Was tun mit 250qm Gartenteich (Sumpfloch)

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,
ich habe einen ca 250qm Gartenteich zusammen mit einen Haus gekauft.
Er wurde vor ca. 20 Jahren angelegt und seit mehr als 10 Jahren nicht
mehr gepflegt. Nun ist er komplett mit Schilf, mehreren hohen Birken und sonstigen Wasserpflanzen zugewachsen. Es ist nur noch ein Sumpf übrig.
Er wird von Regen-Wasser gespeist und scheint im Moment undicht zu sein. Er wird nicht mehr voller als ca. 40cm, er koennte aber bis 2m voll werden. Wie gehe ich am besten vor um ihn wieder zu beleben? Was ist das beste Material für den Teich (Folie, Ton?)?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
...

Hallo Leo,

da haste ja ein tolles Schnäppchen gemacht, ein Haus inkl Teich ;)

Nun denn, es ist erstens eine Frage des Geldbeutels und zweitens, was du dir vorstellst, wie dein Teich auszusehen hat.

M.E. erreicht man die günstigste und beste Variante mit Folie. Warum ?

-Du hast den Vorteil, das du den Teich "nur" ausräumen musst, Folie rein, ein "bisschen" Randgestaltung und schon biste fertig. Somit bist du schneller und günstiger mit der Folienversion.

-Ton kann u.U. schneller wieder undicht werden als dir lieb ist (sauberes arbeiten sieht man erst am Schluss, wenn das Wasser drin ist :( ), dann machst du die Arbeit eventuell doppelt und bezahlst auch doppelt ;)

- Ob du deine Fische sehen willst, oder einen "naturtrüben" Teich möchtest, letzteres wird dir bei einem Tonteich passieren.

Wie du siehst bin ich ein "Folien-Fan". Bisher habe ich nur einen Ton-Teich live gesehen, der sah fast so aus wie der "gelbe Fluss" in China, nicht unbedingt mein Fall, ein bisschen sehen sollte man schon.

Bedenken hätte ich nur bezüglich deiner Birken, egal für welche Version du dich entscheidest. Ihr Wurzelwerk ist nicht ohne und kann u.U. dazu geführt haben, das dein Teich undicht ist. Bei einer Neuanlage solltes du unebdingt darauf achten, diesen Bäumen aus dem Weg zu gehen, sprich ein bisschen mit dem Teich davon weggehen.

Warten wir mal noch auf andere Meinungen, dem ein oder anderen fällt sicher auch noch was ein :D

Schönen Morgen noch ....
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo leo,

ich schließe mich tommis meinung an - basis ist nach meiner meinung zuerst mal radikales ausräumen - dann bestandsaufnahme und erst dann können weitere schritte genauer besprochen werden ..........

grundsätzlich sollten aber überlegungen getätigt werden was soll aus dem teich werden - denn bei dieser fläche kommt ein nicht unerheblicher kostenfaktor auf dich zu.


gruß jürgen

**wenn es dir möglich ist stelle doch mal ein paar fotos rein - dann wird alles einwenig plastischer :)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hier sind mal einige Fotos die ich diesen Sommer und eins vor kurzem gemacht habe. Der Zaun ist noch wegen 3 kleinen Kindern, die noch
im Haus wohnen aufgestellt. Er soll aber im Laufe des nächsten Jahres,
sobald der Teich wieder renoviert ist und die Familie ausgezogen ist
abgebaut werden.
Danke für die Antworten, Karsten
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
...das was man links neben dem Teich sieht , die kleine Einbuchtug, ist ein
Fundament für einen achteckigen Pavillion. Auch dieser soll irgenwan mal
aufgestellt werden. Wenn ich doch blos Krösus wäre...
Karsten
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo karsten,

so wie das aussieht ist das doch ein naturteich - und dementsprechend ohne folie ?????

falls dem so ist - nützt nach meiner auffassung nur ein bagger der mal wieder platz schafft.

..... ganz am rande erwähnt - so ein teich in der direkten umgebung des hauses wäre mein traum :cry:

gruß jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
gemach , gemach

Hallo
Namenvetter
(für die Anderen :ich bin der andere karsten, der mit dem . )

Ich würde mir bei diesem Bauvorhaben erst mal ne Waathose kaufen
oder 2 oder 3 (für die Kumpels)
und das Schilf so weit wie möglich und immer wieder zurückdrängen.
Da es einen Teich gibt ,heißt ja das auch eine ,wie immer geartete,
Dichtung vorhanden ist.
Ich könnte mir vorstellen bei einer Planung bei der
Bagger und Folie oder Tonabdichtung eine Rolle spielen
wäre der Neubau an einem trockenem Standort die Hälfte billiger
als die Sanierung eines bestehenden Teiches dieser Größe.
Laß Dir doch kostenlose Lösungsvorschläge von Gartenbaufirmen machen.
Dann kannst Du immer noch entscheiden welche Arbeiten
Du selbst ausführst.

schönen Abend
karsten.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,
danke erst mal für die Vorschläge.
Mir ist es wichtig den Teich genau an der Stelle zu lassen,
wo er ist, denn so ist er in den Karten von der Gemeinde
eingetragen und ich habe keine Lust ihn umtragen zu lassen.
(Muss damals ein grösserer Aufstand gewesen sein ihn einzutragen)
Zweites ist es mir wichtig das er moeglichst das Wasser hält,
dabei aber immer noch natürlich aussieht. Leider füllt er sich im
Moment nicht weiter als 40 cm.
Ich habe heute mal etwas gebuddelt. Els erstes ist so eine schwarze
dunkle Erdschicht, dann kommen grosse Kisel, dann Schotter.
Um auch zu sehen was darunter ist hätte ich ein noch größeres
Loch machen müssen, was ohn e guten Spaten schwirig ist.
Renovierung:
Was ist euer Vorschlag? Bagger bestellen und alles (incl. Bäumen) rausreissen und von vorne beginnen? Was ist mit den Büschen um den Teich? Reicht es die Pflanzen im Teich herauszureißen und den Boden
neu verdichten? Muß ich dazu die dicken Kiesel rausnehmen?

Danke,
Karsten
 
Oben