Wassertest ?

Kiki

Mitglied
Registriert
22. Okt. 2006
Beiträge
200
Ort
33***
Teichvol. (l)
6000 L
Hallo !
Ich wollte mein Teichwasser mal testen. Der Gartenfachmark sagte mir ich soll ihm mal Wasser vorbei bringen er macht das kostenlos.
Auf welche Werte sollte man achten ( oder sind wichtig ?)und was braucht man um das selber zu testen? Immer 15km zum Fachmarkt fahren macht ja auch nicht immer Spaß:?
Ich habe momentan keinen triftigen Grund das Wasser zu testen, aber ich möchte nur aus Interesse mal wissen was im Teich los ist. ( Wassertechnisch! )
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.356
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wassertest ?

Hallo Kiki,

bei Teichen ohne Fische braucht man eigentlich nichts messen. ;)
Da Du aber vielleicht, wie die Mehrheit der User, Fische Dein eigen nennen willst?, solltest Du auf folgende Werte achten:
-pH-Wert (dazu die Uhrzeit notieren bzw. morgens (vor Sonnenaufgang), mittags und abends messen. Er ändert sich im Laufe des Tages...
-Karbonathärte (Kh) sie puffert den pH-Wert bei Schwankungen ab und sollte daher möglichst immer >3° deutscher Härte (dH) liegen
-Ammoinium/Ammoniak, werden mit einem gemeinsamen Test ermittelt, abhängig von pH liegt Ammonium (fischungift) oder Ammoniak (giftig) vor
-Nitrit, ist die erste Stufe des Stickstoffumbaus durch Bakterien im Teich und ist fischgiftig. Der Wert sollte möglichst 0mg pro Liter betragen.
-Nitrat, ist die letzte Stufe des mikrobiologischen Umbaus innerhalb des Biofilters/Teich und ist ein Pflanzen-/Algennährstoff
-Phosphat, resultiert entweder aus Fischfutter oder aus dem Füllwasser und ist ebenfalls ein gutes Algenfutter
-Kohlen(stoff)dioxid - CO2 ist ein wichtiger Nährstoff für die Unterwasserpflanzen und kann rechnerisch aus pH und Kh ermittelt werden - messen ist meist genauer. ;) CO2 wird durch zuviel Wasserbewegung ausgetrieben.
-Sauerstoff - O2 ist für die Fische und die Bakterien im Filter überlebensnotwendig. Frühmorgens dürfte er am niedrigsten sein
-Zusätzlich kann man noch die elektrische Leitfähigkeit bestimmen; sie gibt an, wieviele Salze im Wasser gelöst sind und ob nicht mal wieder ein Wasserwechsel nötig ist.

Das sind ziemlich viele Werte und wenn man es ganz genau machen will, dann mißt man mehrfach amTag. :roll:
Mit der Zeit bekommt man "ein Gefühl" dafür, ob was nicht i.O. ist und misst dann nur noch bei Verdacht.

Am Besten ermittelt man die Werte direkt am Teich bzw. so, dass das Wasser nicht ewig rumsteht, denn einige Werte ändern sich durch Erwärmung, Sonneneinstahlung usw.
Kauf Dir am besten Tröpfchentests von JBL (sollen die besten am Markt sein), Tetra oder Sera.
 

jochen

Mitglied
Registriert
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Wassertest ?

Hallo Kiki,

also Annetts Antwort ist wohl nichts mehr hinzuzufügen...:toll:

wenn du wirklich diese Parameter messen möchtest lohnt sich ein Komplettset von zB. JBL zu kaufen, das erspart dir den ein oder anderen Cent, als wenn du jeden Test einzeln kaufst.

Sauerstofftest und Leitfähigkeit kann man genau eigentlich nur mit teueren elektronischen Geräten messen, alles andere geht zumindest für unsere Zwecke gut mit den JBL Tests. (aufpassen auf das Verfallsdatum!)

Vielleicht hast du ja einen Bekannten (Klärwerk oder Wasserfritze) der dir Sauerstoff und Leitfähigkeit messen könnte.

Zum ausrechnen des CO2, siehe hier...

[DLMURL]http://www.dennerle.de/HG07UG07.htm[/DLMURL]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kiki

Mitglied
Registriert
22. Okt. 2006
Beiträge
200
Ort
33***
Teichvol. (l)
6000 L
AW: Wassertest ?

DANKE !:toll:
Dann werd ich mich mal um einen Wassertest kümmern.

Hab da aber noch eine andere Frage:
Momentan fliegt von meinem Nachbarn viel Laub in meinen Teich, ich fische das meiste schon ab, aber alles kriege ich halt nich. Das Laub liegt dann auf dem Boden. Dadurch kommen doch Nährstoffe in den Teich für die Algen oder ?
Welche Unterwasserpflanzen oder Wasserpflanzen würdet ihr den empfelen um diese Nährstoffe ein wenig abzubauen.
:shock: Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte keinen chemisch reinen Teich !:shock:
Mein Ziel ist es ein gesundes Gleichgewicht herzustellen:)
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.356
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wassertest ?

Hallo Kiki,

kauf Dir Hornkraut und Wasserpest und versenk sie im Teich.
Letztere ist ein guter Nährstoffzehrer, wächst aber "rückwärts" wenn ihr die Nahrung ausgeht. :D
Wenn sie wuchert, immer wieder einkürzen - so landen die Nährstoffe auf dem Kompost.
 

Kiki

Mitglied
Registriert
22. Okt. 2006
Beiträge
200
Ort
33***
Teichvol. (l)
6000 L
AW: Wassertest ?

Hallo !
Wie versenke ich die Pflanzen am besten im Teich ?:crazy: Stein dranbinden und dann reinwerfen oder wie ?:kopfkraz
 

jochen

Mitglied
Registriert
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Wassertest ?

Hi Kiki,

genau so...Stein anbinden und einschmeißen.
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.356
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wassertest ?

Moin Kiki,

was mir eben noch einfällt.
Wenn Du Dich selbst etwas mit dem Thema Wasserwerte beschäftigen willst - von JBL sollte es in jeder guten Zoohandlung vers. Heftchen geben.
Eins davon heißt "Biotopgerechtes Aquarienwasser". Kostet ungefähr 0,50 Euro und ist sein Geld wert. Ich habs für lau beim Futterkauf für meine Barsche mitgenommen. :cool:
 
Oben