Wie bekomme ich das trübe, grüne Wasser los?!

dann.ys

Mitglied
Dabei seit
8. Aug. 2019
Beiträge
4
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
80
Teichvol. (l)
4800
Hallo,

bin neu hier, mein Name ist kurz Dan und ich benötige Hilfe zu folgendem Thema...

Ich habe mir endlich einen Teich ausgegraben: 200cm x300cm x80cm = 4800 Liter.

Zusammen mit einem Bio-Filter für 14000 Liter laut Herstellerangabe mit 11Watt UVC und 10 Goldfischen habe ich mit dem Hobby losgelegt.

Nach einem halben Jahr wurde mir das Wasser immer trüber, wie grüne Brühe, obwohl der UVC-Klärer 7/24 am laufen ist.

Als erstes habe ich mit Milch den Kampf gegen die Algen gestartet. Laut Recherche sollen Milchbakterien gegen grünes Wasser bzw. Schwebealgen gut wirken...

ohne Erfolg.

Nun bin ich in den Handel, laut Fachkraft sei der UVC-Klärer zu klein. Woraufhin ich mir einen 24 Watt Klärer zugelegt habe, welcher auch 7/24 am laufen ist.

Die Pumpenleistung übrigens ist 30Watt für max. 5000l/h, als Pflanze bisher nur eine Schwimmpflanze im Topf.. der Teich liegt mehr im Schatten, sieht weniger Sonne und der Schlauch liegt gut an der Wasseroberfläche, Sauerstoffaustausch nehme ich an ist daher auch vorhanden...

Allerdings wieder ohne Erfolg.

Habe später das Wasser testen lassen woraufhin herausgestellt wurde dass der GH Wert gleich Null ist und es daran liegen soll.

Wir haben auch eine Enthärtungsanlage

Daraufhin habe ich ein Mittel bekommen was die Werte anpassen soll. Hat auch super geklappt, die Werte liegen jetzt bei:

NO3 10
NO2 0
GH 4-7
KH 7
PH 8
CL2 0-0,8

2 Wochen sind nun vorüber und ich habe immer noch grünes Wasser, zwar etwas weniger trüb aber den Boden sieht man immer noch nicht (siehe Bild), so grün ist das Wasser.

Vielleicht könnt ihr mir helfen?

68D647FE-0165-443D-8C96-01CCFD75EB10.jpeg 
 
Zuletzt bearbeitet:

dann.ys

Mitglied
Dabei seit
8. Aug. 2019
Beiträge
4
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
80
Teichvol. (l)
4800
an der Fütterung kann es auch nicht liegen, die Fische bekommen das Stäbchenfutter Stück für Stück. Sobald ein Stäbchen liegen bleibt, fische ich es schon wieder heraus..
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
4.980
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Hallo Dan und herzlich willkommen bei den Teichsuchties.

Ich nehme mal an du hast ein gepumtes System und die UVC ist vor dem Filter montiert.

Nun ist eine UVC ein zwei seitiges Schwert zum einem macht sie Schwebe Algen kaputt aber auch Bakterien die zur filtetei gebraucht werden.
Um das ein wenig zu trennen wird die UVC in einem Beipass mit 1/3 bis 1/4 Durchfluss verbaut.
Der Effekt beruht darauf das ständig Algen abgetötet werden und die Bakterien eine Chance zum Nitrit Abbau in deinem Filter bekommen.
 

dann.ys

Mitglied
Dabei seit
8. Aug. 2019
Beiträge
4
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
80
Teichvol. (l)
4800
Hallo,

vielen Dank für deine Nachricht!

Genau so ist es, die UVC habe ich direkt vor dem Filter montiert.

Ist das der Grund warum der Teich so trüb bleibt?

Ich mein so wird das ja im Internet angeboten, also ohne bypass. Zu welchen Zwecken werden die Filter so genutzt? Für Teiche ohne Fischbesatz vielleicht?

Gruß
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
4.980
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Zu welchen Zwecken werden die Filter so genutzt? Für Teiche ohne Fischbesatz vielleicht?

Nee, natürlich mit Fischbesatz.
Viele Filter haben erstens einen bestimmten Filteraufbau um den Schmutz aus dem Wasser zu entfernen.
Zweitens entwickelt sich im Filter auch eine biologische "Seite" zB, in Bürsten und Schwaemme.
Dort siedeln Bakterien, die die Abbauleistung des Filter unterstützen.

Ist die UVC direkt geschaltet kommen die Bakterien schwerlich in den Filter.
 

lollo

Mitglied
Dabei seit
14. Juni 2007
Beiträge
1.207
Ort
48...
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6002
als Pflanze bisher nur eine Schwimmpflanze im Topf.
Moin,

das ist dein Problem, KLICK HIER,
da findest du einiges über Algen. Bakterien sind übrigens Subtrat gebunden, und schwimmen nicht im Wasser, und nicht vergessen, alles
funktioniert nicht sofort, da mußt du schon eine Menge Geduld bei haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

jolantha

Mitglied
Dabei seit
5. Juli 2010
Beiträge
4.010
Ort
29358... Deutschland
Rufname
Anne
Teichfläche ()
96
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
60000
Sorry Dany,
aber das, was ich da auf Deinem Bild sehe, ist kein Teich, sondern einfach nur ein Loch, mit Folie drin, damit das Wasser nicht weg kann .
Schau dich mal in der Nachbarschaft um, viele Teichbesitzer räumen jetzt ihre Teiche aus, und entsorgen Wasserpflanzen.
Diese Pflanzen entziehen dem Teich Nährstoffe, die jetzt das Futter für Deine Algen sind.
Oder über Ebay-Kleinanzeigen in Deiner Nähe. Dein Teich braucht Leben , und nicht nur Fische, die fressen und kacken .
Sauerstoffaustausch nehme ich an ist daher auch vorhanden...
Wenn Deine Fische dann mit Bauch oben schwimmen, war Deine Annahme wohl falsch :wand
Bei 10 Fischen, und in der Mitte nur 80 cm Tiefe, solltest Du Dich darum erst einmal kümmern. Sonst hast Du irgendwann mal
Kochfisch , wenn die Temperaturen steigen.
Es gibt Sauerstoffpumpen mit Sprudelstein, die liefern den benötigten Sauerstoff, und die halten Dir Deine Oberfläche auch im Winter eisfrei.
Normalerweise läßt man seinen Teich erst mal mindestens 1 Jahr " einlaufen " und setzt dann Fische rein.
Von diesen UVC - Klärern halte ich persönlich gar nichts, da sie alles an Bakterien vernichten, auch die Nützlichen.
 

dann.ys

Mitglied
Dabei seit
8. Aug. 2019
Beiträge
4
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
80
Teichvol. (l)
4800
Hallo lollo, hallo jolanta,

danke für die Antworten!

Pflanzen kommen auf jeden Fall noch. Da habe ich an Hornkraut an erster Stelle gedacht, sind weitere solcher einfachen Pflanzen für den Teich bekannt?

Die Wasserrose ist z. B. auch schön, mir gefällt aber nicht wie gross der wird.

Mit der Sauerstoffpumpe vom Aquarium habe ich es schonmal versucht, da sprudelt nichts, da lege ich mir einen grösseren Motor noch an :d Für den Winter habe ich auch an die Methode mit dem Sprudelstein gedacht

Gruß
 

ralph_hh

Mitglied
Dabei seit
27. Aug. 2018
Beiträge
211
Ort
22844 Norderstedt, Deutschland
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
5500
Wenn ich mir das kleine Loch im Bild ansehe, würde ich eher von einem Drittel Volumen ausgehen... Kann man aber auch einfach feststellen, wenn man vor und nach dem Befüllen mal einen Blick auf den Wasserzähler wirft. Und dann mit 10 Goldfischen... Oha.

Teichbau geht in der Reihenfolge - Teich anlegen, bepflanzen, warten und dann Fische. Was sollen die Fische da in dem Becken, wo noch keine Pflanzen drin sind, wo die sich mal verstecken können? Für Fische ein ziemlich steriles Becken...

Substrat, also Sand o.ä., wo Unterwasserpflanzen wurzeln soll da nicht rein?
 
Oben