Wasserzusätze bei Vergrößerung

MWA

Mitglied
Registriert
28. Jan. 2021
Beiträge
80
Ort
41836
Rufname
Carsten
Teichfläche (m²)
22
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
19000
Hallo. Ist es ratsam bei der befüllung meines Teiches irgendwelche Zusätze in das Wasser zu geben, die das Wasser "Fischgerecht" machen? Oder lieber altes Wasser, auch wenn es noch so grün sein sollte.☹️. Und wenn ja kann man irgendwas empfehlen?
VG Carsten
 

PeBo

Mitglied
Registriert
17. Feb. 2010
Beiträge
1.082
Ort
35428 Langgöns
Rufname
Peter
Teichfläche (m²)
23
Teichtiefe (cm)
145
Teichvol. (l)
14000
Hallo Carsten, um deinen Teichbewohnern den Umzug zu erleichtern, wäre es ratsam so viel Wasser wie möglich von deiner Zwischenhälterung in den neuen Teich zu packen. Andere Zusätze würde ich weglassen. So habe ich bei es bei meinem letzten Umbau gemacht.
Deine Filteranlage wird das Wasser schon wieder klar bekommen.

Das ist jetzt meine persönliche Meinung dazu, vielleicht gibt es da auch andere Vorschläge?

Gruß Peter
 

Rhz69

Mitglied
Registriert
26. Juli 2019
Beiträge
403
Ort
79589, Deutschland
Rufname
Rüdiger
Teichfläche (m²)
35
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
22000
Hallo Peter,
ganz deiner Meinung, dann einlaufen lassen. Wenn es dann immer nocht wie gewünscht läuft kann man immer noch was machen. Grösser ist ja meist schon eine Verbesserung.

Viel Erfolg
Rüdiger
 

MWA

Mitglied
Registriert
28. Jan. 2021
Beiträge
80
Ort
41836
Rufname
Carsten
Teichfläche (m²)
22
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
19000
Vielen Dank euch beiden. Dann werde Ich das so machen und spare mir erst mal das Geld.
 

Lion

Mitglied
Registriert
25. März 2016
Beiträge
1.127
Ort
Europa
Teichfläche (m²)
45
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
24000
hallo Carsten,
ich bin der Meinung, falls dein altes Wasser grün wie ein Rasen ist, muss das nicht im neuen Teich verwendet werden :aengstlich

Empfehlung:
Leitungswasser testen um die Werte zu ermitteln
falls gut, Teich mit sauberem Leitungswasser auffüllen.
(warum ? : Alle empfehlen regelmäßige Wasserwechsel, dieses würde somit auch geschehen)

Ein Wasseraufbereiter ist in diesem Fall, bei so einem großen Wasserwechsel empfehlenswert.

:five VG. Léon

Einige Angaben über deinen Teich wären nicht falsch.
alter Teichvolumen = neuer Teichvolumen
Größe, Tiefe, welche Fische, welch Technik usw.....
 

MWA

Mitglied
Registriert
28. Jan. 2021
Beiträge
80
Ort
41836
Rufname
Carsten
Teichfläche (m²)
22
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
19000
hallo Carsten,
ich bin der Meinung, falls dein altes Wasser grün wie ein Rasen ist, muss das nicht im neuen Teich verwendet werden :aengstlich

Empfehlung:
Leitungswasser testen um die Werte zu ermitteln
falls gut, Teich mit sauberem Leitungswasser auffüllen.
(warum ? : Alle empfehlen regelmäßige Wasserwechsel, dieses würde somit auch geschehen)

Ein Wasseraufbereiter ist in diesem Fall, bei so einem großen Wasserwechsel empfehlenswert.

:five VG. Léon

Einige Angaben über deinen Teich wären nicht falsch.
alter Teichvolumen = neuer Teichvolumen
Größe, Tiefe, welche Fische, welch Technik usw.....
Hallo Leon. Danke auch dir für deine Antwort
Ja Gras grün ist es noch nicht. Fische sind noch zu sehen. Pool wo die Fische jetzt seit dem Umbau verweilen 4000 l . Neu 19000 L Alter aTeich 11000 l. Technik Reihenfilter in Schwerkraft zwei Bas und Skimmer. Uvc bisher 55 Watt neue wird bestellt, weil Ich bisher nicht wusste bei wieviel Liter ich auskommen. Fische 7 Kois von 60 bis 15 cm. Befüllt wird der Teich mit Brunnenwasser. Testen wollte Ich das am We.
VG
 

BumbleBee

Mitglied
Registriert
28. Juni 2014
Beiträge
188
Ort
52159 Roetgen / Eifel
Rufname
Jessica
Teichfläche (m²)
48
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
62500
Hi Carsten,

ich schließe mich mit meiner Meinung der von Peter und Rüdiger an, ich würde ordentlich mit dem alten Wasser impfen. Das alte Wasser ist grün, weil nährstoffreich.
"Fischgerecht" ist ja nicht unbedingt gleichzusetzen mit "glasklar". Im alten Wasser ist wegen der vielen Nährstoffe mit Sicherheit viel "Leben drin", welches ja bei Start des neuen Teichs dringend benötigt wird. Ich schätze auch ohne altes Wasser wird es beim Neustart nach ein paar Wochen zu einer Algenblüte kommen, bis sich ein Gleichgewicht eingestellt hat. Also Augen zu und durch, je früher die Paddler ins geräumige Zuhause dürfen, desto besser :shy

Ich schalte bei mir am Teich die Amalgamlampen immer wieder aus, damit das Wasser einen ganz leichten Grünstich behält. Es ist trotzdem klar, aber macht keinen klinisch sterilen Eindruck wenn Du weißt, was ich meine :)
 

MWA

Mitglied
Registriert
28. Jan. 2021
Beiträge
80
Ort
41836
Rufname
Carsten
Teichfläche (m²)
22
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
19000
Hi Carsten,

ich schließe mich mit meiner Meinung der von Peter und Rüdiger an, ich würde ordentlich mit dem alten Wasser impfen. Das alte Wasser ist grün, weil nährstoffreich.
"Fischgerecht" ist ja nicht unbedingt gleichzusetzen mit "glasklar". Im alten Wasser ist wegen der vielen Nährstoffe mit Sicherheit viel "Leben drin", welches ja bei Start des neuen Teichs dringend benötigt wird. Ich schätze auch ohne altes Wasser wird es beim Neustart nach ein paar Wochen zu einer Algenblüte kommen, bis sich ein Gleichgewicht eingestellt hat. Also Augen zu und durch, je früher die Paddler ins geräumige Zuhause dürfen, desto besser :shy

Ich schalte bei mir am Teich die Amalgamlampen immer wieder aus, damit das Wasser einen ganz leichten Grünstich behält. Es ist trotzdem klar, aber macht keinen klinisch sterilen Eindruck wenn Du weißt, was ich meine :)
Ich weiss was du meinst. Mein Teich war früher auch nie glasklar und manche Jahre auch schon heftig grün. Den Fischen schien es nie schlecht zu gehen. Ich werde jetz wohl eine Mischung aus beidem machen. Da Ich ja am We den Teich eh bis zum Skimmer wieder leer mache, spendiere Ich den Fischen einen grosszügigen Wasserwechsel und tausche einen Teil aus dem Übergangspool. Diesen werde Ich dann mit dem Restwasser im Teich mischen, sodass Ich eine gute Portion zum animpfen mit rüber nehmen. Danach fülle Ich den Teich dann wieder auf. Wäre es der Theorie nach sinnvoll auch etwas "Dreck" mit rüber zu nehmen. Sozusagen zum Animpfen.
 

BumbleBee

Mitglied
Registriert
28. Juni 2014
Beiträge
188
Ort
52159 Roetgen / Eifel
Rufname
Jessica
Teichfläche (m²)
48
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
62500
Wäre es der Theorie nach sinnvoll auch etwas "Dreck" mit rüber zu nehmen. Sozusagen zum Animpfen.

Was meinst Du mit "Dreck"? A-a von de Fische? Nööööö, nööööööö lass ma
 
Oben