Wenn Filter, dann 24-Stunden am Tag "pumpen"...?

uNi

Mitglied
Dabei seit
30. Mai 2005
Beiträge
2
Ort
*****
Hallo,
habe seit dem Wochenende einen Filter im Einsatz (Filtoclear). Das Wasser sieht auch schon nach 24 Stunden deutlich besser aus. Soweit alles in Butter.

a) Muss ich wirklich die Teichpumpe 24-Stunden durchlaufen lassen? Klar, für optimales Filterm sollte das sein... nur reicht nicht z.B. die Pumpe alle 3 Stunden für 1 Stunde laufen zu lassen?

b) Was passiert mit den kleinen Tierchen im Wasser, die bisher meinen Fischen als Futter diente (z.b. Wasserlarven, usw.) Diese müssten eigentlich durch die UVC-Lampe gekillt werden und im Filter hängen bleiben.

--> dadurch wäre ein Füttern der Fische notwendig. Bisher haben sich meine Fische von den Lebewesen im Teich selber ernährt und es war keine Füttern notwendig.
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
Hallo, uNi - schade übrigens, dass Du nicht mal angibst, ob Du weiblich oder männlich bist! :(

Also wenn Du einen Filter hast, würde ich den auch durchlaufen lassen. Hast Du denn nur diesen Druckfilter im Einsatz oder gibt es bei Dir einen Vortex (Vorfilter mit Bürsten) für den groben Schmutz?

Also, unser Filter ist (ich hab mir gerade diesen Druckfilter von Oase angesehen), einer mit Vortex und in den Hauptkammern mit Japanmatten. Ich konnte bisher nicht feststellen, dass Wasserlarven im Filter festhängen. Selbst wenn dort mal etwas in den Japanmatten hängenbleibt, nach und nach spült es die Tierchen dann doch wieder in den Teich. Durch die UVC-Lampen werden m. E. lediglich die Schwebealgen abgetötet, aber keine Tiere!

Du glaubst gar nicht, wieviele Lebewesen sich im Sommer in unserem Filter befinden - es ist halt ein Bio-Filter, wo diese Kleinen Tierchen und Bakterien das Wasser klären. Da macht es auch keinen Sinn, den Filter abzuschalten, denn die Tierchen/Bakterien wollen ja was zu tun haben... :)

Viele Grüsse
Dodi
 

Nestor

Email prüfen!
Dabei seit
7. Sep. 2004
Beiträge
266
Ort
*****
Dodi schrieb:
Durch die UVC-Lampen werden m. E. lediglich die Schwebealgen abgetötet, aber keine Tiere!

Hi,

da bin ich mir nicht so sicher. Denn wie soll denn kurzwelliges UVC Licht zwischen unterschiedlichen Zellen differenzieren? Der Mensch bekommt ja auch nen Sonnenbrand, wenn er zu lange in der Sonne steht. Und das is gerade mal UVA und UVB. Es wirkt zellschädigend. Die ein odere andere Zelle oder der Organismus mag vielleicht ein paar Schutz- und Reperaturmechanismen mehr besitzen (wenn überhaupt), aber ne Belastung ists so oder so. Natürlich stellt sich da die Frage nach der Verweilzeit eines Lebenwesens im Bestrahlungsbereich. Aber ich meide UVC Lampen. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass UVC auf der Erde aus natürlicher Quelle (also Sonne) gar nicht vorkommt, da sonst kein Leben möglich wäre (keine Garantie drauf; weiß die Quelle leider nicht mehr!)

mfg Björn
 

uNi

Mitglied
Dabei seit
30. Mai 2005
Beiträge
2
Ort
*****
die Lampe ist definitiv "nicht gesund" - wird auch in der Gebrauchsanweisung drauf hingewiesen.

Das mit den Bakterien habe ich noch nicht so ganz kapiert.
- Wo sitzen die denn drin? Im Filter, oder im Behälter?

- bei einem neuen Filter gibt es anfangs auch keine, trotzdem ist mein Teichwasser schon nach 2 Tagen Dauerbetrieb praktisch kristallklar (hätte ich nicht erwartet, aber super!) Ähm, brauche ich die Tierchen denn dann überhaupt?

- man soll den Filter alle 14 Tage reinigen. Gehen da nicht auch die Tierchen futsch?
 

Nestor

Email prüfen!
Dabei seit
7. Sep. 2004
Beiträge
266
Ort
*****
uNi schrieb:
die Lampe ist definitiv "nicht gesund" - wird auch in der Gebrauchsanweisung drauf hingewiesen.

Das mit den Bakterien habe ich noch nicht so ganz kapiert.
- Wo sitzen die denn drin? Im Filter, oder im Behälter?

- bei einem neuen Filter gibt es anfangs auch keine, trotzdem ist mein Teichwasser schon nach 2 Tagen Dauerbetrieb praktisch kristallklar (hätte ich nicht erwartet, aber super!) Ähm, brauche ich die Tierchen denn dann überhaupt?

- man soll den Filter alle 14 Tage reinigen. Gehen da nicht auch die Tierchen futsch?

Hi,

also die Bakterien finden sich eigentlich sowohl im Filter, als auch im Teich. Du hast sie so oder so. Im Filter ist nur mögliche Besiedelungsfläche wesentlich größer. Ist vom Prinzip her ja nix anderes als ein Bioreaktor. Dort werden die Bakterien ständig mit dem versorgt was sie brauchen. Ja, du brauchst sie auf jeden Fall! Die "fressen" ja keine Algen oder sowas, sondern bauen giftige Stoffe zu weniger giftigen ab. Nur dienen diese weniger giftigen Stoffe (Nitrat) als wunderbarer Dünger im Teich. Daher sind Pflanzen fast unverzichtbar. Hast du keine kommen die Algen. Dass dein Teich nach nur 2 Tagen klar wurde, kann auch noch andere Gründe haben, denn normal braucht der Filter einige Tage bis er eingefahren ist; sprich besiedelt ist.
Und du hast es schon richtig erkannt. Wenn du den Filter abschaltest, um diesen zu reinigen wars das auch mit den Bakterien. Der Versorgungsstrom reisst ja ab. Daher bauen einige Ablässe etc. in ihre Anlagen, um diesen während des Betriebs vom Grobschmutz zu befreien.

Gruß Björn
 

olafkoi

gesperrt
Dabei seit
3. Dez. 2004
Beiträge
195
Ort
*****
Hi leudde

UVC Strahlung ist für den Menschen Krebserregend und Zellschädigend.
Im Wasser zerstörtst du die Zellstrucktur der Schwebealgen, die dann verklumpen und aus dem Wasser gefilter werden.
UVC im bezug auf die Wasserentkeimung ist mit den Lampen nicht möglich es sei denn ihr wählt die Lampen 10x größer als angegeben.
gruß

Olaf
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
Hi, Olaf!

Auch von mir ein herzliches moin moin. :)

Vielleicht sehen wir uns ja mal in Deinem Geschäft...

Gruss
Dodi
 
Oben