Welches Wasser???

peterle

Mitglied
Dabei seit
1. Juni 2008
Beiträge
12
Ort
4040
Teichtiefe (cm)
0,50
Teichvol. (l)
2000
Ich habe seit ein paasr Tagen meinen Teich und ihn mit dem Regenwasser, welches bei mit in der nicht mehr benötigten Senkgrube gesammelt wird gefüllt. Ist das jetzt gut oder nicht?
 

Anhänge

  • P6060345aaa.jpg
    P6060345aaa.jpg
    111,7 KB · Aufrufe: 44

ra_ll_ik

Mitglied
Dabei seit
20. Feb. 2007
Beiträge
408
Ort
268**
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
23765l
AW: Welches Wasser???

Moin
ob das jetzt gut ist, kann ich nicht sagen.
Ich gebe nur zu bedenken, daß alle Blütenpollen und sonstige Stoffe vom Dach in den Teich transportiert werden können und dann schnell zu unerwünschtem grünen Wachstum führen.
Ich selber habe eine Regentonne an meiner Blockhütte. Schaue ich da hinein, ist es wirklich nur zum Blumengiessen geeignet.
Nebenbei habe ich eine über Kies gefilterte 6m3 Regentonne im Garten.
Damit versorge ich die Waschmaschine und die Toiletten. Da ist alles i.O.
Nachgefüllt wird aber mit Trinkwasser, was über eine zweite Wasseruhr günstig abgerechnet wird....
Als Erstbefüllung deines Teiches, welcher tierisch noch unbesetzt sein sollte, wird es wohl gut gehen...
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.364
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Welches Wasser???

Hallo Peter,

miss doch einfach mal die gängigen Werte und stell sie hier ein....
So müssen wir keine Kaffeesatz-Leserei betreiben. ;)
 

peterle

Mitglied
Dabei seit
1. Juni 2008
Beiträge
12
Ort
4040
Teichtiefe (cm)
0,50
Teichvol. (l)
2000
AW: Welches Wasser???

Mahlzeit, alle zusammen!
Die Senkrgrube faßt 20m3. Das Waser kommt klar und geruchsfrei. Ich glaube, dass sich alle Stoffe, die miteingeschwemmt werden, sich in der dunklen Grube am Boden absetzen. Eine Messung des Wassers werde ich bei nächster Gelegenheit in Erwägung ziehen.
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Welches Wasser???

Hallo Peter,

das Wasser solltest Du wohl wirklich testen lassen. Denn klar und geruchsfrei nach menschlichen Sinneswahrnehmungen ist doch sehr relativ.

Es gibt garantiert viele Giftstoffe, die Du, gelöst in Wasser, weder riechen, sehen noch schmecken kannst. Das kann aber so einem armen, wehrlosen Fisch schon ganz anders gehen...
 

peterle

Mitglied
Dabei seit
1. Juni 2008
Beiträge
12
Ort
4040
Teichtiefe (cm)
0,50
Teichvol. (l)
2000
AW: Welches Wasser???

Hallo Christine!
Fische etc. haben wir nicht vor einzusetzen. Bei Wasser aus der Leitung werden aber durch Umwelteinflüsse auch div. Schadstoffe mit der Zeit in das Wasser kommen,
 

Christine

Mod-Team
Dabei seit
14. Mai 2007
Beiträge
11.577
Ort
23***
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
3500
AW: Welches Wasser???

Hallo Peter,

mir ging es da weniger ums Leitungswasser. Das ist hier in Deutschland ja wohl eines der am besten kontrolliertesten Nahrungsmittel.

Mir ging es mehr um das Wasser aus der Senkgrube...

Aber wenn Du keine Fische hast, geht es dann nur noch darum, ob die eine oder andere Pflanze eventuell verschwindet. Aber das wirst Du immer haben.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.364
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Welches Wasser???

Hi,

wenn ich ehrlich bin - ich kann diese Sparsamkeit gerade bei der Erstbefüllung eines Teiches nicht ganz nachvollziehen.
Selbst mit Abwassergebühr kommt man bei 2m³ bei uns auf gerade mal 14 Euro!
Wieviel kostet dagegen die Folie oder die Pflanzen?

Aus "leidvollen" Erfahrungen kann ich sagen: Wenn man am Füllwasser spart, spart man definitiv am falschen Ende......
Wir haben den alten Teich mit hartem Brunnenwasser (30° Gh) gefüllt.
Das haben mir die Pflanzen viele Jahre lang mit entsprechend schlechtem Wachstum quitiert.
Jetzt, im Jahr vier oder fünf :kopfkraz nach der Befüllung, bessert sich das Wachstum endlich, da das Wasser langsam durch Regen und biogene Entkalkung weicher wurde.

Muss man wegen den wenigen Euro jahrelangen Ärger heraufbeschwören, noch dazu, wenn man die Werte noch nicht einmal kennt?
Ich hatte die Werte wenigstens vorher bestimmt und mich zwischen 2 Brunnen für den "weicheren" entschieden.
Trinkwasseranschluß war leider nicht vorhanden.

Der neue Teich wird hier definitiv mit Leitungswasser gefüllt. Das vorhandene Schachtbrunnenwasser ist mir zu nitrathaltig und wieder zu hart! :(
Selbst wenn in den Teich 7m³ reinpassen sollten - das sind gerade mal 49Euro.
Folie und Vlies kosten im Vergleich fast das Zehnfache.

Soweit meine Gedanken dazu.
 

ra_ll_ik

Mitglied
Dabei seit
20. Feb. 2007
Beiträge
408
Ort
268**
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
23765l
AW: Welches Wasser???

ich kann diese Sparsamkeit gerade bei der Erstbefüllung eines Teiches nicht ganz nachvollziehen

Ich schon.
Wasser ist das kostbarste Gut was wir haben.
Es ist eine Schande mit Trinkwasser Wäsche zu waschen und die Toilette zu bedienen.
UND wenn dann die Möglichkeit besteht, aufgefangendes Regenwasser, was keinesfalls mit Grundwasser zu vergleichen ist, für eine Erstbefüllung zu benutzen so ist das schon OK.
Auch bei Fischbesatz geht es, benutze ich es doch auch zum nachfüllen, vorrausgesetzt es ist gefiltert, abgesetzt und genug vorhanden.
Es sollte nicht direkt vom Dach in den Teich geführt werden,
der Tank sollte dunkel und kühl das Wasser lagern, nach Möglichkeit ein unterirdischer Betonteich, damit der saure Regen ein wenig "entschärft" wird....

Annett, wenn wir solche Preise für´s Wasser hätten, würde mein Teich wieder zugefahren werden...
7m3 für 49 € !?
Rechne bitte mal nach, da kann doch was nicht stimmen.
Normalerweise kostet der m3 gerade mal 1€, die Entsorgung kommt dann mit ca. 2 € dazu...
Kommt dann die 2. Wasseruhr für die Gartenbewässerung zum Zuge, kostet der m3 wie beschrieben 1 €.

MfG
Ralf, der meistens mit Trinkwasser nachspeisen muß, da der Regenwassertank zu oft nicht genug Reserve hat... :)
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.364
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Welches Wasser???

Hallo.


Gleich vorweg: Dieser Beitrag gibt (wie immer) nur meine persönliche Meinung zum Thema wieder.

@Ralf
Ich stimme Dir zu, dass es schade ist, Trink-Wasser in der Toilette runter zu spülen. Dazu haben wir uns auch schon Gedanken gemacht...
Bei der Waschmaschine sieht es aber schon wieder etwas anders aus. Es gibt hier genug Leute, die sich mit Brunnenwasser (eisenhaltig) die Weißwäsche "verschönert" haben. Vom hohen Kalkgehalt mal ganz abgesehen.
Regenwasserzysterne macht bei uns wenig Sinn, da das Grundwasser schon mal auf ca. 70cm unter Bodenoberfläche steigt. Da würde es wohl jeden geleerten Tank unweigerlich wieder nach oben befördern.

In Bezug auf Peter und sein Wasser sollten wir aber nicht dazu verfallen, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Zum Glück möchte er keine Fische einsetzen.
Weißt Du, wie seine "Senkgrube" heute aussieht und welche Werte das Wasser darin hat/annimmt, um wirklich etwas über die Qualität aussagen zu können?
Senkgrube
eine gemauerte Grube zur Aufnahme von Fäkalien; bei abflusslosen Aborten.
Quelle
Ich weiß es nicht. Daher meine Aufforderung, wenigstens mal die gängigsten Werte zu bestimmen.
Es war bisher bei ihm nirgendwo die Rede von gefiltertem Regenwasser. Wir haben vorm Haus auch so eine alte "Grube" in der irgendwelches Wasser steht. Leider sind die Öffnungen sehr klein, sodass man nichts genaues erkennen kann. Da sie sehr stabil gebaut ist, haben wir sie im Vorgarten stehen lassen. Ich würde aber nicht auf die Idee kommen, damit meinen Teich zu befüllen oder mein Gemüse zu gießen. Vermutlich war unsere Grube ebenfalls die Abwassergrube.... Reinigung bei der Öffnungsgröße eher unwahrscheinlich.

Seit gestern kann ich endlich im Vorgarten mit Hilfe des Hauswasserwerks normal gießen. Zuvor habe ich das Wasser für Tomaten, Gurken, Kohlrabi etc. per Gießkanne ums Haus herum geschleppt. Auch eine Art, Wasser zu sparen - man gießt viel weniger. :cool:


Die Preise für Wasser + Abwasser schwanken je nach Region gewaltig. Wir zahlen schon allein 1,70 Euro pro m³ fürs Trinkwasser - Abwasser bis 31.12.2007 2,68 Euro. Macht insgesamt 4,38 Euro pro m³ ohne die zusätzlichen Grundgebühren. http://www.wasser-leipzig.de/index.php?page=101&
Seit 01.01.2008 haben sich die Abwasserpreise dank des neuen Betreibers um fast 1 Euro/m³ verringert. :oki

Ich hatte die Zahlen oben extra höher angesetzt, damit keiner sagen kann "bei mir ist das aber noch teurer". War evtl. etwas übertrieben.

Aber selbst bei 4 Euro pro m³ wären wir bei 28Euro für 7m³ bzw. 8 Euro für Peters Teich. Mir ist das der neue Teich auf jeden Fall wert. Denn so vermeide ich Nitrat, Schwermetalle und wer weiß was noch so im uralten Brunnen herumdümpelt. Der Nachbar berichtete (freiwillig) von einem vor vielen Jahren stecken gebliebenen, gekühlten Bierkasten..... :shock
Hätte ich hier sauberes Regenwasser in ausreichender Menge, würde ich 50% des Trinkwassers durch dieses ersetzen. Habe ich aber leider nicht.
Die Handhabung der 2. Wasseruhr ist von Versorger zu Versorger auch recht unterschiedlich. Ich habe gerade deswegen mal bei den KWL angerufen. Es rechnet sich durch den erhöhten Grundpreis (zusätzlich 2,02 Euro je Monat) und den auf 1,56 Euro/m³ gesunkenen Abwasserpreis erst ab 18m³ Abnahme über die Zweituhr im Jahr! Das schaffen wir wohl eher nicht.

Ergo: Sauberes Regenwasser in Kombination mit hartem Trinkwasser oder leichter Aufhärtung durch Muschelschalen - Ja.
Befüllung mit Wasser, das unbekannte Inhaltsstoffe haben könnte - von meiner Seite ein klares Nein.
Aber am Ende entscheidet eh jeder selbst.
Bei mir bekommt selbst das Pferd kein Wasser aus unserem eigenen Brunnen. Dafür wird ein anderer (viel tieferer) im Nachbarort per Wasserwagen genutzt bzw. im Winter beißen wir in den sauren Apfel "Trinkwassernutzung".


P.S.: Die meisten Aquarianer wechseln regelmäßig ihr AQ-Wasser mit (z.T. noch extra aufbereitetem) Trinkwasser.
Unsere Teiche und Pfleglinge mögen teilweise größer sein, aber den Tieren steht auch dort gesundes Wasser zu. Für Fische/Muscheln/Krebse usw. ist Wasser, wie für uns die Luft zum Atmen.

Sorry für den langen Text. :oops
 
Oben