• Hallo Gast!
    Aktuell wird dein Hobby-Gartenteich geupdated, alle Informationen dazu findest du HIER
    Danke für Dein Verständnis, Dein Hobby-Gartenteich-Team

Was ist das für einer?

Carlo

Mitglied
Registriert
21. Jan. 2007
Beiträge
134
Ort
7****
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
ca.5000
Hallo,

kann mir jemand sagen was das für einer ist?:kopfkraz Elvira.JPG
momentan so ca.3cm lang.

vermutlich hab ich den beim Planzenkauf mit in den Teich verfrachtet.

Gruß
Carlo
 

chromis

Mitglied
Registriert
6. Juli 2007
Beiträge
902
Ort
7
Teichtiefe (cm)
1,2
Teichvol. (l)
7000
AW: Was ist das für einer?

Hi,

ich tippe auf Koi.
Schau mal nach ob er Barteln hat.

Gruß
Rainer
 

zaphod

Mitglied
Registriert
3. März 2007
Beiträge
270
Ort
63***
Teichvol. (l)
4000
AW: Was ist das für einer?

ich tippe lieber nicht, sonst muss ich wieder Kois essen...:D
 

Janski

Mitglied
Registriert
21. Juli 2007
Beiträge
272
Ort
50129
Teichtiefe (cm)
1,8m
Teichvol. (l)
50m³
AW: Was ist das für einer?

Hallo carlo,

Das ist ein Shubunkin ich habe auch einen im Teich der fast genauso aussieht.:oki

Gruß Jan
 

Carlo

Mitglied
Registriert
21. Jan. 2007
Beiträge
134
Ort
7****
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
ca.5000
AW: Was ist das für einer?

Hallo,

denke auch das es ein Shubunkin ist. Hab keine Barteln gesehen.

aber noch ne Frage: Habe zwei Shubunkin im Teich ....ca.10cm lang....kann das evtl. Nachwuchs von denen sein?(aber dann doch bestimmt nicht nur einer).

Ab wieviel Jahren oder Größe (hab sie geschenkt bekommen,darum kenne ich das alter nicht) sind die Geschlechtsreif?

Gruß Carlo
 

karu

Mitglied
Registriert
4. Okt. 2007
Beiträge
11
Ort
2231
Teichtiefe (cm)
0,8
Teichvol. (l)
500
AW: Was ist das für einer?

Ja, das kann durchaus auch Nachwuchs von deinen Shubunkins sein. Bei mir ist heuer im Sommer das selbe passiert: plötzlich ein einzelner Babyfisch, den ich nicht zuordnen konnte. Dann hab ich ein bisschen im Internet gestöbert und gelesen, dass ein Männchen mit Laichausschlag ein "schwangeres" Weibchen herumjagt um es zur Eiablage zu bewegen. Dieses Verhalten kam mir bekannt vor.

Dass nur einer vom Gelege übrig geblieben ist, liegt bei mir daran, dass es in meinem Teich nicht so wirklich viel Versteckmöglichkeiten gibt, und die Fische von mir nicht täglich, sondern durchschnittlich alle zwei bis drei Tage gefüttert werden. Also hatten sie wohl gut die Gelegenheit dazu den Laich und die Babyfische zu vertilgen. Der übrig gebliebene wurde von mir zu seinem eigenen Schutz herausgefangen, drei Wochen lang aufgepäppelt, und ist mittlerweile schon wieder zu seinen Eltern gestoßen, die ihn nun nicht mehr fressen wollen/können weil er so groß ist.

Mein Fischhändler hat mir angeboten jeglichen Nachwuchs - verkaufbare Größe vorausgesetzt - abzunehmen. Daher hab ich Naturschwämme als Laichsubstrat im Wasser versenkt, und viele Pflanzen, Muscheln und Steine dazu getan. Vom nächsten Gelege bleiben dann hoffentlich mehr Fischleins übrig.

Frage am Rande: weiß jemand wie der Laich von Shubunkins bzw. Goldfischen aussieht? Also Farbe, Größe, und ob die Eier einzeln oder zusammengeklebt abgelegt werden? Für Fotos wäre ich SEHR dankbar!
 
Oben