Welcher Sand

froggel11

Mitglied
Registriert
25. Mai 2016
Beiträge
25
Ort
Essen
Ich möchte groben Sand für meinen Teich bestellen und mit Lehm mischen.Jetzt sehe ich,dass es viele Sorten Sand gibt.Ich würde jetzt Rheinsand nehmen.Liege ich damit richtig.
Wo bekomme ich Lehm und gibt es da auch Unterschiede?
Ich habe mir gerade den Beitrag über Teichsubstrat durchgelesen.Ich möchte unter dem Sand Flies legen weil ich auch größere Steine habe.Kann man das Flies überall in den Flachwasserzonen legen?Baut sich das dann irgendwann ab?
 

Haggard

Mitglied
Registriert
5. Apr. 2015
Beiträge
440
Rufname
Hagen
Teichfläche (m²)
75
Teichtiefe (cm)
160cm
Teichvol. (l)
85000
Moin.
Sicherlich kannst Du Vlies überall hinlegen, wo Du möchtest. Teichvlies verrottet nicht, das macht wohl die Kokosmatte.

Hast Du Fische im Teich ?
 

Haggard

Mitglied
Registriert
5. Apr. 2015
Beiträge
440
Rufname
Hagen
Teichfläche (m²)
75
Teichtiefe (cm)
160cm
Teichvol. (l)
85000
Du musst bedenken, manche Fische gründeln sehr gerne.
Mit groben Sand meinst Du mit feinem Kies ? Ich denke, damit machst Du keinen Fehler. Lehm musst Du nicht zwingend reinmischen, die Pflanzen sollen ja die Nährstoffe aus dem Wasser nutzen und nicht aus dem Substrat. Wenn Du Pflanzen neu einsetzt, könntest Du etwas Starthilfe mit Düngetabletten geben.
Ich werde für meine neu gestalteten Pflanzzonen feinen Kies nehmen und die Pflanzen direkt hinein setzen. Seerosen bekommen noch eine Schicht gewaschenen Sand, unter dem Kies, als Wurzelgrund.
 

froggel11

Mitglied
Registriert
25. Mai 2016
Beiträge
25
Ort
Essen
Du musst bedenken, manche Fische gründeln sehr gerne.
Mit groben Sand meinst Du mit feinem Kies ? Ich denke, damit machst Du keinen Fehler. Lehm musst Du nicht zwingend reinmischen, die Pflanzen sollen ja die Nährstoffe aus dem Wasser nutzen und nicht aus dem Substrat. Wenn Du Pflanzen neu einsetzt, könntest Du etwas Starthilfe mit Düngetabletten geben.
Ich werde für meine neu gestalteten Pflanzzonen feinen Kies nehmen und die Pflanzen direkt hinein setzen. Seerosen bekommen noch eine Schicht gewaschenen Sand, unter dem Kies, als Wurzelgrund.
Auf groben Sand bin ich durch diesen Beitrag gekommen:
https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/teichsubstrat.14512/
Da steht keinen Kies nehmen.Schwierig das richtige zu machen wenn es viele unterschiedliche meinungen gibt.
 

Haggard

Mitglied
Registriert
5. Apr. 2015
Beiträge
440
Rufname
Hagen
Teichfläche (m²)
75
Teichtiefe (cm)
160cm
Teichvol. (l)
85000
Ja, das mit den Meinungen ist leider so. Aber Du musst Dich entscheiden. Es hat alles Vor - und Nachteile.
 

Christine

Mod-Team
Teammitglied
Mod-Team
Registriert
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
Hallo,
ich habe mir den genannten Bericht auch gerade noch einmal durchgelesen. Was dort als Kies bezeichnet wird, ist m.E. eigentlich Zierkies. Also die kleinen Steinchen, die man gerne mal auf Parkplätze schüttet. Die sind allerdings nicht wirklich als Substrat geeignet. Wenn Du aber in den Baustoffhandel gehst und Kies bestellst, bekommst Du Kiessand. Also Sand - die Körnung kann man aussuchen. Und der ist sehr wohl als Substrat geeignet. Einige "Sände" enthalten schon einen Lehmanteil, da kannst Du dir die Beimischung sparen.
 

froggel11

Mitglied
Registriert
25. Mai 2016
Beiträge
25
Ort
Essen
Hallo,
ich habe mir den genannten Bericht auch gerade noch einmal durchgelesen. Was dort als Kies bezeichnet wird, ist m.E. eigentlich Zierkies. Also die kleinen Steinchen, die man gerne mal auf Parkplätze schüttet. Die sind allerdings nicht wirklich als Substrat geeignet. Wenn Du aber in den Baustoffhandel gehst und Kies bestellst, bekommst Du Kiessand. Also Sand - die Körnung kann man aussuchen. Und der ist sehr wohl als Substrat geeignet. Einige "Sände" enthalten schon einen Lehmanteil, da kannst Du dir die Beimischung sparen.
Danke ich werde da heute mal anrufen und nachfragen.
 

Lupo

Mitglied
Registriert
15. Mai 2020
Beiträge
3
Teichfläche (m²)
6
Teichtiefe (cm)
130
Teichvol. (l)
6
Du musst bedenken, manche Fische gründeln sehr gerne.
Mit groben Sand meinst Du mit feinem Kies ? Ich denke, damit machst Du keinen Fehler. Lehm musst Du nicht zwingend reinmischen, die Pflanzen sollen ja die Nährstoffe aus dem Wasser nutzen und nicht aus dem Substrat. Wenn Du Pflanzen neu einsetzt, könntest Du etwas Starthilfe mit Düngetabletten geben.
Ich werde für meine neu gestalteten Pflanzzonen feinen Kies nehmen und die Pflanzen direkt hinein setzen. Seerosen bekommen noch eine Schicht gewaschenen Sand, unter dem Kies, als Wurzelgrund.
Welche
Du musst bedenken, manche Fische gründeln sehr gerne.
Mit groben Sand meinst Du mit feinem Kies ? Ich denke, damit machst Du keinen Fehler. Lehm musst Du nicht zwingend reinmischen, die Pflanzen sollen ja die Nährstoffe aus dem Wasser nutzen und nicht aus dem Substrat. Wenn Du Pflanzen neu einsetzt, könntest Du etwas Starthilfe mit Düngetabletten geben.
Ich werde für meine neu gestalteten Pflanzzonen feinen Kies nehmen und die Pflanzen direkt hinein setzen. Seerosen bekommen noch eine Schicht gewaschenen Sand, unter dem Kies, als Wurzelgrund.
Welche Körnung nimmst du bei dem Kies?
 
Oben