ein Krebs ist das?

Dieses Thema im Forum "Krebse-Edelkrebse" wurde erstellt von Sommersprosse, 1. Nov. 2016.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Sommersprosse

    Sommersprosse Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    60000?
    Hallo!
    Wir haben in unserem Teich einen neuen Bewohner entdeckt. Eingesetzt wurde er nicht. Woher er kommt - keine Ahnung... Daher möchten wir gerne wissen, um welche Art es sich handelt. Kann da jemand weiterhelfen. Er ist geschätzte 15 cm groß. Vielen Dank schon mal.
    Petra
    Was für ein Krebs ist das?_543123_20161029_123145.jpg_jpg Was für ein Krebs ist das?_543123_20161029_123054.jpg_jpg Was für ein Krebs ist das?_543123_20161029_122617.jpg_jpg
     
  2. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    Hallo

    Schwierig
    wirst wohl käschern müssen um ganz sicher zu bestimmen.
    psst (Krebse flüchten nach hinten)

    sieht für mich erstmal nach Signalkrebs aus

    http://www.edelkrebsnrw.de/docs/bestimmungsschlussel.pdf

    https://www.landwirtschaft.sachsen.de/landwirtschaft/download/Kommentierter_Bestimmungsschluessel_der_Flusskrebse_mit_Fotos.pdf

    mfG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. März 2019
  3. rollikoi

    rollikoi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2013
    Beiträge:
    317
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    28000
    Hallo,

    wie Karsten sagt, es ist schwierig bei der Bildqualität.
    Aber ich will mich auch mal ausprobieren was zu erkennen.
    Auf dem Foto glaube ich auf dem Hinterleib des Krebses weinrote Querstreifen zu sehen ein typisches Merkmal für den Kamberkrebs "Orconectes limosus". Auch die Körperform passt zu dieser Krebsart. Die Körperform lässt mich zudem darauf schließen das es sich um ein weibliches Tier handeln kann, breiter Hinterleib und kleine Scheren sind Anhaltspunkte.
    Das er von selbst einwanderte lässt ebenfalls auf den Kamberkrebs schließen, diese nicht einheimische Art ist in ganz Mitteleuropa weit verbreitet und widerstandsfähiger als einheimische Edelkrebse.

    LG Bernd
     
  4. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.675
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Rausfangen, wenn man Ihn noch mal sieht.
    Ich habe die Tage mit einer Taschenlampe in der Nacht mal wieder einen von meinen Krebsen gesehen.

    Im Mai habe ich ja einen vom Rasen gesammelt. Somit ist mir nicht bekannt wie viele von den Krebsen von Töschi noch bei mir im 'Teich sind.
    Auffälligstes Merkmal von Edelkrebsen soll das Scherengelenk mit roter Gelenkhaut sein.
    Von oben konnte ich die nicht sehen.......von unten wie auf dem ersten verschwommenen Foto, sieht man die ganz deutlich.
    Was für ein Krebs ist das?_543141_2016-05-26 006.jpg_jpg

    https://www.hobby-gartenteich.de/xf/gallery/photos/2016-05-26-008.31366/
    https://www.hobby-gartenteich.de/xf/gallery/photos/2016-05-26-005.31367/
    https://www.hobby-gartenteich.de/xf/gallery/photos/2016-05-26-007.31368/
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Nov. 2016
  5. Sommersprosse

    Sommersprosse Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    60000?
    Danke für die Antworten. :)Da wir ein "stehendes Gewässer" haben, ist ein Kamberkrebs wohl das wahrscheinlichste. Was mach ich denn nu? Verbreitet er sich stark? Ist ja schließlich auch ein Schwimmteich - nicht das unsere Große mal mit einem Krebs am Zeh aus dem Wasser springt :nolike

    LG Petra
     
  6. rollikoi

    rollikoi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2013
    Beiträge:
    317
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    28000
    Hallo, vermehren wäre möglich wenn sich der passende Partner einfindet.
    Das sie irgendwann wie du schreibst den Badenden am Zeh hängen ist unwahrscheinlich tagsüber kommen die nicht aus dem Versteck, es sei denn du lockst sie mit Futter.
    Das mit dem am Zeh hängen hast du sicher in den Michel-Filmen von Astrid Lindgren gesehen, die Krebse dort waren aber Signal oder Edelkrebse. Die haben wesentlich größere und kräftigere Scheren als Kamberkrebse.
    Ich würde ihn lassen, wahrscheinlich siedelt er sich zwischen den Pflanzen an, nicht im Schwimmbereich.

    LG Bernd
     
    troll20 gefällt das.
  7. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.675
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Das erklär mal.
     
  8. Sommersprosse

    Sommersprosse Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    60000?
    Hat Dr. Google gesagt.... Flusskrebse in fließenden Gewässern, Kamberkrebse mögen auch Teiche.

    Sorry - mit dem Thema Krebs hab ich mich (ausser im Urlaub) noch nie auseinander gesetzt, dachte auch nicht, dass ich das müsste.

    Ich möchte halt nicht, dass es später im Teich von Krebsen nur so wimmelt und die dann alles wegputzen. Und wenn die Nachkommen auswandern, scheint das ja auch nicht so toll zu sein... Im Teich gibt es ausser Moderliesschen keine Fische.

    LG
    Petra
     
  9. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.790
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Petra,

    die Vermehrung ist net ohne - allerdings brauchen bis auf den Marmorkrebs (Procambarus fallax f. virginalis) alle Krebse dazu auch beiderli Geschlechter;)

    Kamberkrebs, Signalkrebs, Louisiana-Sumpf-/Flußkrebs (Procambarus clarkii - die ehemals so beliebten Krebse im Aquarium), Kalikokrebs und Marmorkrebs sind net umsonst auf der EU-Verbotsliste von invasiven Arten gelandet. Die private/gewerbliche Haltung ist ja seit dem 03.08.2016 untersagt und die Vorkommen in der Natur müssen von den EU-Mitgliedstaaten verstärkt bekämpft werden um die Bestände einzudämmen

    PS: der Rückenmarkierung nach geh ich auch von Kamberkrebs aus

    MfG Frank
     
  10. Sommersprosse

    Sommersprosse Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    23
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    60000?
    Dann werd ich mich mich mal im keschern versuchen... wo einer ist, sind bestimmt auch mehr:puhh
    Woher der kommt, ist mir allerdings ein Rätsel. Weitere Teiche in der Nähe gibt es nicht und der nächste Fluss (Flüsschen) ist so eisenhaltig, das der Schlamm orange ist.

    LG Petra
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden