• Hallo Gast!
    Aktuell wird dein Hobby-Gartenteich geupdated, alle Informationen dazu findest du HIER
    Danke für Dein Verständnis, Dein Hobby-Gartenteich-Team

Welch Art von Filter wird benötigt

bulli

Mitglied
Registriert
15. Juli 2007
Beiträge
6
Ort
70806
Teichtiefe (cm)
1,90
Teichvol. (l)
ca. 19000
Hallo,

wir sind gerade dabei einen KOI Teich etwa 18m3 zu bauen. Die Planung
ist in vollen Gang. Jetzt ist allerdings die Frage nach dem Filter aufgetaucht.
Was für ein Filter ist nötig und auch sinnvoll. Habe unter www.genesis.de eine neue Art von Filter gefunden.
Hat jemand schon irgendwelche Erfahrung
damit, oder was könnt ihr mir empfehlen?! Eigenbau ist nicht:kopfkraz


Grüsse bulli
 

Baitman

Mitglied
Registriert
13. Juni 2007
Beiträge
99
Ort
63512
Teichvol. (l)
20000 l
AW: Welch Art von Filter wird benötigt

Hallo!

Scheint ähnlich zu funtionieren wie ein Vliesfiltersystem. Was interessiert sind die laufenden Kosten, dh, wieviel Papier wird im Jahr benötigt und was kostet es. Und wieviel muß man denn für den Filter auf den Tisch legen?
Die laufenden Kosten kann dir nur jemand sagen der das Teil im Einsatz hat, auf Angaben des Herstellers würde ich nix geben, wird nur schöngeredet...

Gruß
Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:

Teichguide

Mitglied
Registriert
14. Okt. 2004
Beiträge
21
Ort
35685
Teichtiefe (cm)
1,8
Teichvol. (l)
20000
AW: Welch Art von Filter wird benötigt

Hallo Bulli,
die Frage nach dem richtigen Filter ist schwierig zu beantworten.

Ich persönlich habe zu guter letzt, auf einen Filterteich gesetz, der bisher trotz 16 größerer Koi im 17m³ Teich, gute Dienste leistet.
( Nachgeschaltet ist noch ein gut bewachsener Bachlauf )
Letztes Jahr habe ich noch einen Siebfilter angeschafft, der mir die Schwebeteilchen aus dem Waser holt.

Wenn es Dir nicht an finanziellen Mitteln fehlt,wäre mein Top Tip ein Nexus Easy Filter.
Super leicht zu reinigen und er soll wahre Wunder hinsichtlich Nährstoff-Abbau wirken.

Ein Koihändler in der Nähe hat sein bisheriges Mehrkammersystem rausgeworfen und schwärmt vom Nexus.

Gruß
TJ
 

Harald

Mitglied
Registriert
15. Aug. 2004
Beiträge
267
Ort
48301
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
13.000
AW: Welch Art von Filter wird benötigt

Hallo Bulli,

ich bin skeptisch, dass das ein günstiger Filter ist, immerhin musst Du regelmäßig neue Papierrollen kaufen. Wie teuer die sind, weiß ich allerdings nicht.

Wenn Du den Platz hast, bau Dir am besten selbst eine Filteranlage. Bauanleitungen findest Du hier reichlich.

Ich kann auch immer nur den Tipp geben, den Filter von anfang an groß genug zu dimensionieren. Ihn später zu vergrößern, ist meistens recht aufwendig.
 

koipro

Mitglied
Registriert
19. Juli 2007
Beiträge
7
Ort
28777
Teichvol. (l)
7
AW: Welch Art von Filter wird benötigt

Hallo,
ich würde mir an deiner Stelle einen Bubble Bead Filter mit Spaltsieb zur Grobschmutzreinigung ansehen.
Den SpaltSieb über Bodenablauf und Skimmer als Schwerkraftfilter nutzen.
in den Spaltsieb am besten eine Red Devil Pumpe einbauen die dann den BubbleBead Filter bedient.

Am besten geeignet ist der BBF 1,5 mit der automatische Selbstreinigung.
Spaltsieb am besten Estrosieve oder Fiap

Würde ich jetzt auch einsetzen wenn ich kein bestehendes System hätte.
 

bulli

Mitglied
Registriert
15. Juli 2007
Beiträge
6
Ort
70806
Teichtiefe (cm)
1,90
Teichvol. (l)
ca. 19000
AW: Welch Art von Filter wird benötigt

Hallo ,

erstmal danke für eure Infos. Der Filer von Genesis ist angeblich nicht
ganz billig. Für einen Teich wie wir ihn gerade bauen ca 20.000 soll er ca.
3000€ kosten. Aber der Wartungsaufwand soll sehr gering sein, heisst lediglich das Vlies muss alle 1/2 Jahr getauscht werden kosten hierfür ca. 50€.
Stellt sich nun also die Frage, wie hoch ist der Zeit- und Geldaufwand bei andern Systemen. Bzw. hat schon jemand mit dem System von Genesis Erfahrung??!!

Gruß bulli
 
Zuletzt bearbeitet:

chr1z

Mitglied
Registriert
14. Juni 2007
Beiträge
93
Ort
74538
Teichtiefe (cm)
1,90
Teichvol. (l)
30000
AW: Welch Art von Filter wird benötigt

warum kein mehrkammerfilter?!
diese gibt es schon viele jahre und haben sich wirklich bewährt. gute vorabscheidung ist aber pflicht.
 
Oben