Youtube Facebook Twitter

Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Digicat, 23. Juli 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.091
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Servus Teich-Techniker

    Karsten hat in einem anderen Thread zum Thema Pflanzfilter dieses geschrieben
    Ich möchte das von Karsten vorgeschlagene Thema hier aufgreifen und Euch auffordern, Berichte über Pflanzfilter hier einzustellen.

    Ob funktionierend oder diverse Umbaumaßnahmen oder auch Entäuschungen oder was Ihr aus heutiger Sicht anders machen würdet.

    Freue mich schon auf Eure Rückmeldungen
    Helmut
     
  2. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.091
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Servus Filtertechniker

    Nachdem hier soviel :traurig über Pflanzfilter berichtet wird, mache ich einmal den Anfang.

    Ich möchte mir einen Pflanzfilter bauen, mit diesen ich hoffentlich gute Ergebnisse erzielen werde. Er hat die Maße: Länge dem Teichufer + Filter entlang 3,80m, im fast rechten Winkel dazu 3,40m, und vom Filter zum höchsten Punkt 3,00m. Die Höhe 0,60m.

    Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste_68971_Pflanzfilter 1.jpg_jpg
    vom gegenüberliegenden Ufer

    Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste_68971_Pflanzfilter 2.jpg_jpg
    vom kommenden Holzsteg aus

    Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste_68971_Pflanzfilter 3.jpg_jpg
    von der oberen Terrasse aus

    Diesen werde ich mit einer O...e Optimax 20000 betreiben. Vom Filter kommend wird das Wasser in den PF oben einlaufen (die Technik wie hier schon oft besprochen und geschrieben) und unten über einen Mini-Wasserfall in den Teich eingeleitet.

    Bepflanzt wird er mit stark zehrenden Pflanzen (Iris, Rohrkolben und "Euren Vorschlägen").

    Werde Euch am laufenden halten.

    Würde mich über Verbesserungsvorschläge sehr freuen.

    Liebe Grüsse
    Helmut
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2007
  3. Haitu

    Haitu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    212
    Galerie Fotos:
    11
    Teichtiefe (cm):
    2m
    Teichvol. (l):
    in Arbeit
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Hallo Helmut,

    einen bewachsenen Bodenfilter werde ich mir auch bauen.
    Was mich bei der ganzen Angelegen störte war die Gefahr der Verschlammung.
    Darum werde ich eine Zwischenboden in ca. 10cm von der Sole einziehen.
    Ich hatte mich vor Zeiten da mal an eine leihenhafte Skizze gewagt die ich hier einstelle. Ich hoffe man kann erkennen was ich mir vorstelle.
    Ich selber habe inzwischen eine klare Vorstellung von dem wie es werden soll, ob ich das anderen veranschaulichen kann weiß ich allerdings nicht.

    Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste_68985_Pflanzenfilter Skizze.jpg_jpg
     
  4. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.091
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Servus Otto

    Besteht da aber durch den Zwischenboden nicht die Gefahr das die Pflanzen nicht mehr ans Wasser kommen, somit verhinderst ja die Funktion des Bodenfilters.
    Das Wasser würde so zu sagen unter den Wurzeln davon laufen.

    Die "Verschlammung" kannst mit einer guten Vorabscheidung ja auch fast verhindern.

    Quelle: Hobby-Gartenteich-Forum; User: Jürgen

    Aus diesem Thread #18

    Wenn man den Aussagen trauen darf, kannst ihn ohne Zwischenboden auch bauen.

    Liebe Grüsse
    Helmut
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2007
  5. Franky

    Franky Mitglied

    Registriert seit:
    23. Apr. 2007
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    3
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Hallo,

    vielleicht klingt es ein wenig naiv, dennoch stelle ich mal meine Frage:

    Ich habe einen Folien-Gartenteich, ca. 2.000l, keine Fische, nur natürliche Besiedelung mit Insekten und Lurchen. Bepflanzung: Binsen, Zwergrohrkolben, Froschlöffel, Seerosen, Sumpfdotter etc.. Oase Pumpe, ohne Filter - über ca. 6 m. Bachlauf. Die Folie ist nirgendwo sichtbar, überall mit grobem Kies (3-8cm) bedeckt.

    Nun habe ich in diesem Jahr recht viele, vor allem Fadenalgen, was mich eher optisch stört, weil sonst alles wirklich perfekt wirkt. Das Wasser ist klar, man kann die Tiere tatsächlich sehr gut beobachten. Die Algen kommen offenbar über einen Nährstoffeintrag durch Pflanzsubstrate bei den Sumpfpflanzen sowie durch gelegentlichen "Überlauf" eines benachbarten Beetes bei Starkregenereignissen (ist aber echt selten).

    Nun würde ich gern einen "einfachst" Bodenfilter in den Bachlauf einbauen. D.h. ich würde einen "Haltepunkt" im Bachlauf mit einer Mischung von Sand und Kies unterschiedlicher Korngrößen füllen, dies dann mit Binsen etc. bepflanzen. Das aus der Pumpe kommende Wasser dann von oben in den "Vertikalfilter" einlaufen lassen, logischerweise kommt es dann unten wieder heraus und läuft in den Bach bzw. Teich.

    Größe dieser Anlage wäre ca. 1m², Fließgeschwindigkeit ca. 0,5l/sek. Würde dies Funktionieren? Keine Ahnung wie lange die "Verweildauer" des Wassers im Filter wäre...

    Ziel ist es, den Nährstoffeintrag zu vermindern und so die Algen fernzuhalten.

    Was meint man im Forum?

    Über Antworten und Anregungen bin ich dankbar.

    cu

    Franky
     
  6. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Hi,

    "Nährstoffeintrag vermindern" als solches wirst Du wohl nur durch bauliche Änderungen. Alles andere ist der Abbau bereits eingespülter Nährstoffe.
    Geht da gar nichts?
    Stark bepflanzte Bachläufe geraten ohne Pflegemaßnamen gern mal außer Kontrolle... was zu Wasserverlust usw. führen kann. Außer, man baut stabil genug, dass die Wurzeln keine Möglichkeit haben, die Folie zu verrücken und das Wasser zur Not über das Substrat hinweg immer noch im Teich landet und nicht im Garten (bei Verstopfungen).

    Zu Fließgeschwindigkeit usw. halt ich mich lieber raus.. wobei die im geschlossenen System Teich eher weniger von Bedeutung sein dürfte - solange das Substrat an Ort und Stelle bleibt. :lala:
     
  7. Flash

    Flash Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    218
    Galerie Fotos:
    39
    Teichtiefe (cm):
    2,2
    Teichvol. (l):
    40m³+3m³
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Hallo,

    der Thead ist zwar schon was älter ich möchte Ihn aber noch mal zum Leben erwecken.

    Wie schaut es denn nun mit den Erfahrungen aus, die Ihr mit dem Bodenfilter ( bewachsen ) sammeln konnet ?

    Ich spiele auch mit dem Gedanken mir einen solchen BODENFILTER zuzulegen, in der Hoffnung damit die Stickstoffverbindungen aus dem Wasser zu Eliminieren.

    Gruß
    Thomas
     
  8. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.091
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Servus Thomas

    Ich habe meinen PF/BF noch nicht in Angriff genommen. Zuerst muß einmal der Teich fertig werden. Und das wird sich noch ein bisschen in die Länge ziehen :lala .
    Kann daher nix berichten.

    Aber es wird sich hoffentlich dazu noch wer Äussern :oki :motz :flehan .
     
  9. Wuzzel

    Wuzzel Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2008
    Beiträge:
    2.582
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    50
    Teichvol. (l):
    600
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    Ich schliesse mich Helmut an !

    Sorry ! :)

    Wolf
     
  10. juergen-b

    juergen-b Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    369
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    30 000l
    AW: Wenn ich heute einen Pflanzenfilter (bewachsenen Bodenfilter) bauen müsste

    hy flash,

    die werden über nitrifikation umgesetzt ........... und die kannst du so gut wie mit jedem filter bewerkstelligen ............. bei einem bodenfilter kommt dann noch denitrifikation dazu ......... hier hast du die chance nitrate und bei richtigem aufbau auch die phosphate zu erwischen ......... nebenbei redet die fachwelt auch von dezimierung patogener keime.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden