Was sind das für Werte?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Was sind das für Werte? :eek:

Hi !

Ich habe mal mein Brunnenwasser gemessen nebenbei,
da ich grad mit neuen JBL test´s mein Teichwasser überprüft habe.

Brunnen:
NO2/3 0
GH 30
KH 0 (nicht messbar)
PH 5,0

Zum Glück fülle ich nicht mein Teich damit.
Wie kommen Solche Werte zustande?
Ich wohne in ein Kohleregion und der Brunnen ist 7 Meter tief.

Nebenbei
Mein Teich hat:
NO2/3 0
GH 10
KH 6
PH 9 und grünes trübes Wasser [welches ich gerade versuche mit Teilwasserwechsel und dem Dennerle Bio Algenstop(Empfehlung von StefanS) zu ändern]

Ps:
Baue grad an einem Abschäumer!
Bin gespannt ob er funzt. :?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
GH 30 ???
Bei dem harten Wasser brauchst Du keine Mauern mehr :D
KH 0 kann dann aber nicht sein, denke ich, oder ?

Wäre zumindest ungewöhnlich, wenn auch theoretisch machbar
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo harti,
keine Panik, bei diesem pH existiert keine KH mehr. Zur Aufklärung, auch für Doogie, KH = temporäre Härte. Wobei "temporär" eigentlich die vorrübergehende Härte meint. Bei Aquarianern und Teichanern denkt man dabei an den HCO3/CO3 Puffer. Dieser existiert (vereinfacht gesagt!) nur im Bereich von ca. 6,5 - 11. Bei einem pH von 5 ist nichts mehr, gleiches würdest du bei pH = 12 messen. Die GH ist davon ausserhalb des o.g. Bereiches "unabhängig". Bei uns in der Gegend (hallo Susanne,Lothar und ich befinden uns noch auf BaWü-Gebiet) gibt es Brunnen mit GH= 40. Unser Wasser wird mit Bodenseewasser auf 23 gebracht.
Bis später, draussen tobt ein "Hurrikan", muss Retten !!
Eugen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo harti,
keine Panik, bei diesem pH existiert keine KH mehr. Zur Aufklärung, auch für Doogie, KH = temporäre Härte. Wobei "temporär" eigentlich die vorrübergehende Härte meint. Bei Aquarianern und Teichanern denkt man dabei an den HCO3/CO3 Puffer. Dieser existiert (vereinfacht gesagt!) nur im Bereich von ca. 6,5 - 11. Bei einem pH von 5 ist nichts mehr, gleiches würdest du bei pH = 12 messen. Die GH ist davon ausserhalb des o.g. Bereiches "unabhängig". Bei uns in der Gegend (hallo Susanne,Lothar und ich befinden uns noch auf BaWü-Gebiet) gibt es Brunnen mit GH= 40. Unser Wasser wird mit Bodenseewasser auf 23 gebracht.
Bis später, draussen tobt ein "Hurrikan", muss Retten !!
Eugen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
So,ich bin wieder hier. Wie mein Teich und das drumherum ausschaut,beschreibe ich lieber nicht. Das ist nicht mehr Naturnah,das ist Natur. Ich habe eben wieder erlebt, wie klein und hilflos das Menschlein doch ist.
Zum Thema: also dein Brunnenwasser würde ich zum Teichnachfüllen benutzen.Der pH sinkt und der KH ergibt sich von selbst, wenn du im leicht alkalischen Bereich bist.
Ciao Eugen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi Eugen!

Danke für die Aufklärung, ich dachte die KH sei nur die Karbonhärte, warum ist die denn temporär ?

Hoffe Dein Garten hat den Hurrikane halbwegs überstanden ?
Bei uns war es nur nass, das aber dafür ordentlich!

lG
Doogie
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten