Youtube Facebook Twitter

Was wächst da?

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 5. Mai 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo!

    Habe zwar sorgfältig notiert, was ich wo gesetzt habe, trotzdem: was ist das???

    Grüße
    Berndt
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Berndt,

    das ist Froschlöffel.

    Werner
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo, Werner!

    DIR muß ich ja wohl glauben! Allerdings sind diese Blätter viel zarter und feiner als bei meinen anderen (auch im Vorjahr gepflanzten) Froschlöffeln. Also vermute ich, dass es sich um Aussaat handelt, die am feuchten Ufer keimte und jetzt auf dem Marsch in tieferes Wasser ist, um sich einen besseren Platz zu suchen. Seh ich das richtig?

    Grüße
    Berndt
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Berndt,

    Froschlöffel bildet keine "wandernden" Rhizome, sondern sitzt auf dem Platz fest, auf dem er gekeimt ist. Wenn die Pflanze kriechende Rhizome hat (ist auf dem Bild leider nicht deutlich zu erkennen) handelt es sich nicht um Froschlöffel.


    Beste Grüße

    Stefan
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo berndt,

    ich sehe auf dem bild am boden so grüne ausläufer ??

    könnte es sich möglicherweise um diese pflanze handeln ?

    http://www.teichforum.info/viewtopic.php?t=2076&highlight=

    aber insgesamt bin ich kein experte was wasserpflanzen betrifft - deshalb verlass dich lieber auf die die es wissen :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Nov. 2018
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Stefan,

    was ist Deine Vermutung bei der Pflanze? Die Blätter schauen für mich ganz eindeutig nach einem Froschlöffelgewächs aus. Aber wenn es nicht der Froschlöffel ist, und wenn es auch noch Ausläufer macht - bleibt dann was anderes übrig als Echinodorus? Aber wie sollte der in den Teich gekommen sein???

    Werner
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Werner,

    auf den ersten Blick hatte ich auch an einen Froschlöffel gedacht, doch die Beschreibung, dass die Pflanze vom Ufer ins flache Wasser wandert, lässt mich das bezweifeln. Mir ist jedenfalls kein Froschlöffel bekannt, der über Ausläufer oder das Rhizom umherwandert (jedenfalls nicht bei den üblichen Arten). Echinodorus ist völlig auszuschließen, da im flachen Wasser nicht winterhart. Vom Blatt her könnte es evtl. ein Hahnenfußgewächs sein? Die wandern übers Rhizom und bilden auch Ausläufer (bei genauerem Betrachen des Bildes kann man auch eine Art Ausläufer erkennen).


    Beste Grüße

    Stefan
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Danke, Werner, Jürgen, Stefan!

    Ich werde in den nächsten Tagen weitere (detailiertere) Fotos machen. Was spricht gegen Baldellia ranunculoides (Igelschlauch)? Oder hast Du mit Froschlöffel ohnehin diese Art gemeint?

    Liebe Grüße!

    Berndt
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Echinodorus

    ***** Echinodorus *****

    Über 80 verschiedene Arten sind bei http://www.echinodorus-online.de/Deutsch/Arten/arten.html aufgelistet. Vielleicht gibt es auch winterharte. Jetzt bin ich schon gespannt, ob irgendwann feststellbar sein wird, was bei mir wächst.

    Grüße!

    Berndt
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Berndt,

    Baldellia ranunculoides ssp. ranunculoides vermehrt sich, wie Alisma nur durch Samen, bildet also auch keine Ausläufer, lediglich die ssp. repens bildet Adventivpflanzen am Blütenstiel. Für Baldellia ist der Austrieb aber zu groß.

    Bei der Gattung Echinodorus gibt es keine bei uns vollständig winterharten Arten. Nur wenige gute Arten, aus den südlichsten Verbreitungsgebieten in Südamerika (Argentinien), z. B. E. uruguayensis (Formen) sind bedingt winterhart, aber die Rhizome müssen unbedingt frostfrei bleiben, friert das Rhizom ein, geht die Pflanze ein.

    Eine Eisschicht auf dem Wasser überstehen die Formen von E. uruguayensis aber durchaus, genauso wie E. longiscapus, E. schlueteri, E. argentinensis, die alle bis weit in den kalten südl. Teil Südamerikas vorkommen, nur ein vollständiges durchfrieren, wie es in unseren Breiten in flachen Sumpfzonen der Fall ist, überstehen Echinodoren nicht.


    Beste Grüße

    Stefan
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden