Wasserrechnung...

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
Hallo zusammen....

mich würde mal interressieren, wie das bei Euch so ist mit der Wasserrechnung bzw. Abrechnung...

Ich hab jedes Jahr den Kampf, das ich genauso viel Abwasser habe wie Brauchwasser, obwohl ein Antrag gestellt wurde wegen dem Teich. Es wurde mir auch gesagt, das in so einem Fall man 20 Kubik ( Abwasser ) bringen muß... d.h. alles was über 20 Kubik ist, für das muß ich kein Abwasser bezahlen.... nur gibt es da jedes mal große Diskussionen...

meine Frage nun:

wie habt ihr das geregelt...

was für einen Antrag habt ihr gestellt....

wie habt ihr den gestellt bzw. formuliert...

habt ihr auch jedes Jahr diese Probleme....

bei uns im Dorf hat halt sonst keiner so einen Teich ... somit ist die Gemeinde ein wenig überfordert... :schreck



danke euch schon mal für eure Antworten und Tips...
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.798
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Hallo Frank,

bei uns war das ganz formlos auf der Gemeinde. Wir haben dann verplompte Wasseruhren installieren lassen und dann kam Ende des Jahres jemand von der Gemeinde und hat die Uhren abgelesen. Das war es. Also ganz einfach.
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.104
Ort
35041
Teichfläche ()
130
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
Hallo Frank,

mit Abwassergebühren hab ich zum Glück keine Probleme. Die ca. 35m3 im Teich werden nur über Regen oder über den hauseigenen Brunnen nachgefüllt. Nur gut das wir vor ein paar Jahren unser Wasser nicht haben testen lassen (damals hatte die Stadt kostenlose Brunnenwasserüberprüfungen in den Dörfern veranstaltet) und diejenigen die daraufhin geprüft wurden bekamen später eine Grundwasserabgabe aufgedrückt :agrue: . Die Wasseruntersuchung war nur ein Grund um rauszufinden wer noch einen Brunnen in Benutzung hat und dem man dann eine Grundwasserabgabe aufdrücken kann (die ReGierigen wollen ja eh nur unser Bestes - Unser Geld).

MfG Frank
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Bei uns ist das so geregelt:
Wer einen Garten hat, kann eine zweite Wasseruhr beantragen, die
ausschließlich nur für den Wasserbedarf im Garten, einschließlich
Pool,Teich und dergleichen, genutzt werden darf.
Diese Wasseruhr muss bei dem zuständigen Wasserversorgungunternehmen
schriftlich beantragt werden.
Dann wird für diese entnommene Wassermenge k e i n e Abwassergebühr
entrichtet.

Gruß Armin
Ein starkes Stück mit der Grundwasserabgabe!Aber ich fürchte da kommt
noch mehr auf uns Häuslebesitzer zu!!!!Die Kassen sind leer!
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
Hi, zusammen!

Bei uns ist es ebenfalls wie bei Armin und Silke.
Wir haben - auf Grund der hohen Abwassergebühren (sind ja höher als das Wasser selbst) eine Wasseruhr im Garten angebracht, die musste dann nur so ein Behördenfuzzi "abnehmen". Das war's.
 
Oben