Youtube Facebook Twitter
  1. Hallo Gast,
    dein Hobby-Gartenteich.de wird sich am 3. März und am 23. März an einer Protest-Aktion gegen den geplanten Artikel 13, "Upload-Filter", beteiligen. Wir werden dir dann einen Vorgeschmack auf die Zeit nach Einführung des Artikel 13 geben, sollte dieser in der geplanten Form verabschiedet werden.
    An diesen Tagen werden im Forum keine Bilder (Anhänge in Beiträgen, Bilder in der Galerie) zu sehen sein, was unterm Strich die Konsequenz, für uns als Betreiber dieser Seiten, mit Einführung des aktuellen Gesetzentwurfes wäre.
    Analog wären noch viele, viele weitere Seiten und Plattformen betroffen wenn es dazu kommt - lies mehr dazu hier:
    Protestaktion gegen den geplanten Oupload-Filter, Artikel-13
    Information ausblenden
  2. Wir führen ab 28.01.2019 einige wichtige Server-Arbeiten durch, bedingt durch den Umzug auf einen neuen Server:
    1. Vorbereitungen und Tests - abgeschlossen
    2. Umzug auf einen neuen Server - abgeschlossen
    3. Software Aktualisierungen - in Arbeit
    Wir werden die möglichen Ausfallzeiten für die restlichen Arbeiten so gering als möglich halten. Danke für Dein Verständnis.
    Dein Hobby-Gartenteich-Team

Wasserverlust im Winter (Wasserstand)

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von amselmeister, 8. Feb. 2018.

Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    Hi

    Hier im hohen Norden hat es ja seit Dezember ständig geregnet und ich hatte ständig den teich übergelaufen und musste was abpumpen.

    Nun ist es seit 1 Woche am Frieren (Nachts -5 Grad) und es ist nun seit 2 Wochen schon so das der Wasserstand fällt.

    Mir geht es um das verständnis ob das Normal ist. Denn ich dachte das passiert nur im Sommer bei hohen Temperaturen. Die gesammte andere Zeit (frühjahr , Herbst , Übergang) habe ich gar keine Probleme damit gehabt.

    Jetzt wo es so Kalt ist würde ich sagen sind es bei mir 3cm am Tag bei 3500 Litern (wenn er voll ist)
     
  2. axel120470

    axel120470 Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    228
    Galerie Fotos:
    15
    Beruf:
    Elektriker
    Teichfläche (m²):
    27
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    18000
    Also bei mir ist der Wasserstand absolut stabil. Habe allerdings auch einen 18000l Teich.
     
  3. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    Also es geht mir ums Prinzip ob bei Fronst und kälte das sein KANN. Auf diversen Seiten steht ja teilweise wohl.

    Nicht das ich ein Loch habe

    Mir ist so nicht bewusst das ich das die lezten Jahre hatte
     
  4. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.752
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Andre,
    ein Verlust von Wasser über den Winter ist prinzipiell möglich. Auch wenn Du einen kleinen Teich hast, so liegt ein Teil davon in der "frostfreien" Zone. Das bedeutet, dass Dein Teichwasser ein wenig wärmer als der Erdboden nebenan ist. Durch diesen Temperaturunterschied verdunstet Wasser.
    Behalte bei Deinem Teich die Eisdicke im Auge, wenn Du Fische drin hast, vergiß nicht zu heizen und zu "belüften".
     
  5. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    Okay dann ist ja gut ich hätte nur nie gedacht dass das so viel ausmacht

    Denn der Wasserstand Verlust ist ja noch viel höher als im Sommer

    Zumal ja keine Bewegung da ist oder eine Umwälzung durch die Pumpe
     
  6. center

    center Mitglied

    Registriert seit:
    3. Feb. 2015
    Beiträge:
    221
    Galerie Fotos:
    0
    Ich glaube nicht das das normal ist.
     
    koichteich gefällt das.
  7. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    795
    Galerie Fotos:
    8
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Guten Morgen,

    also 3cm pro Tag sind ja 20cm in der Woche, das ist definitiv nicht normal.
    Oder hast du mal beobachtet das ab einer gewissen Höhe der Wasserstand stabil bleibt oder zumindest langsamer absinkt?
    Kann auch sein das Eis sich in deine Folie gedrückt hat.

    MfG
    Ralf
     
  8. meinereiner

    meinereiner Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    376
    Galerie Fotos:
    36
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    5000
    Kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das normal ist.
    Gut, mein Teich ist im Winter abgedeckt, also von da her, kann da fast nichts verdunsten.
    Aber früher, als ich noch keine Abdeckung hatte, habe ich im Winter kein Absinken beobachten können.

    Du schreibst "3cm am Tag". Selbst wenn du dich vertippt hättest und meinst 3mm am Tag, wäre das in meinen Augen schon zu viel.

    Servus
    Robert
     
  9. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    3mm würde man ja gar nicht sehen. Also geschätzt sind es von gestern auf heute. mindestens 3cm.
    Was bleibt denn übrig? Loch in der Folie?

    wäre ja komisch, genau jetzt wo es friert.

    Ich weiß nicht ob man es vergleichen kann aber an den Kanälen und größeren teichen hier in meiner nähe Beobachte ich das selbe. Da sieht man noch das Eis am Rand das vor Tagen noch viel höher war und der Wasserstand sinkt aber drastisch.

    Es ist halt immer unter 0 und sehr trocken, seit 7 Tagen kein Regen oder Schnee.

    Also ich wüsste nicht dass das letzten Winter bei mir so war mit dem absinken.

    Ich werde gleich erst mal was auffüllen. Nützt ja nix
     
  10. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.958
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo Andre,

    bevor Du in Hektik und Sorge umkommst, dann vertrau erst einmal auf Deine Beobachtungen in Deiner Umgegend.
    Wenn die Luft sehr trocken und es vielleicht zusätzlich noch windig ist, dann verdunstet das Wasser auch im Winter recht gut.

    Deinen Teich kannst Du ja in nächster Zeit noch etwas beobachten.
    Bei einem evtl. Loch in der Folie, da wäre eine Reparatur bei den jetzigen Temperaturen sowieso sehr, sehr aufwändig.

    Gruß Carsten
     
    Mathias2508 gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden