Youtube Facebook Twitter

Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Kaulquappe001, 19. Jan. 2021.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    107
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    59
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Hallo ihr Lieben,

    nach einem kleinen Desaster vor ungefähr einem Monat bei dem mir das Wasser im kleinen Becken des Teiches umgekippt ist bin ich nun sehr aufmerksam.
    Im großen Teich ist mir schon vor ein paar Wochen eine fast weiße Schichr aufgefallen direkt neben der Seerose.
    Aufgefallen deswegen weil sie viel heller ist als der restliche Bodenbelag.

    Auch bin ich nervös wegen dem Vorfall mit dem kleinen Becken. im Herbst haben wir Pumpe und so rausgenommen falls es im Winter friert. Leider keinen Teichbelüfter in den Teich und auch nicht in das kleine Becken. Wann es mir genau aufgefallen ist weiß ich nicht genau aber im kleinen Becken am Boden war eine grau bläulich fast weiß schimmernde Schicht genau am tiefsten Punkt. Ich hatte sowas noch nie gesehen und weil genau daneben ein größerer Stein war dachte ich es sind vielleicht Mineralien oder so die er verliert.
    Die Schicht wurde immer größer bis irgendwann das komplette Becken so schimmerte und stark nach Ei roch wenn man das Wasser bewegte. Ein Forumbesucher hat mich dann aufgeklärt, das war wohl eine sogenannte Kahmhaut.
    Auch noch nie gehört.
    Nun habe ich Angst dass das im größeren Teich auch passieren kann.Teichbelüfter ist drin und der Rest sieht klar aus. Auch wenn die Schicht anders aussieht, fast wie Sand oder so...vielleicht Algen ? Kennt jemand sowas ? Ich habe auch ein Foto aber aufgrund der Spiegelung des Himmels ist es sehr schlecht zu erkennen.

    Vielleicht fällt jemandem etwas ein oder ihr habt ähnliches erlebt?
    Grüße Ida
     
  2. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    107
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    59
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge_613587_20210119_165934.jpg_jpg Weiße Flecken am Teichboden, Angst das es Kahmhaut ist, Bitte um Ratschläge_613587_20210119_165934.jpeg_jpeg
     
    samorai und troll20 gefällt das.
  3. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    1.158
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    694
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Kaulquappe001 gefällt das.
  4. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    107
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    59
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Habe gelesen das Kahmhaut viele verschiedene Gesichter hat...und sie bildet sich da wo zu viele Nährstoffe angesammelt sind...allerdings habe ich sehr viel recherchiert und so etwas wie im kleinen Becklen bisher nicht gefunden zumindest nicht am Teichgrund...
     
  5. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    248
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo Ina,
    Riecht der grosse Teich auch so stark?
    Wenn das für uns so stinkt, dann sind das meistens die anaeroben Prozesse, also die ohne Sauerstoff. Leider produzieren die die Gifte, die den Teich kippen lassen. Hast du eigentlich Unterwasserpflanzen drin? Ein paar sind auch im Winter grün und produzieren Sauerstoff.

    Viele Grüsse

    Rüdiger
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  6. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    107
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    59
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Hi Rüdiger,
    der große Teich stinkt an sich nicht aber im Moment tue ich auch nicht viel als neben dran zu stehen und zu schauen ;)
    Als wir im Herbst die Pumpe rausgeholt haben da roch der Schlamm auch etwas...das Wasser aber nicht.wohl bemerkt wurde der Teich erst im Juni 2020 neu mit Folie ausgekleidet dann mit Frischwasser aufgefüllt und einem Teil Wasser aus dem alten Teich als "Impfung" dass er sich schneller oder leichter wieder einstellen kann..Unterwasserpflanzen hatte ich immer wieder rein im Sommer (Hornkraut, Krebsschere) aber ich kann momentan nicht erkennen ob das etwas wirklich überlebt hat. Deswegen der Teichbelüfter. Was könnte man im Winter noch zun ohne die Fische in der Winterruhe zu stören?
     
  7. troll20

    troll20 Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    6.338
    Galerie Fotos:
    27
    Zustimmungen:
    8.078
    Rufname:
    René
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Ich zitiere Mal aus deinem verlinkten Beitrag:
    In der Aquaristik wird eine Kahmhaut als störend empfunden, da sie einen optimalen Gasaustausch verhindert.
    Na wenn das nicht gefährlich für alle O2 zehrende Lebewesen ist, weiß ich auch nicht weiter :kopfkratz

    Diese Kammhaut am Boden können auch Schwämme sein, sieht sehr ähnlich aus.
    Aber selbst wenn es Bakterien sind, ist das ein relativ geringes Problem so lange genug Sauerstoff im Wasser ist und auch die schlechten Gase entgasen können ( also nicht von hab einer Eisschicht im Wasser gehalten werden).
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  8. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    107
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    59
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    Habe gelesen dass ein Gewässer immer vom Bodengrund anfängt zu kippen und das alles nach oben wandert deswegen die Panik...passt auch zum kleinen Becken...aber ich habe mir echt Mühe gegeben und versucht den Teich mit viel Pflanzen und ohne Chemie so natürlich wie möglich ( bis auf die Teichfolie..:lala5) zu halten....dass das kleine Becken umgekippt ist hat mich schockiert, vorallem so schnell...ich weiß auch nicht was man jetzt im Winter tun soll außer Teichbelüfter für den Sauerstoff...aber es kann mir auch keiner sagen was das weiße da unten sein soll....bin verzweifelt:(
    Vielleicht übertreibe ich auch aber ich will einfach alles tun damit es am Ende nicht doch zu spät ist...Wasserwerte messen will ich auch muss mir nur noch so ein Set bestellen
     
    troll20 gefällt das.
  9. Kaulquappe001

    Kaulquappe001 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2020
    Beiträge:
    107
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    59
    Teichfläche (m²):
    80
    Teichtiefe (cm):
    160cm
    Teichvol. (l):
    80000l
    @troll20 also ich hoffe dass durch den Teichbelüfter einigermaßen Sauerstoff reinkommt auch wenn der denke ich für etwas kleinere Teiche gedacht ist, und als Eisfreihalter dient er auch, versuche demnächst bessere Fotos zu machen, grüße:finger
     
  10. Rhz69

    Rhz69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2019
    Beiträge:
    248
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Chemiker
    Rufname:
    Rüdiger
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo Ina,
    Falls es wieder friert, einen Eisfreihalter. Hast du eigentlich jetzt die Wasserwerte gemessen?
    Ist da vielleicht beim Folienwechsel im Teich etwas betoniert worden, dass da noch was auskreidet?

    Viele Grüsse

    Rüdiger
     
    Kaulquappe001 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden