Wasserwerte, auf welchen zuerst reagieren ?

Qax1

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2021
Beiträge
28
Ort
Spiesen-Elversberg
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
ca70
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
25000
Hallo zusammen,

ich habe jetzt mal mit JBL Tröpfchen gemessen...
pH-Wert 9
KH 6°dH
Nitrit 0,05
Nitrat 1

pH und KH sind ja nicht so optimal.
Auf welchen reagier ich jetzt am besten und wie ?
Die hängen ja zusammen wie ich gelesen habe.
Ist es möglich dass ein anheben des KH durch die Pufferung den pH senkt ?
Oder sollte ich versuchen den pH zu senken ?
Können diese Werte Ursache von Schwebalgen sein die auch nach 14 Tagen nicht weniger werden ?

Der Teich hat geschätze 20m³ Wasser und liegt ca. den halben Tag in der Sonne.
Besatz derzeit 2 Goldfische, da meine Frau es einfach nicht mehr aushalten konnte :) .
Den zweien scheint es aber gut zu gehen sind munter machen einen zufriedenen Eindruck.
 

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
566
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
Hallo Stefan,
Ist es möglich dass ein anheben des KH durch die Pufferung den pH senkt ?
nein. Puffern heißt nur, dass sich der pH nicht so schnell verändert wie er durch Säurezugabe oder -verringerung eigentlich ändern müsste.
Wenn du dabei an KH+ oder so ein Mittel denkst - vergiss das. Das ist auf Dauer keine Lösung.
Wenn keine totenTiere in euerem Teich liegen kommt der hohe pH Wert möglicherweise von zuviel Füttern. Das Futter vergammelt, düngt die Algen und die verbrauchen das CO2. Dadurch steigt der pH-Wert und es entsteht u.A.NO3.
Was steht dir an Wasser zur Verfügung. Brunnenwasser, Quellwasser, Leitungswasser? Welche Weete hast du da?
Ich würde mal 30% Wasser wechseln. Wenn erforderlich nach zwei Tagen wiedholen. Mit Wasser ohne Nitrit und Nitrat. Und nur danach immer nur soviel füttern, wie die Fische in 3-5 Minuten wegputzen. Ein bis maximal 2 mal am Tag.
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Wo im Saarland bist Du?
 

Qax1

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2021
Beiträge
28
Ort
Spiesen-Elversberg
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
ca70
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
25000
Hallo Chrlmoon
Ich muss Mal die einzelnen Wasser messen.
Ich hatte Leitungswasser und Regenwasser zur Verfügung. Anfangs hatte ich mit Regenwasser gefüllt ca 1/3. Dann hab ich mit Leitungswasser nachgefüllt.
Vielleicht kommt der Höhe pH vom Regenwasser.
Leitungswasser sollte eigentlich tiefer sein
Ich bin aus Spiesen-Elversberg also ganz bei dir in der Nähe.
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
4.984
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Wie sind denn die Wasser Werte vom Stadt Wasser?
Die findest du auf der I net Seite deines Anbieters.
So kann man vergleichen und Schlüsse ziehen.

Natürlich gibt es im Handel auch PH - Minus, das sollte man streng nach Anweisung in den Teich zu führen.
Wie lange es anhält :ka

Ich arbeite mit Brunnen - und Stadtwasser (Garten Wasser, was eine eigene Wasser Uhr hat wo dann das Abwasser nicht berechnet wird) , denn die Wasser Werte sind fast identisch.
 

Qax1

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2021
Beiträge
28
Ort
Spiesen-Elversberg
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
ca70
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
25000
Ja Gartenwasser Zähler hab ich seit dem Nehm ich Stadtwasser ist erst Mal sicherere denk ich .

Werde spätestens morgen Mal Stadtwasser messen.
Heut ist Opa Tag und da hab ich nicht die Ruhe dazu.
Kann der pH Wert das Algenwachstum steigern ?
 

Chelmon1

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2015
Beiträge
566
Ort
66280 Sulzbach/Saar, Deutschland
Rufname
Robert
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
7000
Kann der pH Wert das Algenwachstum steigern ?
Es ist anders herum.
Wenn Algen stark wachsen, verbrauchen sie die Kohlensäure und dadurch steigt der pH Wert.
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Nachts, also früh morgens müsste der pH Wert dann niedriger sein.
 

Knipser

Mitglied
Dabei seit
8. Aug. 2020
Beiträge
1.031
Ort
Nordrhein-Westfalen - Waltrop
Rufname
Willi
Teichfläche ()
56
Teichtiefe (cm)
135
Teichvol. (l)
37000
Es ist anders herum.
Wenn Algen stark wachsen, verbrauchen sie die Kohlensäure und dadurch steigt der pH Wert.
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Nachts, also früh morgens müsste der pH Wert dann niedriger sein.
Ja richtig Robert, genau wie im Pflanzenaquarium, das ich auch schon 45 Jahre betreibe. Willi
 
Zuletzt bearbeitet:

Qax1

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2021
Beiträge
28
Ort
Spiesen-Elversberg
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
ca70
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
25000
Hmmm,
ich habe mal Stadtwasser gemessen 7,2-7,4 bin mir mit der Farbe nicht so sicher auf jeden Fall deutlich tiefer als das Teichwassser.
Jetzt habe ich aber gerade mal auf der I-Net seite des Versorgers nachgesehen:
pH : 8,09
KH : 6,5 (würde ja zu meinem Messergebniss passen)

@Chelmon1
also muß ich was gegen die Algen tun, und dann wird mein pH auch besser ?
Hab heute noch n paar Pflanzen reingetan.
Muß ich jetzt einfach nur Geduld haben dass die Pflanzen den Algen alles wegfuttern ?
Oder kann ich sonst noch was tun ?
Würde zBsp. eine UV-Lampe das ganze beschleunigen,
oder evtl. an einer anderen Ecke nachteilige Auswirkungen haben ?

Ich will zwar den Technik aufwand so gering als Möglich halten,
aber was muss dass muss halt.
 

Anhänge

  • Trinkwasseranalyse_Eschweilerhof_-_Stand_August_2020.pdf
    100,2 KB · Aufrufe: 3

Qax1

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2021
Beiträge
28
Ort
Spiesen-Elversberg
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
ca70
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
25000
Dank dir Robert
Das Versuch ich mich die nächsten Tage mit arbeiten ums Haus davon abzulenken dich noch hier und da rumzufingern und was zu Versuchen
 
Oben