Wer frisst die Wasserfeder komplett ab?

Fotomolch

Mitglied
Dabei seit
30. März 2017
Beiträge
184
Teichfläche ()
10
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
keiner
Hallo,
das ist mein erster Beitrag hier in diesem wirklich interessanten Forum. Ich habe mir letztes Frühjahr im Mai einen kleinen Naturgarten mit Teich für Molche und Libellen angelegt. Im Teich sind Wasserminze, Sumpfdotterblume, Wasser- Schwertlilie, Tannenwedel, Zwergrohrkolben, Krebsschere, Schwanenblume, Blutweiderich, einfacher Igelkolben, Nadelsimse, Wasserstern, Pfleilblatt, Sumpfvergissmeinnicht, Froschbiss, Seekanne, Tausendblatt, Supmfcalla und Fieberklee. Der Teich wurde mit Regenwasser befüllt und mit 10 l Wasser aus einem anderen Teich geimpft. Nachdem die Pflanzen im letzten Jahr etwas mickrig waren (wie ich mittlerweile weiß ist das wohl normal für einen neuen Teich), sind bis jetzt auch fasst alle wieder da. Auch die ersten Molche haben sich eingestellt und die Libellenlarven und Schnecken haben den Winter gut überstanden. Die Algen halten sich noch in Grenzen (nachdem was ich hier schon so gesehen habe) und das Wasser ist glasklar.
Was ich allerdings nicht verstehe: wer frisst die Wasserfeder? Die ist letztes Jahr super gediehen (soll ja nicht so einfach sein), ist aber immer mehr abgefressen worden:argh. Dann habe ich kleine Käfige für sie gebaut und sie hat sich etwas erholt. Dann war sie wieder komplett weg und ich habe eine Libellenlarve in dem "Käfig" gefunden. Bevor ich neue reinsetze wüsste ich gerne, ob es wirklich die Libellenlarven sind. Ich dachte immer die leben räuberisch von anderen Tieren:eek:.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit meinem Teich und finde es jeden Tag aufs Neue spannend, was es im Teich so zu entdecken gibt:). Das Highlight sind im Moment natürlich die Molche:like:.
Im Anhang noch zwei Bilder in der Übersicht.

OLY39290.jpg  OLY39291.jpg 
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
6.952
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Besatz
natürlich zugewanderte Wassertiere und Frösche
Zu viele Goldis, 2 Katzenwelse und eine Goldorfe und einige Koi
Hallo erstmal und Willkommen im Forum.
Ich weis zwar nicht was deine Federn futtert, vermute aber das die Libellenlarve sich schon auf den heimlichen vertilger gefreut hatte.
 

Anja W.

Mitglied
Dabei seit
26. Sep. 2016
Beiträge
531
Ort
bei Hannover
Rufname
Anja
Von mir auch erstmal ein herzliches Willkommen hier!
Leider kann ich Deine Frage nicht beantworten. Aber mir gefällt Dein Teich mit der großen flachen Zone und den tiefen Loch. So ähnlich stelle ich mir nämlich auch unseren 2. Teich vor. Wie tief sind die beiden Stufen?

Herzliche Grüße
Anja
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.495
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr
Servus und Herzlich Willkommen

Libellenlarven leben ausschließlich räuberisch.

Deine Wasserfeder könnten Spitzschlammschnecken abgefressen haben?
Posthörner und andere eventuell auch. Unter Schnecken gibt es viele Arten.
Werden meißt mit Pflanzen eingeschleppt. Wobei eingeschleppt vielleicht zu negativ ist.
Die Schnecken sind auch eine Bereicherung in einem Teich und sind schön anzusehen.
Auch fressen sie alle abgestorbene Pflanzenteile ab.

Liebe Grüße
Helmut
 

Fotomolch

Mitglied
Dabei seit
30. März 2017
Beiträge
184
Teichfläche ()
10
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
keiner
Danke für die netten Willkommensgrüße:). Ja, ich habe sowohl Spitzschlammschnecken und Posthornschnecken. Die habe ich aber nie an der Wasserfeder gesehen. Die sollen auch im Teich bleiben, ich finde es sehr nett, wie sie immer die Pflanzen von Algen befreien:). Wenn es die Schnecken sind, gibt es eben keine Wasserfeder. Ich kann froh sein, dass überhaupt so gut wie alle Pflanzen (so ganz genau sehe ich das noch nicht) angegangen sind und gedeihen.
Hallo Anja, mein Teich ist in der Mitte ca. 1 m tief, die "Sumpfzone" - auf dem ersten Bild links - (es ist alles leider etwas tiefer geworden als geplant - deshalb habe ich noch eine "richtige" Sumpfzone mit Erde gemacht. Ich wollte eine Stelle haben, wo die Vögel gut baden können - was sie auch gut angenommen haben) ist abfallend bis zu 40cm tief und die Flachwasserzone (da wo die Krebsscheren sind) ist ca. 40- 60 cm tief. Es sieht durch das klare Wasser alles viel flacher aus als es ist.
Was mich nachträglich ärgert ist, dass ich nicht überall komplett Ufermatten hingemacht habe. Ich hätte nie gedacht, dass ein Teich so klar sein kann. Aber vielleicht sieht man das im Sommer wenn die Seekanne richtig loslegt nicht mehr. Ich habe da auch Bedenken wegen der Sonneneinstrahlung und der Folie.
 
Oben Unten