Youtube Facebook Twitter
  1. Wir führen aktuell einige wichtige Server-Arbeiten durch, bedingt durch den Umzug auf einen neuen Server:
    1. Vorbereitungen und Tests - laufen
    2. Umzug auf einen neuen Server - in Vorbereitung
    3. Software Aktualisierungen - in Vorbereitung
    4. Email Konfiguration und andere Optimierungen - in Vorbereitung
    Wir werden die möglichen Ausfallzeiten für die restlichen Arbeiten so gering als möglich halten. Danke für Dein Verständnis.
    Dein Hobby-Gartenteich-Team
    Information ausblenden

Wichtiger Unterschied Oase Bitron C und Eco 120

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von teichern, 8. Okt. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    265
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Beim Vergleich des Oase Bitron Eco und Bitron C ist mir ein wichtiges Detail im Oase Forum aufgefallen!

    Der neue Eco braucht im Gegensatz zum Bitron C mehr als 10.000 l/h Durchfluss damit der Rotor (zur Reinigung der Quarzröhre) ordentlich arbeiten kann. Da bei vielen wie mir nur ein Bruchteil der angegebenen Pumpenleistung im Filter ankommt, sollte man das beim Kauf eines der o.g. Bitron bedenken. Es gibt wohl eine Düse zum Ausgleich, aber ich schätze damit verschlechtert man auch wieder den Durchfluss.

    Zitat:

    Wenn du einen Durchfluss unter 10000 l/h durch die Bitron Eco hast, muss beispielsweise eine Strömungsdüse eingesetzt werden, um den Rotor für die Selbstreinigung zu betreiben. Auch sollte man bedenken, um so langsamer das Wasser auch die Lampe fließt, um so mehr Mikroorganismen gehen verloren. Deshalb ist der Bypass da. Ein Teil des Wassers läuft so ohne Bestrahlung direkt in den Filter um die Biologie zu erhalten.

    http://forum.oase-livingwater.com/index.php/Thread/8227-Thema-UVC-Lampen-Wie-mache-ich-es-richtig/
     
  2. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.918
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Na ja, das ist eher generell so und auch keine Neuigkeit mehr ...

    Einen Unterschied in den Modellen sehe ich nicht.
    Das kann insbesondere bei Sandkörnern, o.ä. und zu wenig Pumpleistung bei jedem Modell passieren.


    Gruß Carsten
     
    teichern und ThorstenC gefällt das.
  3. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    265
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Ich hatte auch keine Unterschiede gesehen, (abgesehen vom Preis), wenn der Post nicht speziell beim Eco auf die10.000 l hingewiesen hätte. Beim Biotec C hat der Verfasser beim C nicht extra darauf hingewiesen, obwohl der vom Hersteller auch mit 12.000l/h minimum angegeben ist.

    Für mich als „Schwachpumper“ mit geplanter regelbarer Pumpe, die 10.000 l würde man ja leicht unterschreiten, ist jetzt die Frage ob selbst der 72 C vernünftig läuft, mit 12.000l/h minimal.
     
  4. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    1.918
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Ja, macht er. Zumindest bei mir.


    Gruß Carsten
     
  5. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    265
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Wie immer, Danke! :like

    Komme ich mit den 72W beim reduzierten Teichvolumen von 23.000l dann aus, oder ist doch der 110 C angemessen. (Dann ist der Eco natürlich auch nicht mehr weit)
     
  6. dizzzi

    dizzzi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dez. 2014
    Beiträge:
    516
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Habe 22.000Liter und es klappt super mit dem 110C. Einfach bei Bedarf an und 3-4 Tage später ist alles wieder klar.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden