Youtube Facebook Twitter

Wie fülle ich das Wasser im Teich richtig nach?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von JackLurchi, 10. Juni 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. JackLurchi

    JackLurchi Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2020
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Hallo,

    wir haben vor 4 Jahren einen vorhandenen Teich in unserem neuen Garten übernommen.
    Der Vorbesitzer hatte diesen auch nur 2 Jahre und von einem weiteren Vorbesitzer übernommen. Er sagte mir nur dass man bei dem Teich nicht viel machen muss und der sich selbst reguliert.
    Bisher auch soweit alles ok. Aktuell ist das Wasser sogar überraschend klar. So dass ich die wenigen Fische am Grund sehen kann.
    Ansonsten sind auch viele andere Kleinstlebewesen zu sehen und auch Lurche.
    Der Boden und um den Teich herum wachsen viele Pflanzen. Eine Teichrose ist ebenfalls drin.

    Nun zu meiner Frage:
    Wie fülle ich den Teich am besten und schonendsten nach?

    Der Teich verliert alle 1-2 Wochen so viel Wasser, dass ein Flachbereich kaum noch Wasser hat.
    Ich fülle den Teich dann mit einem Wasserschlauch mit Leitungswasser nach.
    Früher habe ich einen harten Strahl aus dem Schlauch direkt knapp über der Wasseroberfläche positioniert und diesen so aufgefüllt. Habe dann aber gelesen, dass dadurch die Wasserschichten total durcheinander gewirbelt werden und das nicht gut ist. Seit dem Stelle ich die Düse am Gartenschlauch so ein, dass das Wasser gestreut wird und wie eine Fontäne über einen größeren Bereich der Wasseroberfläche in den Teich kommt.

    Nun habe ich in meinen Rasen eine Gardenabewässerungsanlage verbaut und werde diese noch irgendwie Smart anbinden, so dass ich es per App steuern und ggf. mit Sensoren automatisch laufen lassen kann.

    Ich möchte nun am liebsten im Teich einen Art Sensor verbauen, der den Wasserstand misst und ab einen bestimmten Niveo wird ein Ventil für eine Wasserleitung geöffnet und das Wasser läuft in den Teich bis ein bestimmtes Niveo erreicht ist.

    Ich frage mich nur ob ich nun am Teichrand einfach einen offenen Schlauch zwischen den Pflazen verstecken soll und dann das Wasser dort rein laufen lasse (wobei dann da auch Tiere in den Schlauch wandern und diesen verschmutzen/verstopfen!?) oder wie bisher wie eine Fontäne über so eine passende Düse? Und auch ob es wichtig ist wie schnell man das Wasser nachlaufen lässt. Wenn es am gesündesten wäre, könnte ich es ja auch extrem langsam laufen lassen, da es ja auch länger laufen kann und dann automatisch abgestellt wird.

    Also einerseits wäre ich über grundsätzliche Tipps dankbar wie man das Wasser am besten in den Teich bekommt.
    Aber es wäre auch genial wenn vielleicht schon jemand von euch mit dem Thema Automatisierung zu tun hatte und mir vielleicht konkrete Produkte oder ähnliches nennen könnte.


    Viele Grüße

    JackLurchi :)

    Wie fülle ich das Wasser im Teich richtig nach?_604485_IMG-20200610-WA0000.jpg_jpg Wie fülle ich das Wasser im Teich richtig nach?_604485_IMG-20200610-WA0001.jpg_jpg Wie fülle ich das Wasser im Teich richtig nach?_604485_IMG-20200610-WA0002.jpg_jpg
     
    Chelmon1, axel120470 und cafedelmar80 gefällt das.
  2. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    834
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo JackLurchi,
    die einfachste, smarteste und auch billigste Möglichkeit einer automatischen Nachfüllung besteht aus einem Schwimmerventil / Füllventil, wie in einem WC Spülkasten. Diese gibt es in Baumärkten für ein paar Euro.

    Gruß Peter
     
    axel120470, cafedelmar80 und samorai gefällt das.
  3. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    4.216
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Ja und zum Einfüllen eine Brause oder alten Duschkopf nehmen, dabei darauf achten das die Strömung Kreis rund einlaeuft.
     
  4. cafedelmar80

    cafedelmar80 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Apr. 2019
    Beiträge:
    62
    Galerie Fotos:
    24
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Alternativ kann man auch für ein "paar Euro mehr" als Nachfüllautomatik einen Regensensor von Gardena zweckentfremden und mit einem üblichen Bewässerungscomputer derselben Marke verbinden. Der Sensor wird mit einer 9V-Batterie betrieben und hält eine Saison (Frühjahr/Sommer/Herbst). Dieser Regensensor hat eine Lichtschranke im Standfuß, die bei Wasserkontakt keine Freigabe an den Bewässerungscomputer sendet.

    Wir hatten die ersten drei Jahre die Variante mit der "WC-Spülung" und sind dann 2015 auf die Variante mit dem Sensor umgestiegen. Den Computer haben wir für zwei Tageszeitpunkte freigegeben zum Nachfüllen.

    PS:
    @JackLurchi
    Du hast wirklich einen schönen Teich. Gerade der Steg mit der Randbepflanzung sieht toll aus. :like
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2020
    axel120470 und PeBo gefällt das.
  5. Sanny219

    Sanny219 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2019
    Beiträge:
    90
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    16
    Teichtiefe (cm):
    180
    Wo bleibt denn das ganze Wasser? Meinst Du die Pflanzen am Teich nehmen das auf oder ist da ein Loch?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden