Youtube Facebook Twitter

Was könnte mit meinen Krebsen los sein?

Dieses Thema im Forum "Krebse-Edelkrebse" wurde erstellt von Treppensteiger, 17. Apr. 2016.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Treppensteiger

    Treppensteiger Mitglied

    Registriert seit:
    17. Apr. 2016
    Beiträge:
    9
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    160000
    Hallo zusammen, da ich nicht nur hier im Forum sondern auch als Krebsbesitzer Neuland betreten kann ich mir, angesichts meiner vermutlich naiven Fragen, schon das Lächeln einiger User vorstellen. Ich habe Krebse für meinen Teich (Ca. 150000 Liter, 30-110 cm, alles Seiten mit großenteils Steinen bis zum Grund) gekauft und eingesetzt. Diese waren zwischen 8 und 15 cm groß, teils gut besetzte Weibchen. Nun, nach 3-4 Tagen finde ich einige reglos und ohne Schutz am Boden. Sie sind nicht tot, aber reglos, teils auf dem Rücken. Ist das Wasser noch zu kalt? Sind diese etwa krank oder weist meine Beschreibung auf irgendetwas hin, was mir nicht bekannt ist? Das Wasser ist meistens zu Jahresbeginn stark mit Fadenalgen versetzt so dass ich wegen der Störe diese bekämpfe. Das geschah 1 Woche vor dem einsetzen der Krebse. Sind aber noch viele Algen lebend an den Steinen. Den Fischen geht es gut. Molche, Frösche etc sind munter, nur meine Krebse nicht. Der Teich wird von Oberflächenwasser (Hanglage) gespeist und hat einen Überlauf (Ca 300ltr/Std) wirklichen Einfluss auf die Wasserqualität habe ich also nicht. Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Rat hat. Bis dahin, Marco

    Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg Was könnte mit meinen Krebsen los sein?_522498_image.jpeg_jpeg
     
  2. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    2.644
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
  3. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.579
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Hallo,

    also es wäre mir neu, dass Krebse auf dem Rücken schlafen... :(

    Vielleicht fragst Du mal denjenigen, der Dir die Tiere überlassen hat, welche Temperatur er im Wasser hat.
     
  4. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.675
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Womit hast du bekämpft? Von Hand oder mit Chemi?
    Krnelen im Aquarium reagieren seher empfindlich auf alle möglichen Mittelchen welche sonst für die Fische gut sind. Wenn du Chemi genutzt hast würde ich dir zu einen sehr großen Wasserwechsel....fast vollständig raten. Könnte aber zu spät sein.
     
    karsten. gefällt das.
  5. rollikoi

    rollikoi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2013
    Beiträge:
    317
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    28000
    Hallo,

    mein erster Gedanke als ich die Zeilen las war; das hört ich stark nach Symptomen der Krebspest an welche fast immer tödlich endet. Nicht nur für das einzelne Tier sondern für den gesamten Krebsbesatz im Gewässer, Eine weitere denkbare Möglichkeit wär das es an dem Mittel gegen Algen liegt wenn benutzt. Die enthalten oft Spuren von Kupfer. In Aquarien gab es schon massive Garnelen und Krebssterben durch den Einsatz von Pflanzendünger in denen minimale Kupferbeimengungen enthalten waren.
    Die Wassertemperatur sollte kein Problem sein, Krebse vertragen in der Regel kaltes Wasser besser als warmes.

    LG Bernd
     
  6. Nightcrawler

    Nightcrawler Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2015
    Beiträge:
    71
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    25000
    Hallo Treppensteiger, natürlich beeinflusst eine niedrige Wassertemperatur auch die Aktivität der Krebse...Nichtsdestotrotz schaffen es meine trotzdem immer ein Versteck aufzusuchen. Wie kalt ist denn das Wasser noch und gibt es genug Versteckmöglichkeiten? Meiner Meinung nach sieht es nicht gut aus wenn sie den Rückenschwimmer mimen. Was hat Du denn für Mittel zu Fadenalgenbekämpfung eingesetzt? Sieht sehr nach Vergiftungserscheinung aus. Hast Du die Möglichkeit die Krebse in ein nichtbehandeltes Alternativbecken zu verfrachten!
     
  7. toschbaer

    toschbaer Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2007
    Beiträge:
    764
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    110000
    Hallo,
    welche Krebse hast Du gekauft:warn
    Das sind keine Edelkrebse!

    LG
    Friedhelm
     
    troll20 gefällt das.
  8. Nightcrawler

    Nightcrawler Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2015
    Beiträge:
    71
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    25000
    Bei genauer Betrachtung der Bilder stimme ich Dir zu Friedhelm oder liegt es Vielleicht doch an der Bildqualität....
     
  9. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.675
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Nicht nach 3-4 Tagen.
    Wenn Krebse sterben muss man nicht immer mit dem Finger in Richtung Pest zeigen. Wenn es keine Edelkrebse sind dann haben die in einem Teich nix zu suchen. Da die ausbrechen und wandern könnten.

    http://www.edelkrebsnrw.de/docs/bestimmungsschlussel.pdf

    Edelkrebs; rote Gelenkhaut zwischen den Scherenfingern; Scherenfinger eingebuchtet

    Signalkrebs; keine Dornen seitlich im Bereich der Nackenfurche; Rückenfurchen deutlich voneinander getrennt; weißer Fleck im Bereich des Scherengelenks

    Ups. Das scheint mir da zu sein. Oder ist es eher rot? Oben nach dem verlinkten Bestimmungsschlüssel, solltest du mal einen Krebs prüfen.

    Weiterhin glaube ich irgendwo nicht das man in Deutschland noch Besatzkrebse kaufen kann, welche nicht heimische Edelkrebse sind.Glaube wenn da ein Züchter falsche Krebse verkauft, dann wird der von NABU erschossen.

    Wenn die Krebse natürlich aus irgend einem Teich kommen....... Wenn es keine Edelkrebse sind dann ist es schade um die Tiere aber eher gut, wenn die es in deinem Teich nicht überleben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Apr. 2016
    troll20 gefällt das.
  10. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.675
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Steinkrebs?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden