Youtube Facebook Twitter

was passiert im Winter mit meinen Pflanzen?

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Jaschi, 20. Aug. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Jaschi

    Jaschi Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Beiträge:
    51
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,90
    Teichvol. (l):
    1000 Liter
    Hallo, ich habe mal eine List meiner Pflanzen die sich im bzw. am Teich befinden hier geschrieben.
    Ich habe nämlich das Problem das ich garnicht weiß welche Pflanzen nun wirklich Winterhart sind (reicht dafür mein 250l Teich?) und welche aus dem Wasser raus müssen. Da ist dann schon die nächste Frage wo hin mit denen.
    Im Wohnzimmer auf die Fensterbank ja wohl kaum :)
    Stellt man die dann im Keller in ein Aquarium? oder einfach in den Schuppen und lässt sie trocknen? Wie ihr seht habe ich darüber überhaupt keine Ahnung und leider auch hier nichts gefunden.

    So nun mal meine Pflanzen, das sind die Bezeichnungen die auf den Schildern steht.

    - Baldellia (ranunculoides)
    - Myriophylium (propium)
    - Hydrocotyle (sib. Variegata)
    - Seerose (nymphaea `Berthold`)
    - Mazus (reptans bleu)
    - Peltandra (virginica)


    Vielleicht kann ja noch jemand was dazu sagen ob die ok oder murks sind für den Teich (steht in der vollen Sonne)


    Viellen dank und LG aus HH
     
  2. Dodi

    Dodi Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    3.790
    Galerie Fotos:
    4
    Teichtiefe (cm):
    1,70
    Teichvol. (l):
    31.000
    AW: was passiert im Winter mit meinen Pflanzen?

    Hallo Jaschi!

    Die bei uns normalerweise angebotenen Wasser- und Sumpfpflanzen sind im allgemeinen winterhart, d. h. sie verbleiben im Teich! - Lediglich die subtropischen Pflanzen, wie z. B. die Schwimmpflanzen Wassersalat und Hyazinthe, werden abgefischt. Sie werden im Herbst auch allmählich absterben und sind dann eh' keine Zierde mehr für den Teich.

    Die Pflanzenteile oberhalb des Wassers ("Bodens" bei Uferpflanzen) sterben bei niederen Temperaturen und mit Abnehmen der Sonnenscheindauer ab. Man sollte diese abgestorbenen Teile bereits im Herbst abschneiden, damit sie nicht unnötige Faulstoffe in das Wasser abgeben.

    Wegen Deiner aufgeführten Pflanzen meldet sich sicher noch jemand oder Du bemühst mal "Tante Google".;)
     
  3. Nymphaion

    Nymphaion Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.456
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    3
    Teichvol. (l):
    25.000.000
    AW: was passiert im Winter mit meinen Pflanzen?

    Hallo Jaschi,

    von Deinen Pflanzen sind nicht alle winterhart. Myriophyllum propium und Mazus reptans sind in Deutschland nur in den wintermilden Regionen winterhart, in den übrigen brauchen sie Schutz. Baldellia ranunculoides ist heimisch, neigt aber dazu in strengen Wintern zu erfrieren. Normalerweise wirft er aber so viel Samen, dass das nichts ausmacht. Hydrocotyle (sib. Variegata) stellt mich vor ein Rätsel. Keine Ahnung was das sein soll, das ist kein korrekter Name. Irgendwie scheint es eine Kombination aus Hydrocotyle vulgaris und Iris sibirica 'Variegata' zu sein. Wie sieht den Pflanze denn aus?
     
  4. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.885
    Galerie Fotos:
    58
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: was passiert im Winter mit meinen Pflanzen?

    Hallo Werner,

    weil es hier um die Pflanzen im Winter geht, möchte ich mich auch gerne mit einer Frage anschließen.
    Frost habe ich hier keinen zu erwarten, wie Du weißt, die Pflanzen wachsen bei mir auch im Winter weiter, wenn auch eingeschränkt. Heuer möchte ich im November, vor meiner Abreise, einmal alle Pflanzen wenige Zentimeter über dem Wasserspiegel abschneiden, besonders Binsen, Simsen, Seggen, Minzen, Papyrus,Schilf, Kalmus und Rohrkolben. Kann ich das machen, geht das, auch wenn die Pflanzen keine richtige Winterpause bekommen? Gleichzeitig möchte ich die Pflanzen etwas ausdünnen, was sicher auch leichter fällt, wenn sie zurückgeschnitten sind. Wie schaut es mit einem Rückschnitt bei Iris, Igelkolben, Pfeilkraut, Hechtkraut, Schwanenblume und Thalia aus, kann ich sie auch ganz abschneiden und ebenso die Seerosen, die im November und Dezember ja noch blühen.

    Mit noch sehr sommerlichen Grüßen aus Griechenland
    Elfriede

    Mit lieben Grüßen
    Elfriede
     
  5. Nymphaion

    Nymphaion Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1.456
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    3
    Teichvol. (l):
    25.000.000
    AW: was passiert im Winter mit meinen Pflanzen?

    Hallo Elfriede,

    kein Problem beim Zurückschneiden bei den meisten genannten Pflanzen, solange Du sie oberhalb des Wasserspiegels abschneidest. Vorsichtig wäre ich nur beim Hechtkraut, das nimmt das Zurückschneiden manchmal übel.
     
  6. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.885
    Galerie Fotos:
    58
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: was passiert im Winter mit meinen Pflanzen?

    Danke Werner,

    Du hast mir mit Deiner Information sehr geholfen. Ich war immer so unsicher, da das Wachstum hier ja nie wirklich aufhört.

    Mit lieben Grüßen
    Elfriede
     
  7. Jaschi

    Jaschi Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Beiträge:
    51
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,90
    Teichvol. (l):
    1000 Liter
    AW: was passiert im Winter mit meinen Pflanzen?

    Hallo vielen dank schonmal für Eure Antworten...

    @Dodi "Tante Google" hatte ich vorher schon bemüht:toll: aber aussagekräftige aussagen für Laien habe ich nicht gefunden.

    @Werner wo sind den die Wintermilden Regionen? Norddeutschland? (wann gabe es hier eigentich den letzten richtigen Winter?)
    Wie darf ich das denn mit dem Schutz verstehen?
    Sollen die dann ins Haus oder irgendwie abgedeckt werden?
    Kann ich nicht eigentlich, da der Teich ja nicht so groß ist, ein Gestell ähnlich einem Gewächshaus drüberstellen? durch die Sonne sollte doch so warm werden das da nix friert!:oki Aber dann müßte wohl auch die Pumpe laufen!!!!

    Die "Hydrocotyle sib.`variegata`" sieht ein wenig aus wie Klee mit hellem Rand, soll eine Sauerstoffpflanze sein.
    Ein Bild habe ich leider nicht, nur soviel das die aus dem Baumarkt ist. Vielleicht hilft das ja schon weiter


    Bis dann erstmal
    LG Jaschi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden