Youtube Facebook Twitter

Wasserproblem

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von lauca, 15. Sep. 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. lauca

    lauca Mitglied

    Registriert seit:
    12. Sep. 2006
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    180 l3
    :(
    Hallo an alle,
    ich habe seit 3 Jahren einen recht großen Teich, der mir seit 2 Wochen durch eine merkwürdige Schicht auf der Oberfläche Probleme bereitet. Erst dachte ich an Algen, aber das Wasser unter der Schicht ist ganz klar. Bis jetzt fühlen sich auch die Bewohner (Bitterlinge, Teichmuscheln usw.) noch ganz wohl drin. Es sieht nur wirklich scheußlich aus. Hab mal 3 Bilder angehängt.Vielleicht kennt ja von Euch jemand das Problem.
    Danke für eine Antwort
     

    Anhänge:

  2. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Wasserproblem

    Hallo
    bei dem Phänomen handelt es sich wohl um die sogenannte
    Kahmhaut
    http://www.aquamax.de/HG27.htm
    (einer meiner Lieblingsautoren)
    leider nicht hier !


    durch Kahmhaut kann der Gasaustausch gestört werden !

    am besten mit leistungsstarkem Skimmer absaugen und entsorgen

    schlechter aber auch wirksam:

    mit Luftpumpen oder Strömungspumpen "verquirlen"

    oder ein paar Bahnen Rückenschwimmen ;)

    mfG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Feb. 2017
  3. Dr.J

    Dr.J Pöser Admin Admin-Team

    Registriert seit:
    17. Aug. 2004
    Beiträge:
    6.786
    Galerie Fotos:
    31
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    60
    Teichvol. (l):
    3000
    AW: Wasserproblem

    Hallo Karsten,

    "Kahmhaut" also. Habe ich noch nie gehört. Man lernt nie aus. In dem Beitrag ist die Ursache ganz gut beschrieben und du schreibst wie man es beseitigen kann, aber wie kann man die Entstehung verhindern?
     
  4. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Wasserproblem

    Hallo
    die Faktoren sind vielfälltig und nur manche beeinflussbar

    ich denke durch die z.Z. herrschende Wetterlage wird das Phänomen begünstigt
    mit dem Tau wird zusätzlich viel Staub
    niedergeschlagen während sich das Wasser schon abkühlt .
    Staub Pollen und Nährstoffe mit Algen und Bakterien und deren Abbauprodukten aus dem Teich verbinden sich zur Kahmhaut
    kein Regen , wenig Wind , große Temperaturunterschiede
    und abnehmende Sonneneinstrahlung tun ein Übriges

    wo geskimmert oder gefiltert oder geplanscht wird sollte DAS nicht auftreten;)

    mfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Sep. 2006
  5. lauca

    lauca Mitglied

    Registriert seit:
    12. Sep. 2006
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    180 l3
    AW: Wasserproblem

    Danke
    für die Antworten. Allerdings muss ich dazu noch sagen, dass ich seit auftreten dieses Belages jeden Tag einen Sprenger laufen habe, der den halben Teich abdeckt und mit frischem Wasser aus dem eigenen Brunnen versorgt. Leider löst sich nichts auf oder sinkt ab. Das Wasser aus dem Brunnen ist es nicht, das hab ich geprüft.

    Ich habe die Wasserwerte auch auf Härte und PH-Wert usw. getestet und sie sind ok. Ich würde aber gern eine Probe von einem Labor testen lassen. Weiss jemand, wo man das machen lassen kann?

    Werde jetzt versuchen die Oberfläche abzusaugen.
    MfG
     
  6. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Wasserproblem

    Moin,

    auf der Seite die Karsten benannt hat, gibts noch mehr zu lesen.
    Unter anderem wurde beobachtet dass zuwenig Wasserwechsel und damit zuviele Nährstoffe im Wasser die Bildung einer Kahmschicht fördern (Aquarium).
    Wenn ich mir die Bilder so anschaue, dann sehe ich wenig Wasserpflanzen dafür aber hohe, laubabwerfende Bäume :?
    Hast Du mal nachgesehen, wieviel Schlamm sich am Teichgrund befindet? Vielleicht sind auch die letzten Tage/Wochen vermehrt Staub oder Pollen auf der Wasseroberfläche gelandet und schaffen so eine Nahrungsgrundlage für die Lebewesen in dieser Schicht.

    Wichtige Wasserwerte (in Deinem Fall Nitrat, Ammonium/Ammoniak, Phosphat, Nitrit, Sauerstoff...) misst auch eine gute Zoohandlung. Aber egal was die messen, man sollte sich nicht gleich irgendwas aufschwatzen lassen-sie wollen nur verdienen. :(
    Füll eine Glaswasserflasche ohne Luftblasen mit dem Wasser und bring sie innerhalb kürzester Zeit dorthin (Erwärmung verändert ebenfalls die Werte). Die Werte läßt Du Dir aufschreiben und schreibst sie dann in den Thread hier.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden