Youtube Facebook Twitter

Wie Pflanzenfilter anlegen ?

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Kiki, 23. Juni 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Kiki

    Kiki Mitglied

    Registriert seit:
    22. Okt. 2006
    Beiträge:
    200
    Galerie Fotos:
    6
    Teichvol. (l):
    6000 L
    Moin !
    Ich habe meinen Teich umgebaut.:D
    Nun habe ich vor den hinteren Teil abzutennen und als eine Art "Pflanzenfilter" zu verwenden, nun bin ich mir aber noch nicht schlüssig wie ich das realisieren kann. Die Suchfunktion hat mir leider auch noch nicht richtig geholfen.:(
    Also :
    Der "Filter" ist ca 2m lang, 60cm breit und so ca 60cm tief.
    Jetzt habe ich mir gedacht, ich trenne den Teil mit ´ner Mauer ab, die so ca. 5-10 cm unter der Wasseroberfläche aufhöhrt, ab. Darauf kommen Bruchsteine, wodurch das Wasser wieder in den Teich laufen kann.
    Wie baue ich den Filter am besten auf ? :crazy:
     

    Anhänge:

  2. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    Hallo

    will denn Keiner ?

    Also
    zum Begriff , ein wirklicher Pflanzenfilter wäre z.B. so was oder ein mit Lemna minor bestücktes Absetzbecken aus dem regelmäßig "geerntet" wird.
    (übrigens sehr effektiv ! und völlig zu Unrecht missachtet )

    was sonst so unter Pflanzenfilter verstanden wird sind meist hübsch bepflanzte Teicherweiterungen .
    Nett , ...nicht schädlich ;)

    aber

    auch kein Filter ! :cool:

    effektiv sind bepflanzte Bodenfilter

    die sollten auf ihrer Länge vollständig durchflossen werden

    eine Drainageschicht die zu Revisionarbeiten noch erreichbar ist
    wäre schön

    ICH würde so bauen:

    erst eine Schicht Porotonsteine (die Löcher in Strömungsrichtung)

    darauf ein Lochblech um das Substrat von der Drainage fernzuhalten ,
    einen Kontrollschacht bis zum Grund z.B aus Kanalrohr

    das Substrat Lava oder gebrochenen Blähton

    am Ende des Filters ein Absetztbecken und dann einen Überlauf in den Teich

    zur Bepflanzung nur Iris oder Schilf .

    Den Einlauf aus dem Vorabscheider würde ich frei sichtbar von oben auf das Substrat machen und die Oberfläche höher als den Wasserstand anlegen.


    über die Suchfunktion findet man aber schon noch ne ganze Menge hier zu Pflanzenfilter :D ;) oder Bodenfilter


    mfG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2007
  3. Kiki

    Kiki Mitglied

    Registriert seit:
    22. Okt. 2006
    Beiträge:
    200
    Galerie Fotos:
    6
    Teichvol. (l):
    6000 L
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    Super ! DANKE
    Ich dachte mir das ich das ganze als eine Art Filter einsetzt, deshalb auch Pflanzenfilter.:D
    Ich bin noch in der Bauphase und noch für alles offen.:lol:
    Der "Link" ist ja ganz nützlich, danke, aber so ganz verstehe ich das noch nicht:kopfkraz !
    Ich stelle nachher mal ein Foto ein, wenn ich es noch schaffe.:beeten:
    Was ich noch nicht verstehe ist die Sache mit der Absetzkammer. Wie soll die denn aussehen ?
     
  4. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    Hallo

    die Absetzkammer am Schluss hat mit der Funktion des Bodenfilters
    nichts zu tun .
    ICH habe es so gebaut zur Funktionskontrolle und zum Absaugen .

    Das Primäre am Filter ist der möglichst große und vollständig durchspülte durchwurzelte Bodenkörper !


    mfG
     
  5. thias

    thias Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    387
    Galerie Fotos:
    3
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    85000
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    Hallo,

    was soll denn eigentlich heraus gefiltert werden?
    Denn das bestimmt dann auch die Art des Filters.

    Schadstoffe im Wasser, Ausscheidungen, Ammonium etc.
    Dazu brauch ich Bakterien, die sich im Kies oder Filtermatten bevorzugt ansiedeln.
    Wenn man nicht extensiv Fischzucht betreibt oder Hausabwässer einleitet, düfte das das geringere Problem sein.

    Wenn man zu viel Algen, sprich Nährstoffe im Wasser hat, geht das nur mit Pflanzen, wobei Unterwasserpflanzen dort die effektivste Arbeit leisten.

    Wenn man Schwebeteilchen heraus holen will, braucht man entweder eine Sedimentationsstrecke oder einen mech. Filter, der allerdings ständig gewartet werden muss.

    Mein Filter sieht so aus:
    Mit Schwerkraft sauge ich vom Boden des Teiches (mit dem sich absetzenden Mulm) das Wasser in den Filtergraben. Dort sind sehr viele Pflanzen gesetzt, besonders auch Unterwasserpflanzen, den die holen die Nährstoffe direkt aus dem Wasser. Im ersten Teil kann sich auch das Sediment ablagern.
    Die "Wurzelpflanzen" bauen das Sediment ab bzw. ein.
    Am Ende des Filtergrabens befindet sich ein Kiesfilter. Durch den sauge ich mit einer Pumpe und Drainrohren das Wasser nach unten ab. Im Kies sind auch Pflanzen gesetzt, deren Wurzelbereiche durchströmt sind. Wichtig ist aber die vorgeschaltete Sedimentationsstrecke, damit alle Schwebeteilchen sich vorher abgesetzt haben und nicht den Kies verstopfen.
     
  6. Kiki

    Kiki Mitglied

    Registriert seit:
    22. Okt. 2006
    Beiträge:
    200
    Galerie Fotos:
    6
    Teichvol. (l):
    6000 L
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    Hallo !
    Also ich wollte eigentlich die Nährstoffe und Schadstoffe ( Ausscheidungen, Ammonium ) aus dem Wasser filtern.;)
    Zuerst wird das Wasser durch einen normalen mechanischen Filter geleitet, dann wollte ich das Wasser noch zusaätzlich durch die Pflanzen leiten.
    Die Idee mit den Poroton Steinen finde ich eigentlich ganz gut, darauf dann das Substrat aus Lava und dann das ganze mit Pflanzen besetzen.
    Ich dachte da so an Binse und Iris. Ich habe vor das Wasser aus dem mechanischen Filter vorne einzuleiten, durch den "Filter" und dann hinten wieder in den Teich.
    Könnte das so funktionieren ?:kopfkraz
     
  7. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    Hallo Kiki,

    :jaja

    Als Vorfilter würde ich zu einen Spaltsieb raten.
     
  8. Kiki

    Kiki Mitglied

    Registriert seit:
    22. Okt. 2006
    Beiträge:
    200
    Galerie Fotos:
    6
    Teichvol. (l):
    6000 L
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    Gut ! :oki Werde ich mal drüber nachdenken.:kopfkraz
    Kann ich die Pflanzen direkt in die Lavasteine pflanzen oder sollte ich das ganze dann noch mit Kies abdecken und dann die Pflanzen einsetzen?:crazy:
    Wie lange braucht der "Pflanzenfilter" wohl bis der sich eingespielt hat ?
     
  9. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?


    ja
    nein
    33 Tage

    Wie Pflanzenfilter anlegen ?_63420_wespe.jpg_jpg


    ;) :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2007
  10. Kiki

    Kiki Mitglied

    Registriert seit:
    22. Okt. 2006
    Beiträge:
    200
    Galerie Fotos:
    6
    Teichvol. (l):
    6000 L
    AW: Wie Pflanzenfilter anlegen ?

    DANKE ! :toll:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden