Youtube Facebook Twitter

Wasserwerte 2007

Dieses Thema im Forum "Wasserwerte" wurde erstellt von Conny, 28. Juli 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Conny

    Conny Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2006
    Beiträge:
    1.612
    Galerie Fotos:
    84
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    3500
    Hallo,

    hier möchte ich ein Thema aus 2006 nochmals aufgreifen.

    Meine heutigen Messungen ergaben pH-Werte von
    7,0 spez. pH-Teststreifen
    7,6 Teststreifen Oase
    8,5 Tröpfchentest von Sera (ich kann pipettieren)
    alle weiteren Werte vom Tröpfchentest:
    GH 11, KH 9, NH4 0,5 nach Farbe, NO2 < 0,1, NO3 0, PO4 0,1. Fe 0,0, Cu 0,0

    Jetzt würde mich interessieren, was aus den Eisen und/oder Spurenelemente-Zugaben aus letztem Jahr wurden. :kopfkraz
    Wird Muschelkalk seine Pufferwirkung auch bei diesem hohen pH-Wert haben? Oder ist er morgen früh ganz anders? :kopfkraz :kopfkraz :kopfkraz
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2007
  2. MeneMeiner

    MeneMeiner Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    2,2 m³
    AW: Wasserwerte 2007

    Hallo Conny,

    ich habe gestern auch mal wieder gemessen (19:30, Wassertemp 19° C, Wetter vormittags Dauernieselregen, danach wechselnd wolkig, max. 22° C Lufttemp., mittags Druckfilter gereinigt):

    ph-Wert
    Stäbchen (überlagert, MHD 09/06) = 7,2
    Tröpfchen (Sera, MHD 08/08) = 8,5

    GH
    Stäbchen = <6°
    Tröpchen = 5°

    KH
    Stäbchen = 3°
    Tröpchen = 2°

    NO2/3
    beide Messungen ergaben 0 für beide Werte

    Alle anderen Werte (Phosphat und Ammonium / Ammoniak) im grünen Bereich (also 0 bzw. nicht messbar), FE und CU habe ich gestern nicht gemessen, da die beim letzten Test vor 14 Tagen auch bei 0 bzw nicht messbar lagen.

    Die Abweichung beim Teststreifen-ph-Wert erkläre ich mir durch die Überlagerung (habe die restlichen Streifen jetzt auch entsorgt) und Luftfeuchtigkeit beim Öffnen.

    Ich werde mir morgen erst mal bei der Bäuerlichen Genossenschaft einen Sack Muschelgrit holen.

    Eine Frage: Warum willst du bei einer KH von 9 noch zusätzlich mit Muschelkalk puffern?

    Gruß
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2007
  3. Conny

    Conny Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2006
    Beiträge:
    1.612
    Galerie Fotos:
    84
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Wasserwerte 2007

    Hallo,

    wie bereits vermutet war der pH-Wert am morgen niedriger:
    Tröpfchen: 7,5
    Quick-Stick: 7,6
    pH-Streifen: 6,8
    Nach weiteren Messungen von Leitungswasser, Brunnen- und Regenwasser sehe ich das so, alle Systeme haben einen systemischen Fehler. Für mich liegt die Wahrheit im Lakmuspapier (5-8)

    Beim Messen von unserem Trinkwasser mußte ich erkennen, dass es doch recht hohe Phosphat- und Nitrat-Werte hat:
    PO4 (mg/l): 1
    NO3 (mg/l): 10

    Unser Brunnenwasser jedoch gibt mir ein Rätsel auf ::kopfkraz
    NH4/NH3 (mg/l): 0,5 - 1,0 bei einem pH-Wert von 6,5;6,4;5,6
    Liegen da tote Tiere?

    @Thomas
    Wie Karsten. immer sagt, die Lösung liegt im Puffervermögen. Um die Schwankungen im pH-Wert zu minimieren, muß dem System ein Puffermedium zugeführt werden und das ist Muschelkalk. Ich bin mir nur noch nicht so sicher in welchen Mengen das sein muß.
    Gestern habe ich auch "gedüngt" :staun1
    Eine Eisen+Spurenelement-Lösung. Ich hatte Gänsehaut. Aber keine Pflanze hat geblüht, außer die Scheincalla! Kein Eisen!
     
  4. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.255
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Wasserwerte 2007

    Hallo Conny,

    führ Dir bezüglich pH-Wertschwankung mal diesen Beitrag bzw. das ganze Thema zu Gemüte... ist wirklich interessant!
     
  5. MeneMeiner

    MeneMeiner Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    2,2 m³
    AW: Wasserwerte 2007

    Hallo Annett,

    ich habe den gelinkten Beitrag und beide Publikationen gelesen und "versucht" zu verstehen. Ich habe noch ein paar Probleme damit, aber das wird evtl. noch.

    Eine Frage stellt sich mir da: Bei meinem relativ hohen pH-Wert und den relativ niedrigen KH- / GH-Werten werde ich mir als Folge einen CO2-Test zulegen. Falls der niedrige Werte ergibt: Ist eine CO2-"Düngung" / Anreicherung ratsam??

    Irgendwie mischt Lars mit seinem Posting und den Fachartikeln die Landschaft ja richtig auf, aber irgendwann "wussten" ja auch alle(?!), dass die Erde eine Scheibe sei :)

    Gruß
    Thomas

    P.S. Oder sollte ich besser einen neuen Thread aufmachen für diese Frage?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2007
  6. Conny

    Conny Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2006
    Beiträge:
    1.612
    Galerie Fotos:
    84
    Teichtiefe (cm):
    1
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Wasserwerte 2007

    Hallo,
    ich habe nun auch dieses gelesen :kopfkraz . Werde meine alten Schulbücher herauskramen und weiter versuchen den goldenen Mittelweg zu finden zwischen: Fische raus und Pflanzen rein und Fische rein und Pflanzen raus! :staun
    Im Auge behalten werde ich auch, dass alle Hobbys viel Geld bringen und Teiche anscheinend ganz besonders.
    Frei nach Kostolany: Das Geld ist nicht weg, nur in anderen Taschen. :staun1
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2007
  7. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.255
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Wasserwerte 2007

    Hallo Thomas,

    wenn der CO2-Wert bei Dir so gering ist, dann schau halt mal nach, wie stark bei Dir das Wasser bewegt wird. Filterauslauf, Bachlauf, Sprudelsteine etc.
    Gegen tatsächlich zu niedrige Kh-Werte kann man was tun (Gh ist bei Fischteichen eher uninteressant).

    Du kannst neue Fragen (die dazu passen) auch in dem verlinkten Thread stellen... ;)
     
  8. Juleli

    Juleli Mitglied

    Registriert seit:
    24. Nov. 2006
    Beiträge:
    183
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3m
    Teichvol. (l):
    7200l
    AW: Wasserwerte 2007

    So - anstelle eines neuen Themas, schreibe ich mal hier hinein, weil die Überschrift dieses Themas doch so in ungefähr stimmt.
    Ich habe mich heute mal drangesetzt und ein gründlich gereinigtes Marmeladenglas mit Teichwasser zu dem örtlich am nahsten liegenden Zoo- und Gartengeschäft gebracht. Ich wollte einfach mal wissen, wie meine Wasserwerte so sind.
    Der Chef des Ladens fand heraus:
    PH-Wert: rund um 7
    Karbonhärte: zwischen 6 und 10
    Direkt danach wollte er meinem Vater eine art "Torfgranulat" andrehen, weil er meinte, dass der PH-Wert zu hoch sei.
    Für die Messung weiterer Werte hatte er keine Materialien zur Hand. Gemessen wurden die Werte mit einem Streifentest (Alter dieses Tests: ???, Herstellerfirma: ???)
    Was meint ihr zu den Werten und hat er Recht mit seiner Meinung, dass der PH-Wert zu hoch sei? (Oder wollte er nur dieses schweineteure Zeug verkaufen?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Aug. 2007
  9. Eugen

    Eugen Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2004
    Beiträge:
    2.677
    Galerie Fotos:
    128
    Teichfläche (m²):
    22
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    15000
    AW: Wasserwerte 2007

    Hi Juleli,

    statt "rund um 7" hätte er auch "eckig um 12" sagen können. :D
    und dass die KH zwischen 6 und 10 liegt, hätte ich dir auch am Telefon gesagt.
    Der GH liegt bestimmt zwischen 9 und 20. :D

    Ihr habt hoffentlich kein Geld dafür bezahlt.

    Der pH-Wert eines Teiches liegt in der Regel zwischen 7,x und 8,5
    Unter 7 ist recht selten und über 8,5 ebenso.

    Der gute Mann hat keine Ahnung von ....
     
  10. Juleli

    Juleli Mitglied

    Registriert seit:
    24. Nov. 2006
    Beiträge:
    183
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3m
    Teichvol. (l):
    7200l
    AW: Wasserwerte 2007

    Ne ne ne - Geld gezahlt wurde nicht. Wäre ja noch schöner gewesen. Ich werde mir aber wohl selber noch ein Testset zulegen und selbst messen.
    Den PH-Wert finde ich so eigentlich ziemlich ok. (Sagen mir meine restlichen Kenntnisse aus dem Chemieunterricht - lang lang ists her ...)
    Die Frage ist aber auch, wie hoch die KH so ungefähr liegen sollte.
    Es ließe sich noch dazu sagen, dass in den Bachlauf auch Beton eingearbeitet wurde und das Wasser mit diesem in Kontakt kommt. Welche genauen Auswirkungen das auf das Wasser hat, weiß ich leider nicht.
    Ich konnte meinen Vater zum Glück mit der Aussage "lass uns das noch mal mit Mama zu Hause absprechen" davon abhalten, dieses Torfzeug zu kaufen, was laut dem Verkäufer zu 100 Prozent natürlich ist und das Wasser etwas Berensteinfarben einfärbt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Aug. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden