Welche Pumpe??

iris1406

Mitglied
Dabei seit
23. Juni 2007
Beiträge
1
Ort
37434
Teichvol. (l)
14
Besatz
Kois ca.17
Goldorfen ca.7
Hallo,bin absoluter neuling,was Foren angeht.Also schon mal Entschuldigung im voraus,falls etwas nicht so richtig ist.
Unser Problem ist,das wir eine neue Pumpe brauchen.Bisher hatten wir die Aquapower7500.Ist uns nach genau 2 Jahren und 3 Wochen kaputt gegangen u.bekommen natürlich keine Garantie mehr.Uns wurden jetzt folgende Pumpen empfohlen Multipower 8000 ,Pondmax 8000 oder wieder die Aquapower 7500.Wir können uns jetzt nicht entscheiden,welche wohl die richtige ist.Über ein paar Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
AW: Welche Pumpe??

Weil ich echt geizig bin,
würde ich dien Günstigste nehmen!

Gruß Armin
 

cp21714

Mitglied
Dabei seit
31. Mai 2007
Beiträge
33
Ort
21714
Teichtiefe (cm)
1,8
Teichvol. (l)
125 m³
Besatz
7 Koi, ca. 3 Goldfische, ca. ? Rotfedern
AW: Welche Pumpe??

Hallo,

na da würde ich nicht einfach drauf los kaufen. Die Auswahl der Pumpe würde ich in jedem Fall vom Stromverbrauch abhängig machen. Ich stehe selber gerade vor der Entscheidung zu einen neuen Pumpe und habe schon viel verglichen.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass viele günstige Pumpe sich über die Zeit als absolute Kostenfalle herausstellen. Daher lohnt es sich meiner Meinung nach, beim Kauf auf den Stromverbrauch zu achten und für die Pumpe eher ein bisschen mehr zu zahlen.

Gruß

Christian
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.393
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Welche Pumpe??

Hallo Iris,

zuerst einmal: Willkommen bei uns im Forum! :cool:

Bezüglich Pumpen, würde ich das Preis-/Leistungsverhältnis gut vergleichen.
Dazu müßtest Du die Pumpenkennlinien aller drei Pumpen und Infos über den Stromverbrauch haben.
Bei einer bestimmten Höhe (von Wasseroberfläche bis Wassereinlauf in den Filter) fördern die Pumpen auch nur eine bestimmte Menge Wasser und nicht die max. mögliche Menge.
Das alles sollte also zusammen passen.
Sollte eine Pumpe etwas mehr kosten, dafür aber weniger Strom verbrauchen, könnte sich eine Rechnung "mit dem spitzen Bleistift" durchaus lohnen.

Auch die verlängerte Garantiezeiten bei einigen marken-Herstellern, sollte man im Auge behalten...

Nicht immer ist Geiz = geil. ;)
Zumindest auf den zweiten Blick. :D
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten